MAGAZIN

Gartenarbeit im Oktober im Gemüsegarten

Im Gemüsegarten gibt es im Oktober noch einiges zu tun. Der Garten muss winterfest gemacht und Vorbereitungen für das Frühjahr gemacht werden.

Rhabarber anbauen

Wer die sauren Stangen im nächsten Frühjahr ernten möchte, sollte sie im Oktober pflanzen. Wer schon Rhabarber im Garten hat, kann ihn jetzt teilen und an einen neuen Standort setzen, damit die Pflanzen besser und kräftiger wachsen.

Fallobst einsammeln

Fallobst im Herbst solltest du regelmäßig einsammeln. Denn wenn das Obst von Schädlingen, wie zum Beispiel dem Apfelwickler, befallen ist, ist ein erneuter Befall im nächsten Jahr sehr wahrscheinlich. Gesundes Obst kannst du für Kuchen, Obstsäfte oder Fruchtleder verwenden. Überzähliges Obst ist für Gartenbewohner ein willkommener Leckerbissen – lasse daher etwas Obst für die Tiere übrig. Wenn du viel Obst hast, kann sich die Anschaffung eines Rollsammlers lohnen. Dann kannst du das Obst ohne Bücken einsammeln. Wenn du das Fallobst nicht verwerten kannst, kannst du kleinere Mengen, die nicht von Schädlingen befallen sind, auf dem Komposthaufen entsorgen. Wenn du große Mengen Fallobst hast, ist Vergraben eine gute Möglichkeit, das überzählige Obst zu entsorgen. Vergrabe es etwa einen halben Meter tief im Gemüsebeet, das gibt im nächsten Jahr einen guten Dünger. Fallobst aber nicht neben Bäume pflanzen, der Fäulnisprozess könnte auf die Wurzeln übergehen.

Verschrumpeltes Obst am Baum, das von der Fruchtfäule befallen ist, solltest du abnehmen und entsorgen. Bleiben die erkrankten Früchte am Baum hängen, so können sich die Sporen des Schadpilzes den Winter über verbreiten.

Obstgehölze pflanzen

Mitte Oktober bis Mitte November ist die beste Zeit, um Obstgehölze und Beerensträucher, wie Stachelbeeren, Brombeeren oder Himbeeren, zu pflanzen. Achte beim Pflanzen darauf, dass die Veredelungsstelle etwa fünf Zentimeter oberhalb des Bodens ist. Geschnitten werden die neu gepflanzten Gehölze erst im nächsten Frühjahr. Kälteempfindliche Obstarten, wie Kiwi, Aprikose, Walnuss, Quitte oder Wein solltest du erst im Frühjahr pflanzen.

Himbeeren schneiden

Winterhimbeeren können im Herbst oder auch im Winter kurz vor dem Austreiben geschnitten werden. Dazu werden die Ruten kurz oberhalb des Bodens gekürzt. Hier lesen, wann Sommerhimbeeren geschnitten werden.

Gründüngung aussäen

Nach dem Abernten der Beete liegt die Erde offen da und ist nicht geschützt. Gründüngung verhindert ein Ausschwemmen der Nährstoffe, ein Verschlämmen des Bodens und führt dem Boden im Frühjahr neue Nährstoffe zu. Daher jetzt noch Gründüngungspflanzen, wie zum Beispiel Spinat oder Feldsalat aussäen.

Schnittlauch treiben

Um Schnittlauch auch im Winter ernten zu können, werden die Wurzelballen ausgegraben und abgestorbene Wurzeln und Halme abgeschnitten. Die Wurzelballen offen auf dem Beet liegen lassen. Ab Mitte März werden die Wurzelballen für einige Stunden in handwarmes Wasser gelegt und dann wieder eingetopft. Nach etwa drei Wochen auf der Fensterbank kannst du den ersten Schnittlauch ernten.

Beete für Kohl düngen

Wenn du nächstes Jahr Kohl anbauen möchtest, solltest du das Beet für die starkzehrenden Gemüsepflanzen am besten jetzt noch mit Kompost anreichern.

Spargelbeet vorbereiten

Wenn du nächstes Jahr Spargel anbauen möchtest, solltest du jetzt bereits das Beet dafür vorbereiten: Alles Unkraut muss gejätet und der Boden gut umgegraben werden. Mische dabei Kompost und Mist unter die Erde. Den Boden dann entweder mit einer Mulchschicht oder Gründüngung schützen.

Beete glatt ziehen

Die Erde von freien Beeten muss jetzt glatt gezogen werden, denn in Erdspalten legen Schnecken gern ihre Eier ab.

Unkraut jäten

Es lohnt sich, jetzt noch einmal Unkraut zu jäten, bevor es sich vor dem Winter noch aussäen kann.

Produkte für die Gartenarbeit im Herbst kaufen

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN