MAGAZIN

Mischkultur mit Erbsen

Du möchtest Erbsen anbauen? Dann lies jetzt, welche Pflanzen gute Nachbarn und welche schlechte Nachbarn für Erbsen sind erhalte Tipps zum Säen, Anbauen und Pflegen der Erbsenpflanzen.

Was ist Mischkultur?

Mischkultur heißt, unterschiedliche Pflanzen nebeneinander zu pflanzen, die sich gegenseitig beim Wachsen, bei der Abwehr von Schädlingen oder auf andere Weise unterstützen. Auch das Pflanzenwachstum, der Platz, den die Pflanze braucht, Anforderungen an Standort und Boden spielt bei der Auswahl guter Pflanznachbarn eine wichtige Rolle. Wann die Gemüsepflanzen reif werden, ist nicht relevant.

Gute Nachbarn für Erbsen

Für Erbsen sind die Pflanzen gute Beetnachbarn, die die gleichen Anforderungen an den Boden und Standort haben, die sich gegenseitig beim Wachstum unterstützen und mit denen du den Platz im Beet bestmöglich nutzen kannst. Der Zeitpunkt der Ernte spielt keine Rolle.

Schlechte Nachbarn für Erbsen

Erbsen säen

Erbsen sind einjährige Gemüsepflanzen, die du jedes Jahr neu säen musst. Ihnen macht kaltes Wetter nicht viel aus. Daher kannst du sie etwa Anfang bis Mitte April ins Freiland säen. Das Vorziehen im Haus ist nicht zu empfehlen, da die jungen Pflanzen unter dem Verpflanzen leiden. Daher ist es besser, direkt ins Beet zu säen.

Erbsen werden am besten in Reihen gesät, wobei der Abstand in der Reihe fünf Zentimeter betragen sollte. Stecke die Samen in etwa vier Zentimeter tief in die Erde.

Boden und Standort für Erbsen

Erbsen sind nicht sehr anspruchsvoll, was den Boden angeht. Sie wachsen aber am besten in nährstoffreicher, durchlässiger Erde. Der Standort sollte sonnig sein.

Erbsen pflegen

Sobald sich die Erbsen etabliert haben, brauchen sie wenig Pflege. Eine Rankhilfe, wie zum Beispiel an Ast oder Bambusstab, wird von den Erbsenpflanzen gern angenommen, ist aber nicht unbedingt erforderlich. Während der Wachstumsphase müssen Erbsen wenig gegossen werden, damit sie nicht so viel Laub bilden.Es ist ausreichend, die Erbsen einmal in der Woche intensiv zu gießen.

Erbsen ernten

Wenn die Hülsen hellgrün und knackig sind, sind sie reif. Du kannst, wenn du vorsichtig auf die Schoten drückst, die Erbsen fühlen. Sind die Schoten glanzlos, hast du den richtigen Erntezeitpunkt verpasst. Je öfter du erntest, um so mehr wird die Produktion neuer Früchte angeregt.

Erbsen schmecken frisch am besten. Ernte daher die Schotenerst dann, wenn du sie verzehren möchtest.

Nach der Ernte

Reiße nach der Ernte nicht die Pflanze mit dem Wurzelballen aus, sondern schneide die oberirdischen Pflanzenteile ab. Die Wurzeln sammeln Stickstoff, den sie wieder an die Erde abgeben

Erbsen Saatgut kaufen

Auch noch interessant:


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN