MAGAZIN

13 blühende Sträucher für das ganze Jahr

Gartengestaltung mit Sträuchern, die den Garten das ganze Jahr über bunt und interessant machen mit Blüten, Früchten oder Herbstlaub. Hier eine Liste der schönsten Sträucher für einen ganzjährig farbenfrohen Garten.

Es gibt’s Sträucher, die ihren großen Auftritt im Frühjahr bei der Blüte haben, manche bringen mit bunten Früchten oder prächtig gefärbtem Herbstlaub in den Garten. Wenn du Sträucher und Büsche für deinen Garten auswählst, achte darauf, wann ihre Blüten, Früchte oder Blätter am schönsten sind. Treffe dann deine Auswahl so, dass du das ganze Jahr über Farbe im Garten hast. Hier 12 Vorschläge für Farbe im Garten für das ganze Jahr.

1. Zaubernuss (Hamamelis x intermedia)

Die Zaubernuss öffnet bereits im Januar ihre Blüten. Wird es nochmals sehr kalt, kann sie ihre Blüten wieder einrollen, um sie bei den nächsten wärmenden Sonnenstrahlen wieder zu öffnen. Da die Zaubernuss bereits im Winter blüht, ist ein geschützter Standort für sie empfehlenswert.

• Standort: sonnig bis halbschattig

• Farbe: gelb

• Boden: gut durchlässig, saurer Boden mit Kompost verbessert

2. Kornelkische (Cornus mas)

Die Kornelkirsche ist eine viel zu wenig beachtete Alternative zur den beliebten Forsythien. Forsythien sind zwar pflegeleichte Sträucher mit wunderschönen gelben Blüten im Frühling und lassen sich, da sie sehr schnittverträglich sind, gut in gemischte Hecken integrieren. Leider sind ihre Blüten nur schön anzusehen und bieten Bienen keine Nahrung. Kornelkirschen sind im Frühjahr mindestens ebenso prächtig anzusehen wie Forsythien. Sie blühen im März und sind dann von hungrigen Bienen umschwärmt. Die Früchte im Herbst sind übrigens nicht nur für Vögel ein Genuss. Aus ihnen lassen sich leckeres Mus und Marmelade herstellen.

• Standort: sonnig bis halbschattig, je schattiger desto weniger Früchte

• Farbe: gelb

• Boden: gut durchlässig, bevorzugt etwas kalkhaltig

3. Rhododendron

Die großen Blüten, die sich je nach Sorte zwischen März und Juni zeigen, machen den Rhododendron zu einer der wichtigsten Blütensträucher. Sein immergrünes Laub bietet für den Rest des Jahres Sichtschutz und bringt im Winter Farbe in den Garten. Wichtig für das Gedeihen des Rhododendrons ist ein saurer Boden.

• Standort: halbschattig

• Blütenfarbe: fast alle Farben

• Boden: kalkfrei, locker, humos, feucht

4. Flieder (Syringa vulgaris)

Flieder blüht im Mai. Seine traubenförmigen Blüten sind ein Genuss für Augen und Nase. Flieder ist ein sehr pflegeleichter Strauch, der als Solitär oder in Hecken gepflanzt werden kann.

• Standort: sonnig, toleriert Halbschatten, blüht dann aber weniger

• Farbe: weiß, blassgelb, rosa, violett

• Boden: gut durchlässig, eher feucht, bevorzugt kalkarmen Boden, kommt aber auf fast allen Böden zurecht

5. Rosen (Rosa)

Die Rose, die Königin der Blumen darf in einer Liste der schönsten blühenden Sträucher nicht fehlen. Remontierende Rosen, das sind Rosen, die mehrmals blühen, sind ab Ende Mai den ganzen Sommer über ein schöner Blickfang. Einmal blühende Rosen blühen üppiger und tragen im Herbst dekorative Hagebutten.

• Standort: sonnig

• Farbe: weiß, gelb, rosa, rot

• Boden: durchlässig, nährstoffreich

6. Hibiskus (Hibiscus syriacus)

Mit seiner späten Blütezeit zwischen Juli und Oktober füllt der Hibiskus die Lücke zwischen der Frühjahresblüte und der bunten Herbstfärbung der Blätter. Der Hibiskus hat eine sehr lange Blühdauer und blüht bis zum ersten Frost. Hibiskus blüht nur am einjährigen Holz. Er sollte daher im Frühjahr vor dem Austrieb geschnitten werden.

• Standort: sonnig, geschützt

• Farbe: weiß, rot, rosa, oder mehrfarbige Blüten

• Boden: gut durchlässig, feucht, nährstoffreich

7. Federbuschstrauch (Fothergilla)

Der Federbuschstrauch hat das ganze Jahr über etwas zu bieten. Ende April bis Anfang Mai zeigt er seine duftenden weißen Blüten, die in ihrer Form an Flaschenbürsten erinnern. Seinen großen Auftritt hat der Federbuschstrauch im Herbst, wenn sich seine Blätter von gelb, orange, purpur bis zu grün, manchmal alle Farben auf einem Blatt, verfärben. Der Federbuschstrauch blüht am alten Holz und sollte daher nicht zu stark zurückgeschnitten werden. Fothergilla wächst gut neben Rhodoendren und Azaleen, da Sträucher ähnliche Ansprüche an den Boden haben.

• Standort: sonnig oder halbschattig

• Farbe: weiß

• Boden: gut durchlässig, sandig-humos, feucht, kalkfrei, saurer Boden

8. Rispenhortensie (Hydrangea paniculata)

Auch dieser Strauch ist das ganze Jahr über interessant. Im Sommer wegen seiner traumhaft schönen Blüten, die in großen Rispen zusammenstehen und mit einer Blütezeit von Juli bis Oktober sehr lange den Garten zieren, im Herbst wegen seines grüngellb gefärbten Laubs und im Winter wegen seiner sich schälenden Rinde.

• Standort: sonnig oder halbschattig

• Blütenfarbe: weiß, rosa

• Boden: durchlässig, humos, feucht, kalkempfindlich, neutral bis saurer Boden

9. Roter Hartriegel (Cornus alba)

Wieder ein Strauch, der das ganze Jahr über interessant ist. Im Frühsommer trägt er viele weiße Blüten und im Herbst färbt sich sein Laub knallbunt. Besonders interessant sind seine roten Äste, die im winterlichen Garten leuchten und Farbe in den grauen Wintergarten bringen.

• Standort: sonnig oder halbschattig

• Farbe: weiß

• Boden: durchlässig, nährstoffreich, frisch, feucht

10. Felsenbirne (Alemanchier)

Die Felsenbirne ist vielseitig im Garten zu verwenden. Optische Höhepunkte sind die Blüte mit unzähligen, cremeweißen Blüten im April und Mai, die in lockeren Trauben zusammensitzen, und die bunte Färbung des Laubs im Herbst. Nicht unerwähnt soll hier der Gaumenschmaus bleiben. Das heimische Wildgehölz trägt im Sommer viele kleine, süße Beeren, die im Geschmack an Heidelbeeren erinnern.

• Standort: sonnig oder halbschattig

• Blütenfarbe: cremeweiß,

• Boden: durchlässig

11. Die Zierquitte

Die Zierquitte ist ein kleiner, anspruchsloser Strauch. Er trägt wunderschöne, schalenförmige Blüten, die besonders auffallen, da sie vor dem Blattaustrieb erscheinen. Sie können als Heckenpflanze oder kleiner Busch gepflanzt werden. Im Herbst und Winter zieren die kleinen Quitten den Strauch. Anders als der Name vermuten lässt, sind die Zierquitten, wie auch die Früchte anderer Wildgehölze, essbar. Vögel suchen gerne zwischen ihren dornigen Ästen Schutz.

• Standort: sonnig oder halbschattig

• Blütenfarbe: weiß, rosafarben, rot

• Boden: anspruchslos, nicht zu kalkhaltig

12. Liebesperlenstrauch (Callicarpa giraldi)

Von Frühling bis Sommer ist der kleine Liebesperlenstrauch, oder auch Schönfrucht genannt, ein unauffälliger Geselle, der anderen Platz für ihren großen Auftritt lässt. Die Blüten, die von August bis September blühen, sind eher unauffällig, werden aber von Bienen sehr geschätzt. Im späten Herbst und Winter wird zieht er allerdings alle Augen auf sich, da seine lilafarbenen Früchte so attraktiv und außergewöhnlich sind.

• Standort: sonnig oder halbschattig, geschützt

• Blütenfarbe: weiß, Früchte: violett

• Boden: durchlässig, feucht

13. Stechpalmen (Ilex)

Ein weiterer immergrüner Strauch muss in dieser Aufzählung vorhanden sein. Stechpalmen sind immergrüne Sträucher mit breiten, gezackten, glänzenden Blättern. Die Blüten im Frühjahr sind nicht sehr auffällig umso mehr aber die roten Beeren die im Herbst und Winter den Strauch zieren. Der Baum ist schnittverträglich und kann gut als Heckenpflanze verwendet werden. Standort: hell bis schattig

• Standort: halbschattig bis schattig

• Blütenfarbe: weiß, rote Beeren

• Boden: durchlässig

Sträucher für einen bunten Garten kaufen

Auch noch interessant:


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


KOMMENTARE (2)

Redaktion freudengarten

Liebe Gisela, danke für deine Nachricht. Ja, die Zaubernuss brauchst du, da führt kein Weg dran vorbei. Auch wenn sich im Januar so einiges im Garten tut, diese Blüten braucht man!


Gisela Tanner

Herzlichen Dank für diese tollen Informationen! Einiges davon habe ich schon im Garten, aber die Zaubernuss möchte ich unbedingt noch für unserem Garten kaufen. Liebe Grüße Gisela


Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN