MAGAZIN

Gemüse auf dem Balkon anbauen

Auf dem Balkon lässt sich Gemüse sehr gut anbauen, da die Pflanzen vor Regen und Wind geschützt sind. Außerdem sind viele Gemüsesorten sehr dekorativ und lassen sich hervorragend direkt vom Strauch naschen.

Du möchtest Gemüse auf deinem Balkon anbauen. Hier findest du die Antworten auf die wichtigsten Fragen:

Worauf muss ich denn so ganz allgemein beim Balkon-Gärtnern achten?

  • Baue Pflanzen an, die nicht zu viel Zeit bis zur Ernte brauchen. So werden einige Pflanzgefäße während der Saison wieder frei.
  • Auf kleineren Balkonen ist der Anbau von Snackgemüse empfehlenswert. Dabei handelt es sich um klein bleibende Pflanzen, an denen zum Beispiel Mini-Gürkchen oder Cocktail-Tomaten wachsen.
  • Verzichte auf hoch wachsende Tomaten. Sie benötigen einen stabilen Pflanzstab, der im Pflanzkübel keinen Halt findet.
  • Wähle möglichst große Pflanzgefäße. Je kleiner das Gefäß ist, desto häufiger musst du gießen.
  • Viele Gemüsesorten sind Starkzehrer, die viel Nährstoffe brauchen. Verwende daher sehr gute Blumenerde. Starkzehrer, wie zum Beipiel Tomaten oder Gurken, kannst zusätzlich noch mit Hornspänen „füttern“.

Mein größtes Problem ist, dass ich zu wenig Platz habe. Was hilft gegen Platzmangel?

Wenn der Platz auf dem Balkon begrenzt ist, nutze die Vertikale. Kräuter wachsen sehr gut in Hängeampeln., die du ganz einfach an gespannten Schnüren aufhängen kannst. Blumentreppen und Pflanzregale ermöglichen das Aufstellen von vielen Pflanzgefäßen auf wenig Platz. Kletternde Gemüsepflanzen, wie zum Beispiel Stangenbohnen oder Gurken, bieten Sichtschutz, wenn sie ihre Kletterhilfen erobern. Achte allerdings darauf, dass die Kletterhilfen gut verankert sind

Welche Pflanzgefäße sind für den Balkon geeignet?

Ganz wichtig ist, dass die Pflanzgefäße einen Wasserabfluss haben, denn Staunässe wird von keiner Gemüsepflanze vertragen. Die Größe des Pflanzgefäßes hängt sehr von dem Gemüse ab, das du anbauen möchtest.

  • Balkonkasten Auch auf dem kleinsten Balkon findet noch ein Balkonkasten Platz. Wenn du Balkonkästen neu kaufen musst, erwäge die Anschaffung eines Balkonkastens mit Wasserreservoir, wenn du dir die Arbeit beim Gießen erleichtern willst. Balkonkästen müssen auf jeden Fall sicher am Balkongeländer angebracht werden, damit sie, zum Beispiel bei starkem Wind, nicht herabfallen können.

  • Pflanzkübel Pflanzkübel gibt es in allen Formen und Materialien, so dass für jeden Geschmack und Stil etwas dabei ist. Eine billige, aber nicht ganz so attraktive Möglichkeit ist es, Mörtelkübel aus dem Baumarkt zu verwenden.

  • Hochbeet Schön ist ein Hochbeet auf dem Balkon. Da ein Hochbeet sowohl wegen seines Materials aber auch wegen Erde sehr schwer werden kann, musst du unbedingt auf die Tragfähigkeit deines Balkons achten

  • Pflanztaschen und Pflanzsäcke Pflanztaschen und -säcke sind eine gute Alternative zu schweren Pflanzgefäßen. Pflanzsäcke werden mehrmals verwendet und können im Winter platzsparend im Keller verstaut werden.

Welches Gemüse auf dem Balkon pflanzen?

Hier eine Übersicht, welche Pflanzen im Balkonkasten wachsen und welche mehr Erde und damit einen Pflanzkübel benötigen. Natürlich können die Pflanzen, die im Balkonkasten Platz finden auch in Pflanzkübel gesetzt werden. Unter die Gemüsesorten hat sich auch ein bisschen Obst gemischt. Auch Säulenobst lässt sich in Pflanzkübeln anbauen. Nach wenigen Jahren wird aber der Platz im Pflanzcontainer für die Bäume zu klein und sie müssen ausgepflanzt werden.

Für den Balkonkasten:

Pflanzen für Pflanzkübel:

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN