MAGAZIN

Pflanzen, die Schnecken nicht mögen

Blühende Beete im Garten zu haben, ist möglich, wenn du schneckenresistente Pflanzen wählst, also Pflanzen, die Schnecken nicht mögen. Mit diesen Pflanzen Schnecken im Garten abwehren ist der beste Schneckenschutz.

Blumen trotz vieler Schnecken im Garten – geht das? Das geht, meine ich. Allerdings muss die Gartenplanung etwas umgeändert und vor allem Blumen berücksichtigt werden, die Schnecken nicht gern fressen. Doch es gibt ziemlich viele schneckenresistente Blumen, wie ich festgestellt habe.

Dass Schnecken langsam sind, halte ich für ein Gerücht. So schnell, wie meine Blumen und Gemüsepflanzen verschwinden und nur eine Schleimspur beweist, wer sich hier gütlich getan hat, müssen Schnecken rasend schnell sein, zumindest beim Fressen.

Richtig lustig finde ich das nicht. Es gibt viele Wege, um Schnecken im Garten zu bekämpfen. Im Blumenbeet setze ich nun auf Pflanzen, die Schnecken nicht mögen.

Doch bevor ich in die Details der Pflanzenliste gehe, möchte ich Euch erst einmal einige Merkmale für schneckenresistente Blumen nennen.

Merkmale schneckenfester Pflanzen

  • Als schneckenfest gelten Pflanzen, die sehr harte, behaarte oder stachelige Blätter haben
  • Gefiederte Blätter werden zwar noch gefressen, aber nicht mehr so gern
  • Verschmäht werden auch Pflanzen, die Giftstoffe enthalten, wie zum Beispiel Eisenhut, Fingerhut oder die Pfingstrosen
  • Pflanzen, die Dornen oder Stacheln auf den Blättern haben, sind unbeliebt
  • Schnecken mögen Pflanzen mit Brennhaaren auf den Blättern nicht

Aber nun eine Liste mit schneckenresistenten Blumen. Natürlich ist diese Liste nicht vollständig, und sicher gibt es auch immer wieder mal Schnecken, die diese Liste nicht kennen und trotzdem diese Pflanzen fressen. Dennoch sollten diese Pflanzen doch schneckenfest genug sein, um trotz Schneckenplage ein blühendes Blumenbeet zu haben.

Mehrjährige Gartenpflanzen

  • Akelei
  • Astilbe (Prachttspiere)
  • Ballonblumen
  • Bartfaden
  • Bartnelken
  • Bergenie
  • Christrosen
  • Duftsteinrich
  • Eisenhut
  • Eisenkraut
  • Fetthenne
  • Fingerhut
  • Frauenmantel
  • Gänsekresse
  • Gartennelken
  • Gedenkemein (oder Vergissmeinicht)
  • Geißbart
  • Gelenkblume
  • Glockenblumen
  • Goldfelberich
  • Goldlack (bedingt winterhart)
  • Goldrute
  • Hauswurz
  • Herbstanemonen
  • Himmelsleiter (oder auch Jacobsleiter)

  • Hornveilchen

  • Hortensien
  • Immergrün
  • Katzenminze
  • Kokardenblume (auch Maler- oder Papageienblume genannt)
  • Küchenschelle
  • Lavendel
  • Lichtnelken
  • Lobelie ( oder Männertreu, bedingt winterhart)
  • Löwenmäulchen
  • Malven
  • Mohn
  • Nachtkerze
  • Nelken
  • Netzblattstern
  • Ochsenzunge
  • Pfingstrose
  • Phlox
  • Purpurglöckchen
  • Rhododendren
  • Rosen
  • Rosenprimel
  • Salomonsiegel
  • Schaumblüte
  • Schleierkraut

  • Schwertlilie

  • Sommeraster
  • Sonnenröschen
  • Spornblume
  • Staudenwicken
  • Steinbrech
  • Sterndolde
  • Storchschnabel
  • Tränendes Herz
  • Veilchen

Kräuter

Einjährige oder nicht winterharte Pflanzen

  • Aschenblumen
  • Begonien
  • Elfenspiegel
  • Engelstrompeten
  • Fuchsschwanz
  • Geranien
  • Gladiolen
  • Goldmohn
  • Kapuzinerkresse
  • Portulakröschen
  • Ringelblume
  • Ziertabak

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.

TEILEN:

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2016. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN