MAGAZIN

Die 18 schönsten rosa blühenden Pflanzen

Du liebst Rosa? Wir stellen dir 18 rosa blühende Pflanzen für deien Garten vor, von einjährigen Blumen, Balkon- und Kübelpflanzen über rosa blühende Stauden und Gehölze.

Rosa gibt es in vielen Schattierungen, von fast weiß über ein weiches, pastellfarbenes Rosa bis hin zu einem dramatischen Pink. Doch es gibt nicht nur viele verschiedene Rosatöne. Rosa wirkt auch in Kombination mit anderen Farben immer wieder anders. Rot unterstreicht die Wirkung von Rosa. Eine Kombination rosafarbener und blauer Blumen wirkt eher kühl. Die Farbe Weiß lässt Rosa eher pastellfarben wirken. Du siehst, du kannst mit rosafarbenen Blüten je nach Farbton und je nach Kombination mit anderen Farben jeweils unterschiedliche Wirkung erzielen und rosa blühende Pflanzen vielfältig in deinem Garten einsetzen. Wir stellen dir zur Inspiration 18 rosa blühende Pflanzen vor, die in verschiedenen Rosa- Tönen blühen, darunter Stauden, einjährige und zweijährige Blumen und sogar ein rosa blühender Baum.

1. Fingerhut (Digitalis purpurea)

Am bekanntesten und am weitesten verbreitet ist der zweijährige Fingerhut Digitalis purpurea. Auch wenn die Pflanze nur zweijährig ist, gehört sie zu den so genannten Gartenvagabunden, die sich selbst im Garten aussäen und immer an neuen Plätzen erscheinen. Der Fingerhut blüht in pastellfarbenem Rosa und passt sich gut in ein buntes Blumenbeet ein, ohne es zu dominieren. Der Fingerhut ist eine typische Pflanze für den Bauerngarten. Beachte aber, dass der Fingerhut sehr giftig ist.

Blütenfarbe: purpurrosa

Höhe: bis zu 130 cm

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: durchlässig, nährstoffreich

2. Polsterphlox (Phlox subulata)

Der Polsterphlox ist ein beliebter Bodendecker für sonnige Standorte. Am besten kannst du seine Blütenpracht bewundern, wenn er an am Rand einer Mauer wächst, so dass er seinen Blütenteppich über die Mauer herabhängen lassen kann.

Blütenfarbe: Helllila, Rosa, Karminrot

Blütezeit: April bis Juni

Höhe: 15 bis 30 cm

Standort: sonnig, toleriert auch halbschattigen Standort

Boden: trocken bis frisch, mäßig nährstoffreich

3. Bauernpfingstrose (Paeonia officinalis)

Die Bauernpfingstrose ist eine Staude mit wunderschönen gefüllten oder ungefüllten Blüten. Die Pflanze ist absolut frosthart und besonders für Bauerngärten beliebt.

Blütenfarbe: Je nach Sorte Rot und Rosa

Blütezeit: Mai bis Juni

Höhe: 40 bis 80 cm hoch, bis 80 cm breit

Standort: sonnig, toleriert auch halbschattigen Standort

Boden: feucht, humos, nährstoffreich

4. Flammenblume (Phlox paniculata)

Der Flammenblume, oder der Hohe Gartenphlox, wird häufig wegen seiner intensiv leuchtenden rosafarbenen Blüten gepflanzt. Die Blüten wachsen in auffälligen, großen Rispen. Die Flammenblume wird zwischen 60 und 120 Zentimeter hoch.

Blütenfarbe: Je nach Sorte Weiß, Rosa, Purpur , Violett, mehrfarbig

Blütezeit: Juli bis Mitte August

Höhe: 80 bis 120 cm

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: locker, humos, nährstoffreich, durchlässig

5. Engelstromete (Brugmansia × candida)

Von den Engelstrompeten gibt es weiß, gelb und rosa blühende Sorten. Engelstrompeten sind nicht winterhart und müssen frostfrei überwintert werden. An einem sonnigen und geschützten Platz wachsen die Engelstrompeten sehr schnell und sehen mit ihren bis zu 30 Zentimeter großen Blüten phantastisch aus. Engelstrompeten haben zwei Nachteile: Zum einen sind sie sehr giftig und sollten daher nicht in Gärten stehen, in denen Kinder spielen. Zum anderen brauchen sie viel Wasser, vor allem, wenn sie als Kübelpflanze kultiviert werden. An sonnigen Tagen muss die Pflanze bis zu zweimal gegossen werden.

Blütenfarbe: Je nach Sorte Weiß, Rosa, Gelb

Standort: sonnig, keine Mittagssonne

Boden: locker, humos, nährstoffreich, durchlässig

6. Petunien (Petunia)

Einjährige Blumen machen den Garten auch zwischen den Blütezeiten der Stauden bunt. Blühpausen gibt es in jeder Blumenrabatte, auch wenn sie noch so gut geplant ist. Die meisten einjährigen Pflanzen, die wie als Balkonpflanzen kultivieren, blühen fast den ganzen Sommer über, wie auch die Petunien.

Blütenfarbe: Rosa, Pink, Weiß, Rosa, Purpur , Dunkelrot, zweifarbig

Blütezeit: Mai bis zum ersten Frost

Höhe: 30 bis 50 cm

Standort: sonnig bis halbschattig, vor Wind und Regen geschützt

Boden: locker, nährstoffreich, durchlässig

7. Zauberglöckchen (Calibrachoa)

Zauberglöckchen und Petunien sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Am auffälligsten ist, dass die Blüten der Zauberglöckchen kleiner sind, so dass sie auch häufig Mini-Petunien genannt werden. Außerdem haben Petunien an den Blättern kleine Härchen, so dass sich die Blätter beim Anfassen leicht klebrig anfühlen. Zauberglöckchen entwickeln lange, hängende Triebe. Daher sind sie für Hängeampeln besonders gut geeignet. Zauberglöckchen sollten einmal in der Woche gedüngt werden.

Blütenfarbe: Rosa, Pink, Weiß, Rosa, Purpur, Dunkelrot, Gelbtöne, Orange, zweifarbig

Blütezeit: Mai bis zum ersten Frost

Höhe: 30 bis 50 cm lange, hängende Triebe, 40 bis 60 Zentimeter hoch

Standort: sonnig bis halbschattig,

Boden: locker, durchlässig, nährstoffreich, leicht sauer

8. Hyazinthen (Hyacinthus orientalis)

Die Hyazinthen sind Frühjahrsblüher, deren viele glockenförmigen Blüten an einer Blütenrispe den Frühling begrüßen. Hyazinthen blühen in vielen Farben, aber alle duften intensiv. Hyazinthen blühen etwa zeitgleich mit Narzissen. Hyazinthenzwiebeln können bis zu 10 Jahre alt werden.

Blütenfarbe: Rosa, Pink, Blau, Rot, Weiß, Violett

Blütezeit: April bis Mai

Höhe: 30 cm hoch

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: frisch, durchlässig

9. Blutpflaume (Prunus cerasifera ‘Nigra’)

Die Blutpflaume trägt im Frühjahr herrliche, rosafarbene Blüten. Nach der Blüte sorgen das hübsche Laub und die leckeren Früchte dafür, dass der Baum den ganzen Sommer und Herbst attraktiv ist und daher zu einem beliebten Hausbaum wurde. Die Blüten sind bei Insekten sehr beliebt.

Blütenfarbe: Rosa

Blütezeit: Mitte März

Höhe: 5 bis 7 Meter hoch, 3 bis 6 Meter breit

Standort: sonnig, toleriert auch absonnigen Standort

Boden: keine besonderen Ansprüche, bevorzugt einen nährstoffreichen und kalkhaltigen Boden

10. Dipladenia (Mandevilla)

Die Dipladenia ist eine tropische Schlingpflanze, die bei uns als Balkonpflanze kultiviert wird. Dipladenias brauchen immer einen Stützstab, an dem sie sich festhalten können. Dipladenias blühen den ganzen Sommer über und brauchen, obwohl sie am liebsten den ganzen Tag in der Sonne stehen, wenig Wasser. Die Dipladenia ist nicht winterhart und kann an einem kühlen Platz im Haus überwintert werden.

Blütenfarbe: Rosa, Weiß, Rot

Höhe: 30 bis 45 Zentimeter hoch

Standort: sonnig

Boden: gute Kübelpflanzenerde

11. Schmuckkörbchen (Cosmea bipinnata)

Das Schmuckkörbchen ist eine einjährige, nicht frostfeste Pflanze, die sich von alleine aussät und jedes Jahr, als so genannter Gartenvagabund, wieder im Garten austaucht. Cosmeen sind sehr filigran und blühen von Juli bis in den späten Herbst.

Blütenfarbe: Rosa, Weiß, Violett, Gelb und Orange

Blütezeit: Ab Juli

Höhe: 50 bis 120 Zentimeter

Standort: sonnig

Boden: keine besonderen Ansprüche, bevorzugt einen feuchten und lockeren Boden

12. Kronen-Lichtnelke (Lychnis coronaria)

Die rosa-magenta Blüten der Kronen-Lichtnelke passen wunderbar zu ihrem silbergrauen Laub aus. Die Kronen-Lichtnelke ist kurzlebig, sät sich aber immer wieder aus.

Die Kronen-Lichtnelke wird gern in gemischten Blumenrabatten gepflanzt.

Blütenfarbe: karminrot bis hell-purpurfarben, Weiß

Blütezeit: Juni bis August

Höhe: 60 bis 90 Zentimeter

Standort: sonnig

Boden: sandig-humos, nährstoffreich, frisch

13. Tränendes Herz (Lamprocapnos spectabilis)

Das Tränende Herz ist wegen ihrer Blütenform eine besondere Staude. Im Frühjahr erscheinen die herzförmigen Blüten. Nach der Blüte zieht das Laub der Staude ein und hinterlässt eine Lücke im Beet. Das solltest du bei der Beetplanung berücksichtigen und geeignete Beetnachbarn für den Sommer finden, wie zum Beispiel Herbst-Anemonen oder Funkien.

Blütenfarbe: Rosa, Weiß

Blütezeit: April bis Juni

Höhe: 80 Zentimeter hoch, bis zu 60 Zentimeter breit

Standort: absonnig bis halbschattig

Boden: humusreich, kalkarm, frisch

14. Sternhyazinthen (Chionodoxa spp.)

Am bekanntesten sind die blau blühenden Sternhyazinthen, oder auch Schneestolz genannt. Die Sorte Pink Giant blüht in einem zarten Rosa und hat eine weiße Mitte. Die Zwiebelblumen blühen im zeitigen Frühjahr. Es gibt blau und weiß blühende Sorten sowie die rosa blühende Sorte 'Pink Giant', die eine Kreuzung aus C. luciliae and C. forbesii ist. Sternhyazinthen vermehren sich schnell und ziehen nach der Blüte schnell ein. Sie wird oft mit Narzissen, Tulpen und Schneeglöckchen gemeinsam angebaut.

Blütenfarbe: Rosa

Blütezeit: April bis Juni

Höhe: 10-20 Zentimeter

Standort: sonnig, halbschattig, schattig

Boden: humusreich, durchlässig

15. Zierlauch (Allium spp.)

Die Gattung Allium umfasst mehrere Zwiebelblumen mit rosa Blüten. Die Blüten sind kugelförmig, unterscheiden sich aber sehr in der Form. Einige schöne Arten, die rosa blühen, sind:

  • Allium nigrum ‚Pink Jewel‘: Riesen-Zierlauch Pink Jewel mit rosafarbenen Blütenkugeln
  • Allium schubertii: Die Blüte erinnert an ein Feuerwerk und ist 30-30 cm im Durchmesser. Blütezeit später Frühling.
  • Allium cernuum, Nickender Lauch: Diese Sorte wird 30 Zentimeter hoch mit rosaroter Blüte; Blütezeit Juni bis Juli. Die Blüte besteht aus einer nach unten gebogenen Dolde mit vielen kleinen Glockenblüten.
  • Allium karataviense, Blauzungen-Lauch: weiß-rosa bis rosa Blütenbällen mit einer Höhe von 20-30 cm; Blütezeit von April bis Mai
  • Allium sensecens, Ausdauernder Lauch: auffällige, rosa Blüten, auch für Tröge geeignet; 30 cm hoch; Blütezeit von Juli bis August

Standort: sonnig, halbschattig

Boden: humusreich, durchlässig, trocken bis frisch

16. Elfenblume (Epimedium spp.)

Die Elfenblume ist ein robuster Bodendecker für schattige Gartenbereiche. Elfenblumen sind nicht nur wegen ihrer hübschen Blüten, sondern auch wegen ihres dekorativen Laubs beliebt. Die Pflanze vermehrt sich über Rhizome und verdrängt zuverlässig Unkraut. Eine schöne, rosa blühende Art ist die Groblütige Elfenblume ‚Rose Queen‘ (Epimedium grandiflorum 'Rose Queen') mit dunkelrosa Blüten.

Blütenfarbe: Rosa, Gelb

Blütezeit: April bis Mai

Höhe: 10 -25 Zentimeter hoch, 20 – 30 cm breit

Standort: halbschattig, schattig

Boden: humusreich, durchlässig, frisch, feucht

17. Herbstanemone (Anemone hupehensis)

Herbstanemonen bringen den Herbst noch einmal zum Leuchten. Herbstanemonen blühen in Weiß, Rosa oder Rot und können gefüllte oder ungefüllte Blüten haben. Herbstanemonen bilden große Horste an Standorten, an denen sie sich wohl fühlen.

Blütenfarbe: Rosa, Weiß, Rot

Blütezeit: Juli bis September

Höhe: 60-140 Zentimeter hoch

Standort: halbschattig

Boden: leicht lehmig, humos, nährstoffreich

18. Rhododendron

Rhododendren sind immergrüne Sträucher, die als Hecke oder Solitär beliebt sind. Am richtigen Standort sind Rhododendren pflegeleicht. Am wichtigsten ist ein saurer Boden und ein Platz im lichten Halbschatten. Die Höhe der Pflanzen kann je nach Sorte unterschiedlich sein, vom niedrigen Busch bis zu meterhohen Gehölzen ist alles möglich. Schöne rosa blühende Sorten sind zum Beispiel die Sorten

  • ‚April Rose‘,früh blühend
  • ‚Arabella‘, mit weißem Zentrum
  • ‚Rosa Millenium‘, pinkfarbene Blüten
  • ‚Diadem‘, große Blüten mit roten Flecken
  • ‚Germania‘, rosa-rot blühende Sorte

Blütenfarbe: Rosa, Weiß, Pink, Gelb

Blütezeit: März bis Juni

Standort: sonnig

Boden: sauer, humos, durchlässig


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN