MAGAZIN

Ranunkelstrauch pflanzen und pflegen

Der Ranunkelstrauch, oder kurz Kerrie nach dem botanischen Namen Kerria japonica, ist ein pflegeleichter Strauch für Hecken und als Sichtschutz. Jetzt eine Pflege Anleitung für den unkomplizierten Busch lesen.

Fakten zum Ranunkelstrauch

Der Ranunkelstrauch (Kerria japonica), auch Japanisches Goldröschen genannt, gehört zur Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Ursprünglich stammt der Strauch aus China und Japan. Den botanischen Namen ‚Kerria‘ hat der Strauch von William Kerr erhalten, der die Pflanze im 19. Jahrhundert in den Westen brachte. ‚Japonica‘ spielt darauf an, dass die ursprüngliche Heimat neben China Japan ist.

Der Ranunkelstrauch hat viele rutenartige Triebe, die sich nur wenig verzweigen. Junge Pflanzen wachsen eher aufrecht, während ältere eine schöne überhängende Form haben. Die Kerrie wird zwischen 150 und 200 Zentimeter hoch. Schon die Äste der Kerria japonica haben Zierwert. Während die älteren Äste nach oben streben, sind die jungen etwas ungestüm und wachsen in alle Richtungen. Dies ergibt eine interessante Wuchsform mit horizontal und vertikal wachsenden Ästen. Besonders schön ist die hellgrüne Farbe der Rinde, die im Winter Farbe in den Garten bringt.

Die Blätter sind länglich bis eiförmig, laufen spitz zu und sind an den Rändern gesägt. Im Herbst färben sich die Blätter gelb, bevor sie abfallen. Blätter und Blüten des Ranunkelstrauchs erscheinen Anfang Mai bis Ende Juni gleichzeitig. Die gelben Blüten sitzen an kurzen Stielen an den Ästen. Die ungefüllten Sorten haben fünf Blütenblätter, die schalenförmig um die zahlreichen Staubbeutel angeordnet sind. Nach der Hauptblüte blühen die Pflanzen häufig ein zweites Mal später im Winter. Aus den Blüten bilden sich unscheinbare, bräunlich-schwarze Steinfrüchte.

Standort und Boden für den Ranunkelstrauch

Der Ranunkelstrauch wächst sowohl an sonnigen und schattigen Standorten. Am meisten ist jedoch ein halbschattiger Standort zu empfehlen, da dort die Kerrie am schönsten blüht. Zwar zählt die Kerrie zu den sommergrünen Sträuchern, die sehr gut im Schatten wachsen – allerdings blüht der Strauch umso weniger je schattiger er steht. Auch in der Sonne wächst die Kerrie prächtig, aber die Sonne lässt die gelben Blüten schnell verblassen.

An den Boden stellt das Japanische Goldröschen keine großen Ansprüche. Der pH-Wert ist ihr ziemlich egal. Sie wächst auch auf nährstoffarmen Böden, entwickelt sich aber in humusreicher Erde deutlich besser. Der Boden sollte durchlässig sein.

Pflanzen und Pflege des Japanischen Goldröschens

Der Ranunkelstrauch kann breit und ausladen werden, daher solltest du einen Pflanzabstand von einem Meter einhalten, wenn der Strauch als Solitär oder in eine frei wachsenden Hecke gepflanzt werden soll. Der Ranunkelstrauch vermehrt sich stark über Ausläufer, so dass das Abstecken der Triebe durchaus lästig werden kann, wenn du der Pflanze nicht den Platz zum Verbreiten geben möchtest. Den Verbreitungsdrang der Kerrie kannst du nur mit einer Wurzelsperre begrenzen. Diese sollte etwa fünf Zentimeter aus dem Boden herausragen. Der beste Zeitpunkt zum Pflanzen ist das Frühjahr.

Die Kerrie ist ein Flachwurzler und verträgt keine anhaltende Trockenheit, da sie sich nicht aus tiefer liegenden Erdschichten mit Wasser versorgen kann. Halte also die Erde rund um den Strauch feucht. Eine Mulchschicht, zum Beispiel aus Rasenschnitt, hilft dir dabei. Ranunkelstrauch muss nicht gedüngt werden, eher im Gegenteil. Ist der Boden zu stickstoffhaltig steckt der Strauch seine Kraft in die Bildung neuer Triebe und Ausläufer und bildet weniger Blüten. Etwas Kompost im Frühjahr oder Rindenmulch ist für die genügsame Kerrie ausreichend.

Tipp: Die Sorte Pleniflora bildet keine Ausläufer, hat dafür einen anderen großen Nachteil. Da sie gefüllte Blüten hat, ist dieser Strauch für Bienen uninteressant.

Ranunkelstrauch schneiden

Der Ranunkelstrauch blüht am alten Holz. Daher darf der Strauch nicht vor der Blüte geschnitten werden, sonst würden die Knospen der Schere zum Opfer fallen. Abgestorbene Äste solltest du immer entfernen. Schneide auch alte Äste du immer wieder aus, da sie nur noch wenige Blüten tragen. Möchtest du die Pflanze verjüngen, kannst du die Äste bis zum Boden abschneiden. Mit der Zeit neigt der Strauch zum Verkahlen im Inneren. Daher solltest du innere Triebe regelmäßig abschneiden, so dass er sich von innen verjüngt.

Ranunkelstrauch vermehren

Der Ranunkelstrauch verbreitet sich sehr leicht über Ausläufer, so dass die Vermehrung kein Problem ist. Die Ausläufer brauchst du nur abtrennen und an einer neuen Stelle im Garten einpflanzen.

Du kannst du den Strauch auch über Stecklinge vermehren. Am einfachsten ist es, einen Trieb abzuschneiden und in ein Glas mit Wasser zu stellen. Wenn der Trieb Wurzeln gebildet hat, kannst du ihn einpflanzen.

Krankheiten und Schädlinge

Der Ranunkelstrauch ist sehr robust und nicht anfällig für Krankheiten und Schädlinge.

Verwendung des Ranunkelstrauchs im Garten

Der Ranunkelstrauch bringt halbschattige Gartenecken mit seiner Blütenfülle zum Leuchten. Vor allem solltest du aber die grüne Farbe der Triebe bei deiner Gartengestaltung berücksichtigen. Sie sind ein sehr schöner Farbtupfer im winterlichen Garten. In Kombination mit dem roten oder gelben Hartriegel können es die Sträucher so richtig bunt treiben.

Da der Ranunkelstrauch sich auch im Schatten wohl fühlt, kann er gut unter Bäume gepflanzt werden. Auch wenn die Pflanze jeden Schnitt gut verträgt, solltest du sie nicht für formale Hecken verwenden. Der Charme der Pflanze liegt in ihrer lockeren, überhängenden Wuchsform, die sie durch starken Rückschnitt verlieren würde. In einer frei wachsenden Hecke macht sich die Kerrie neben Deutzien, Spirea oder der Zierjohannisbeere jedoch sehr gut und wächst auch so dicht, dass sie gut als Sichtschutz dient.

Ist der Ranunkelstrauch bienenfreundlich?

Gefüllte Sorten werden von Bienen nicht angeflogen. Ungefüllte Sorten sind bei Bienen beliebt, da sie Pollen und Nektar bieten.

Sorten

Ungefüllte Sorten: Simplex, Golden Guinea mit großen Blüten

Gefüllte Sorten: Peniflora, Picta mit panaschierten Blättern

Ranunkelstrauch kaufen

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN