MAGAZIN

Gartenarbeit im August – das ist jetzt zu tun

Im August ist der Garten auf seinem Höhepunkt. Das Wachstum der Pflanzen lässt nach, viele Früchte werden reif. Neben dem Ernten sind noch einige Dinge im Garten zu erledigen. Hier unsere Gartentipps für den August.

Im August, wenn das Wachstum der Pflanzen nachlässt, kannst du mit der Gartenarbeit durchatmen. Dafür hält dich die Ernte auf Trab. Obst und Gemüse wird reif und muss geerntet und verarbeitet werden. Dennoch solltest du deinen Garten nicht ganz aus den Augen verlieren. Hier die Checkliste für die Gartenarbeit im August.

Richtig gießen

Im heißen Monat August ist das Gießen des Gartens ein großes Thema. Die wichtigsten Regeln beim Gießen sind seltener, dafür aber durchdringend gießen. Der beste Zeitpunkt ist der frühe Morgen. Gießt du am Abend, freuen sich die Schnecken im Garten über das angenehm feuchte Klima.

Taglilien schneiden

Wenn die Blüte der Taglilien vorüber ist, verfärbt sich oft das Laub braun. Schneide die Pflanze auf etwa 20 Zentimeter zurück. Nach zwei Wochen treibt sie neu aus und blüht erneut. Vorsicht: Spät blühende Taglilien dürfen nicht geschnitten werden.

Lavendel schneiden

Nach der Blüte muss Lavendel geschnitten werden. Es reicht, mit der Heckenschere die verblühten Stängel abzuschneiden. Eine ausführliche Anleitung zum Schneiden von Lavendel findest du hier.

Schnellwüchsige Hecken schneiden

Im August können schnell wachsende Hecken, wie Hainbuche, Rotbuche oder Liguster, ein zweites Mal geschnitten werden.

Blauregen schneiden

Und weiter geht es mit dem Thema Schneiden. Im August schießt der Blauregen und treibt lange, dünne Triebe, so genannte Peitschentriebe. Wenn du es auf mehr Blüten abgesehen hast, solltest du diese Triebe radikal abschneiden. Eine genaue Anleitung zum Schneiden von Blauregen findest du hier.

Geranien und Fuchsien vermehren

Im August kannst du Fuchsien und Geranien mit Stecklingen vermehren. Schneide Stecklinge ab, entferne die unteren beiden Blätter und stecke sie in Töpfe mit Anzuchterde. Bedecke die Stecklinge mit einem Glas oder einer durchsichtigen Plastiktüte bis die Stecklinge angewachsen sind.

Das Ziehen von Stecklingen hat den Vorteil, dass du Geranien & Co. so leichter überwintern kannst, da Stecklinge viel weniger Platz brauchen.

Algen im Gartenteich verhindern

An heißen Tagen wird das Wasser im Teich warm – ideal für Algen, die sich stark vermehren. Als erste Hilfe-Maßnahme kannst du die Algen mit einem Kescher aus dem Wasser fischen, auf Dauer ist das aber mühsam. Auch ein Sonnenschirm kann den Teich vor der heißen Mittagshitze schützen. Besser ist es, das Übel an der Wurzel zu packen. Bekommen die Fische im Teich zu viel Futter? Wird Dünger aus den Beeten ins Wasser geschwemmt? Ist der Teich richtig bepflanzt? Oft werden Unterwasserpflanzen vergessen, die für das biologische Gleichgewicht im Teich sehr wichtig sind, vergessen. Krebsscheren (Stratiotes aloides) oder der Sumpf-Wasserstern (Callitriche palustris) sind nur zwei Beispiele für Unterwasserpflanzen, die die Wasserqualität im Teich verbessern. Diese helfen auf zwei Arten. Zum einen entziehen sie dem Wasser Nährstoffe und zum anderen beschatten sie ihn, so dass sich das Wasser nicht so schnell erwärmt.

Blumenzwiebeln pflanzen

Bereits im August müssen einige Blumenzwiebeln schon gepflanzt werden. Die Zwiebeln der Herbstzeitlosen (Colchium autumnale) müssen an einem sonnigen bis halbschattigen Platz in die Erde, damit sie im Herbst noch blühen. Die Madonnenlilie (Lilium candidum), der Türkenbund und die Steppenkerze (Eremurus) blühen erst im nächsten Jahr.

Blumensträuße schneiden

Blumensträuße aus dem eigenen Garten sind besonders schön. Schneide die Blumen am Morgen, wenn sie noch frisch sind. Schnittblumen halten länger, wenn du täglich das Wasser wechselst und die Stiele unten schräg anschneidest.

Wenn du durch den Garten streifst, um Blumen zu schneiden, nutze die Gelegenheit und putze die Stauden aus.

Hier findes du Ideen für die schönsten Schnittblumen für den Garten.

Blumensamen ernten

Viele Blume sind schon verblüht und haben Samen gebildet. Nimm´ von deinen Lieblingsblumen Samen ab, um im nächsten Frühjahr neue Blumen säen zu können. Eine Anleitung zum Ernten von Samen findest du hier.

Rasen durchlüften

Zur Saisonmitte tut dem Rasen eine Pflegebehandlung mit dem Vertikutierer gut. Meistens wird er nur im Frühjahr eingesetzt, aber nach den Sommerstrapazen ist die Erde verdinchtet und Unkräuter haben sich angesiedelt. Setze den Vertikutierer nur ein, wenn Regen angesagt ist, damit er sich gut erholen kann.

Kübelpflanzen pflegen

Kübelpflanzen, die im Haus überwintern, dürfen nicht mehr gegossen werden. Balkonblumen, die du einjährig kultivierst, kannst du mit Dünger noch zu einem großartigen Finale im Herbst anspornen.

Erdbeeren pflanzen

Erdbeeren (Fragaria) aus dem eigenen Garten ist ein ganz besonderer Genuss. Anfang August ist die Zeit, um die Weichen für die Gaumenfreuden im nächsten Jahr zu stellen. Pflanze neue Erdbeerpflanzen, die du entweder selbst vermehrt oder gekauft hast, ins Gemüsebeet. Achte darauf, Erdbeerpflanzen in ein neues Beet zu setzen, in dem zuvor keine Erdbeeren wuchsen.

Gemüse aussäen

Im August kann noch gesät werden. Rucola, Radieschen, Dill, Frühlingszwiebeln, Gartenkerbel, Koriander, Pflücksalat, Spinat und Feldsalat können direkt ins Beet gesät werden. Auf leere Beete, auf denen du kein Gemüse mehr säen willst, wird Gründüngung ausgesät.

Auberginen ernten

Im August werden die ersten Auberginen reif. Der richtige Erntezeitpunkt ist nicht ganz einfach zu erkennen. Die Früchte sollten eine dunkle, glänzende Haut haben.

Regelmäßig ernten

Gurken, Zucchini und Bohnen bilden mehr Früchte, wenn sie regelmäßig geerntet werden. Junge Gurken kannst du einlegen, um einen Vorrat für den Winter zu haben.

Brombeeren schneiden

Die Früchte der Brombeerpflanzen wachsen vor allem an den zweijährigen Trieben. Schneide daher nach der Ernte die Triebe kurz über dem Boden ab. Die einjährigen Triebe bleiben unberührt.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN