MAGAZIN

Zimmerpflanzen mit fantastischen Blättern

Blattschmuck statt Blüten: Zimmerpflanzen mit fleischigen, bunten oder großen Blättern sehen ganzjährig toll aus. Wir stellen die 13 schönsten Blattschmickpflanzen fürs Zimmer mit ausgefallenen Blättern vor.

Gerüschte Wedel, gewagte Farbkombinationen oder große Blätter – Zimmerpflanzen mit außergewöhnlichen Blättern sind der Hingucker in jedem Raum. Damit du auch lange Freude an den Pflanzen mit besonders schönen Blättern hast, hier noch Tipps zur Pflege der Zimmerpflanzen.

Blattschmuckpflanzen richtig pflegen

Die meisten Zimmerpflanzen mit ausgefallenen Blättern kommen aus tropischen Gegenden. Du solltest daher bei der Pflege folgende Punkte berücksichtigen:

  • Heller Standort Tropische Pflanzen mögen es gern hell, aber nicht sonnig. Südfenster mit starker Sonneneinstrahlung sind meistens nicht für diese Pflanzen geeignet. Im Winter solltest du die Pflanzen näher ans Fenster rücken, um Lichtmangel vorzubeugen.

  • Hohe Luftfeuchtigkeit Im Winter leiden die Pflanzen unter trockener Heizungsluft. Die einfachsten Methoden, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, sind das regelmäßige Einsprühen der Blätter. Verwende dazu am besten abgestandenes Wasser, da sonst die Pflanzen unschöne Kalkflecken auf den Blättern bekommen. Hier noch mehr Tipps, um die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung zu erhöhen.

1. Marante (Calathea makoyana)

Die Maranten haben große, mehrfarbige Blätter, die von unten betrachtet oft rötlich erscheinen. Am besten entwickeln sich die Pflanzen bei hoher Luftfeuchtigkeit. Die tropischen Pflanzen mögen es warm, die Temperatur sollte nicht unter 18 Grad fallen.

Standort: indirektes Licht, halbschattig

Gießen: Substrat darf nicht austrocknen, Erde feucht bis nass halten

Größe: bis zu 35 cm hoch und breit

2. „Iron-Cross“ Begonia (Begonia masoniana)

Diese Pflanze hat eine der außergewöhnlichsten Blätter, die Zimmerpflanzen haben können. Die Blätter haben eine starke Struktur, sind hellgrün und tragen jedes ein Kreuz auf dem Blatt – woher sie auch ihre Namen erhalten haben. Die rosafarbenen Blüten sind eher unscheinbar – und bei diesem Blattschmuck eher Nebensache. Die Erde der Eisenkreuz Begonie sollte nicht austrocknen. Verwende am besten zimmerwarmes, abgestandenes Wasser zum Gießen. Bei braunen Blattspitzen, ist die Luftfeuchtigkeit zu gering. Werden die Blätter braun oder gelb, musst du höchstwahrscheinlich weniger gießen. Vorsicht: Die Pflanze ist giftig.

Standort: indirektes Licht, halbschattig

Gießen: Substrat darf nicht austrocknen

Größe: 30 x 30 cm

3. Mosaikpflanze (Fittonia albivenis Verschaffeltii)

Die Mosaikpflanze hat auffallend rot oder silberfarben gefärbte Blattadern. Die kleinen Pflanzen fühlen sich in Terrarien oder als Bodendecker in Blumenfenstern wohl – Hauptsache, die Luftfeuchtigkeit ist hoch. Die Erde sollte niemals ganz austrocknen. Staunässe vertragen die Pflanzen aber nicht. Die Temperatur sollte zwischen 18 und 23 Grad

Standort: indirektes Licht, halbschattig

Gießen: Substrat darf nicht austrocknen

Größe: bis zu 13 cm hoch und breit

4. Blattbegonie (Begonia rex)

Wie es der Name schon verrät, sind die Blattbegonien wegen ihrer Blätter interessant. Von den Blattbegonien gibt es eine Vielzahl an Sorten mit Farbkombinationen in Silber, Weiß, Rosa, Rot, Lila und Grün. Auch wenn die Pflanzen vor allem wegen ihrer Blätter beliebt sind, entwickeln sie auch hübsche rosafarbene oder weiße Blüten, wenn sie an einem hellen Standort stehen. Pralle Mittagssonne wird schlecht vertragen.

Standort: indirektes Licht bis halbschattig

Gießen: Substrat darf nicht austrocknen

Größe: bis zu 20 cm hoch

5. Keulenlilien (Cordylone)

Keulenlilien treiben es richtig bunt. Ihre Blätter sind von einem auffälligen und intensiven Rot, so dass sie große Aufmerksamkeit erzielen. Wenn die Pflanzen höher werden, fallen die unteren Blätter ab und lassen den Stamm sehen. Keulenlilien lassen sich leicht vermehren – du musst nur ein Stück eines Asts auf die Erde legen. Bis sich neue Triebe entwickeln, kann es aber einige Zeit dauern.

Standort: indirektes Licht, hell, ohne direkte Mittagssonne

Gießen: Substrat darf nicht austrocknen

Größe: bis zu 180 cm hoch

6. Dreimasterblume (Tradescantia pallida)

Die Dreimasterblume ist eine der schönsten Hängepflanzen fürs Zimmer. Die meisten Sorten haben oliv- oder silberfarbene Streifen auf dunkel-violetten Blättern. Ein weiterer Vorteil dieser Pflanze ist, dass sie sehr pflegeleicht ist und auch für Menschen mit wenig Zeit und Geduld für Pflanzen geeignet ist. Außerdem kannst sie sehr einfach über Stecklinge vermehren, falls dir doch Pflegefehler passieren oder du ein Exemplar verschenken möchtest.

Standort: hell bis halbschattig

Gießen: Obere Erdschicht vor jedem Gießen antrocknen lassen

Größe: bis zu 30 cm hoch und 60 cm breit

7. Bromelie (Bromeliaceae)

Bei der Bromelie sind tatsächlich die Blätter der Hingucker – auch wenn die bunten Blätter oft fälschlich für die Blüten gehalten werden. Bromelien werden in die Blüte gegossen, nicht auf die Erde.

Standort: hell ohne direkte Sonneneinstrahlung

Gießen: Obere Erdschicht vor jedem Gießen antrocknen lassen

Größe: bis zu 30 cm hoch

8. Leuchterblume (Ceropegia woodii)

Die Blätter der Leuchterblume sind zwar klein, haben aber ein sehr schöne weiß-silbrige Maserung. Die Blättchen wachsen an dünnen Trieben, an denen sie einzeln präsentiert werden. Die pflegeleichte Leuchterblume kann als Hängepflanze kultiviert werden oder sich kunstvoll um ein Spalier winden.

Standort: hell, nach Möglichkeit ohne direkte Sonneneinstrahlung

Gießen: Obere Erdschicht vor jedem Gießen antrocknen lassen

Größe: bis zu 200 cm lange Triebe

9. Sägeblattkaktus (Epiphyllum anguliger)

Diese Hängepflanze bringt Schwung ans Blumenfenster. Denn die Blätter dieses dornlosen Kaktus´ sind wellenförmig, was ihm im Englischen den hübschen und eingängigen Namen zigzag cactus eingebracht hat. Dieser Kaktus hat aber nicht nur attraktive Blätter, sondern treibt auch wunderschöne Blüten. Der Sägeblattkaktus kann geschnitten werden, wenn er zu lang wird.

Standort: hell ohne direkte Sonneneinstrahlung

Gießen: Obere Erdschicht vor jedem Gießen antrocknen lassen

Größe: etwa 70 cm lang

10. Brutblatt (Bryophyllum)

Das Brutblatt hat lange, spitz zu laufende graugrüne Blätter. Einzigartig ist das Brutblatt wegen der vielen kleinen Kindel, das heißt Ableger, die an seinen Blattspitzen wachsen. Schon bei einer kleinen Berührung fallen diese ab und wachsen schnell an. Für einen endlosen Strom an kleinen Jungpflanzen ist also gesorgt.

Standort: hell bis sonnig

Gießen: Obere Erdschicht vor jedem Gießen antrocknen lassen

Größe: etwa 35 cm hoch

11. Geigenfeige (Ficus lyrata)

Die großen Blätter der Geigenfeige sind gewellt und erinnern an die Form von Geigen. Ihre Größe und ihr knubbeliges Aussehen machen sie zum Mittelpunkt eines jeden Raums. Die Pflanze darf erst gegossen werden, wenn die obere Schicht des Substrats trocken ist

Standort: hell bis halbschattig

Gießen: Obere Erdschicht vor jedem Gießen antrocknen lassen

Größe: bis 200 cm hoch

12. Geweihfarn (Platycerium)

Der Geweihfarn ist die vegane Variante des Hirschgeweihs an der Wand. Die Blätter sehen aus wie das Geweih eines Farns, wachsen bogig herab und sind mit vielen kleinen Härchen überzogen. Als Substrat eignet sich Orchideenerde. Der Geweihfarn braucht hohe Luftfeuchtigkeit und einen warmen Standort.

Standort: hell bis halbschattig, keine direkte Sonne

Gießen: das Substrat darf nicht austrocknen

Größe: 50 bis 100 cm hoch

13. Buntwurz, Kaladie (Caladium)

Kaladien lassen es farblich so richtig krachen und schrecken vor gewagten Farbkombinationen in Pink, Weiß und Grün nicht zurück. Im Winter sterben die Blätter ab und die Pflanze macht eine Pause, gern an in einem kühlen Zimmer, aber nicht unter 15 Grad. Im Frühjahr treibt die Pflanze neu aus. Kaladien brauchen eine hohe Luftfeuchtigkeit. Gieße den Buntwurz mit zimmerwarmem Wasser. Ist das Wasser zu kalt, können die empfindlichen Wurzeln einen Wurzelschick erleiden.

Standort: hell bis halbschattig

Gießen: Obere Erdschicht vor jedem Gießen antrocknen lassen

Größe: bis 20 – 40 cm hoch, 20 – 30 cm breit

Auch noch interessant:

Die schönsten Hängepflanzen für innen https://freudengarten.de/show/1255/10-hangepflanzen-fur-innen?page=1


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.

DIESER ARTIKEL ENTHÄLT AFFILIATE LINKS


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN