MAGAZIN

Efeututen vermehren - so gelingt es

Von der Efeutute Ableger selber zu ziehen, geht ganz einfach. Hier eine Anleitung zum Vermehren der Efeutute.

Efeututen (Epipremnum aureum) sind äußerst robuste Zimmerpflanzen. Sie verschönern als Kletterpflanze oder Hängepflanze unsere Wohnzimmer. Wenn es in einem Haushalt Efeututen (Epipremnum aureum) gibt, dann meistens mehrere Pflanzen. Die Efeututen lassen sich nämlich so leicht vermehren, dass man nicht widerstehen kann, Nachwuchs zu ziehen.

Efeututen pflegen

Efeututen stammen aus Südostasien. Dort wachsen sie an den Stämmen von Bäumen hoch. Als Zimmerpflanzen brauchen sie entweder eine Kletterhilfe oder wachsen als Hängepflanzen. Im Zimmer brauchen sie einen hellen, aber nicht sonnigen Standort. Wenn die Efeutute zu dunkel steht, verlieren die Blätter ihre Musterung und werden einfarbig grün. Während der Wachstumsphase in den Sommermonaten sollte die Pflanze alle zwei Wochen gedüngt werden. Am besten wachsen Efeututen, wenn ihr Substrat gelichmäßig feucht ist. Sie akzeptieren aber längere Trockenheit. Im Winter ist eine hohe Luftfeuchtigkeit für die Pflanze wichtig. Stelle sie daher nicht in die Nähe von Heizkörpern und sprühe die Blätter oft ein. Weitere Tipps, um die Luftfeuchtigkeit für Zimmerpflanzen zu erhöhen, findest du hier.

Ableger der Efeutute schneiden

Efeututen bilden lange, herabhängende Triebe. Wenn diese zu lang werden, kannst du sie auf der für dich passenden Länge abschneiden. Statt die abgeschnittenen Triebe der Efeututen wegzuwerfen, verwende sie, um neue Pflanzen zu ziehen.

Für neue Pflanzen solltest du immer mehrere Triebe wurzeln lassen und in einen Topf pflanzen. Denn Efeututen bilden lange Triebe, die sich kaum verzweigen. Damit die Efeututen schön buschig ausssehen, müssen immer mehrere Triebe in einen Topf gepflanzt werden.

Länge der Stecklinge

Die Triebe, die du zur Vermehrung der Efeututen verwendest, sollten zwischen 10 und 15 Zentimeter lang sein und mindestens zwei Blattknoten haben. Entferne die unteren Blätter, bevor du die Triebe in Wasser oder Erde steckst.

Triebe in Wasser wurzeln lassen

Efeututen wurzeln sehr gut in Wasser. Stecke sie in ein Wasserglas und dieses an einen hellen Platz auf dem Fensterblatt. Wenn die Wurzeln etwa zwei Zentimeter lang sind, kannst du sie einpflanzen. Längere Wurzeln brechen beim Einpflanzen leicht ab und sollten daher gekürzt werden. Wenn der Steckling Wurzeln treibt, pflanze ihn ein und halte die Erde in den nächsten Wochen gut feucht, aber nicht nass.

Ableger in Topf pflanzen

Statt die abgeschnittenen Triebe ins Wasser zu stellen, kannst du sie in einen Topf mit Erde stecken. Die robusten Efeututen werden auch dort anwachsen, wenn du das Substrat gleichmäßig feucht hältst und den Topf an einen hellen, aber nicht sonnigen Platz stellst.

Der richtige Zeitpunkt für das Vermehren von Efeututen

Efeututen kannst du das ganze Jahr über vermehren. Das Frühjahr, wenn die Tage länger werden, ist besonders gut geeignet.

Efeutute kaufen

Weiterlesen:


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN