MAGAZIN

Weiß blühende Sträucher

Weiß blühende Büsche und Sträucher sind großartig, um dunkle Ecken im Garten optisch aufzuhellen. Jetzt auf freudengarten die schönsten weiß blühenden Sträucher kennenlernen und Tipps zu Standort und Boden lesen.

Die Farbe Weiß steht in der Gartengestaltung für Eleganz und Reinheit. Weiße Sträucher werden daher gerne für moderne Gartenanlagen oder Zen-Gärten verwendet. Weiß blühende Sträucher werden auch gerne für Gärten verwendet, deren Besitzer vor allem am Abend Zeit haben, um sie zu genießen, ohne den Garten taghell beleuchten zu müssen.

Hier die schönsten weiß blühenden Sträucher

1. Duftschneball (Viburnum)

Der Duftschneeball bringt im Frühjahr und Herbst Farbe in den Garten. Im Mai zeigt der Strauch seine weißen, duftenden Blüten, im Herbst verfärben sich die Blätter wunderschön. Die Knospen des Duftschneeballs sind rosa, werden aber wiß, wenn sie sich öffnen. Wenn dir der Haus Rosa nicht gefällt, kannst du stattdessen die Sorte Viburnum plicatum var. tomentosum 'Mariesii' anpflanzen.Leider musst du bei dieser Sorte auf den betörenden Duft verichten. Der Korea-Duftschneball mag humosen, leicht sauren Boden. Ein guter Tipp ist es, den Boden rund um die Pflanze mit Kiefern-Nadeln zu mulchen.

• Blütenfarbe: weiß mit leicht rosa Knospen

• Standort: Sonnig bis halbschattig

• Boden: normaler, durchlässiger, leicht saurer Gartenboden

2. Weißer Flieder (Syranga vulgaris)

Fliederist ein sehr pflegeleichter Strauch, den du als Solitär oder in eine Hecke pflanzen kannst. Die Blüten sind nicht nur wunderschön, sondern duften auch betörend. Am bekanntesten sind zwar die lila blühenden Sträucher, aber die weiß blühenden stehen ihnen in der Schönheit der Blüte in nichts nach. Flieder blüht im späten Frühjahr.

• Blütenfarbe: weiß, lila, rosa

• Standort: Sonnig

• Boden: normaler, eher trockener, durchlässiger Gartenboden

3. Bauernjasmin, Duftjasmin, Gewöhnlicher Pfeifenstrauch (Philadelphus coronarius)

Der Bauernjasmin ist eine Pflanze, bei der man sich nicht entscheiden kann, was schöner ist, der Duft der Blüten oder deren Aussehen. Bauernjasmin kann ziemlich hoch werden und bietet guten Sichtschutz. Die Pflanze ist äußerst pflegeleicht.

• Blütenfarbe: weiß

• Standort: Sonnig bis halbschattig

• Boden: normaler, durchlässiger Gartenboden

4. Asiatischer Blumenhartriegel (Cornus kousa)

Unterarten des asiatischen Blumenhartriegels sind der Chinesische (Cornus kousa subsp. chinensis) und der Japanische Blumenhartriegel (Cornus kousa subsp. kousa). Die Blüten sind zwar recht unspektakulär, prächtig sind vielmehr die sie umgebenden Scheinblüten, die den Strauch oder kleinen Baum zu den schönsten Blühsträuchern machen. Das Gehölz kann vier bis sechs Meter hoch werden. Es wächst langsam, kann aber im Lauf der Jahre sehr ausladend werden. Der Bluemhartriegel blüht he nach Sorte zwischen Mai und Juli.

• Blütenfarbe: weiß, rosa

• Standort: Sonnig, absonnig bis halbschattig; geschützter Standort

• Boden: normaler, sandig-humoser, leicht saurer, durchlässiger Gartenboden

5. Brautspiere (Spiraea arguta)

Die schneeweißen Doldenblüten der Brautspiere sind nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch bei Bienen sehr beliebt. Der Strauch blüht von April bis Mai und wird zwischen 150 und 200 Zentimeter hoch. Die Brautspiere ist relativ trockentolerant. Junge Pflanzen müssen aber gut gegossen werden. Am besten die Erde rund um die Pflanzen gut mulchen, damit sie nicht so schnell austrocknen.

• Blütenfarbe: weiß, rosa

• Standort: Sonnig, absonnig bis halbschattig; geschützter Standort

• Boden: normaler, sandig-humoser, leicht saurer, durchlässiger Gartenboden

6. Deutzie

Die Deutzie ist ein pflegeleichter Strauch, der entweder straff aufrecht oder leicht überhängend wächst. Zur Blütezeit von von Mai bis Juni ist er mit vielen kleinen, glockenähnlichen Blüten übersät. Ganz ohne Wassergaben kommt die Pflanzen in trockenen Sommern nicht aus und muss daher regelmäßig gegossen werden. Deutzien können zwischen zwei und vier Meter hoch werden.

• Blütenfarbe: weiß, rosa

• Standort: Sonnig bis halbschattig

• Boden: normaler, durchlässiger Gartenboden, toleriert lehmhaltige Böden

6. Hortensien (Hydrangea)

Hortensien zählen zu den beliebtesten Gartenpflanzen wegen ihrer großen, üppigen Blüten mit ihrer sehr langen Blütedauer. Weiß blühende Sorten gibt es unter den allen Arten der Hortensien, wie zum Beispiel den Bauernhortensien, den Ball- und Strauchhortensien oder Kletterhortensien. Sehr beliebt ist zum Beispiel die Ballhortensie ‚Annabell. Ideal ist ein Standort mit Sonne am Morgen und Schatten am Mittag und Abend.

• Blütenfarbe: weiß, oft leicht rosafarben

• Standort: absonnig bis halbschattig; geschützter Standort

• Boden: nährstoffreich, humos, feucht und durchlässig

7. Rosen (Rosa)

In einer Aufzählung der schönsten blühenden und duftenden Sträucher dürfen die Rosen nicht fehlen. Wenn du nicht so große Lust auf die Pflege von manchmal doch anspruchsvollen Rosen hast, kannst du dich auch für robuste Bodendecker-Rosen entscheiden, die sehr pflegeleicht sind.

• Blütenfarbe: weiß und fast alle andern Blütenfarben

• Standort: sonnig

• Boden: nährstoffreich, humos und durchlässig

8. Fingerstrauch (Potentilla fruticosa)

Von den Fingersträuchern sind vor allem die gelb blühenden Sorten bekannt. Der anspruchslose Strauch zählt zur Familie der Rosengewächse und wird zwischen 50 und 130 Zentimeter hoch. Der Busch wächst sehr dicht, so dass er als Bodendecker eingesetzt werden kann. Der Fingerstrauch hat reizende einfache Blütenschalen als Blüten und eine lange Blühdauer von Juni bis Oktober.

• Blütenfarbe: gelb, weiß, orange rosa

• Standort: sonnig

• Boden: eher nährstoffarm, humos und durchlässig

9. Rhododendron

Rhododendron, oder auch Alpenrose genannt, trägt im Frühjahr prächtige Blüten. Der immergrüne Strauch wächst langsam, kann aber zielmlich groß werden, so dass du ihm ausreichend Platz im Beet einräumen solltest. Rhododendren sind sehr anspruchsvoll, was den Standort und Boden angeht. Sind hier die Ansprüche des Strauchs erfüllt, ist seine Pflege problemlos.

• Blütenfarbe: gelb, weiß, orange rosa und andere Farben

• Standort: halbschattig, lichter Schatten

• Boden: kalkfreie, lockere, humose und feuchte Erde

10. Duftblüte (Osmanthus burkwoodii)

Die Duftblüte ist ein immergrüner Strauch, der zwischen 150 und 200 Zentimeter groß wird. Im April Mai öffnen sich die weißen, intensiv duftenden Blüten. Junge Pflanzen brauchen einen Winterschutz, bis sie gut angewachsen sind. Im Winter sieht das Laub, das in der Form dem der Stechpalme ähnelt, frisches Grün in den Garten.

• Blütenfarbe: weiß, gelb

• Standort: halbschattig, geschüzuz

• Boden: locker, humos, durchlässig

Tipp zur Gartengestaltung mit weißen Sträuchern

Bist du ein Fan von weißen Pflanzen im Garten? Wenn ja, solltest du dennoch nicht nur weiß blühende Sträucher, Bäume und Blumen in deinen Garten pflanzen. Dadurch kann der Garten doch etwas eintönig und fast grell wirken. Besser ist es, zwischen weiße Pflanzen auch einige zu setzen, die einen warmen Farbton haben oder solche, die einen kleinen Touch in andere Farben, wie Gelb, Violett oder Pink haben.

Weiß blühende Sträucher kaufen

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.

Bild Brautspiere von Hans Braxmeier auf Pixabay


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN