MAGAZIN

Frostschäden an Pflanzen – das solltest du tun

Frostschäden an Pflanzen lassen sich nicht immer vermeiden. Hier eine Anleitung, wie du Pflanzen mit erfrorenen Trieben helfen kannst.

Die meisten Frostschäden an Ziersträuchern passieren nicht im Winter durch Schnee, kalte Winde oder niedrige Temperaturen im Februar. Denn in der kalten Jahreszeit haben sich die Pflanzen auf niedrige Temperaturen eingestellt und sind entsprechend geschützt.

Gefährlich sind warme Tage im Februar oder März. Dann beginnen die Sträucher zu knospen und der Pflanzensaft steigt. Kehrt nach den ersten warmen Tagen noch einmal der Winter zurück, ist das ein Problem für die Pflanzen, da sie dann viel empfindlicher für niedrige Temperaturen sind.

Wie schauen Frostschäden an Pflanzen aus?

Die Triebe von Sträuchern sehen aus wie vertrocknet. Wenn du die Rinde etwas mit dem Fingernagel abkratzst, ist das Kambium, der Teil der Rinde, der den Pflanzensaft transportiert, nicht grün, sondern braun. Die Blätter immergrüner Sträucher werden braun, sehen wie verbrannt aus oder fallen ab.

Was tun bei Frostschäden an Pflanzen?

Zuerst einmal Geduld bewahren und den Pflanzen Zeit geben. Denn so manche verloren geglaubte Pflanze hat dann doch noch ausgetrieben. Allerdings kannst du nicht viel für sie tun, außer sie für einen eventuellen Austrieb stärken.

  • Entferne die Beikräuter, die rund um die geschädigte Pflanze wachsen. So muss sie nicht um Wasser und Nährstoffe konkurrieren.

  • Arbeite etwas reifen Kompost rund um die Pflanze in die Erde und bedecke sie mit Mulch. So wird das Aufkommen neuer Beikräuter unterdrückt und die Erde gleichmäßig feucht gehalten.

  • Schneide die erfrorenen Pflanzenteile erst etwa zwei Wochen nach dem Austrieb ab, denn geschädigte Sträucher treiben manchmal später aus als üblich. Erst wenn die Pflanze treibt, siehst du, welche Triebe erfroren sind und kannst sie dann zurückschneiden. Wenn Pflanzen nicht mehr austreiben, sind sie nicht mehr zu retten und du musst sie herausnehmen und auf dem Kompost entsorgen.

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.

Bild von keziaschen auf Pixabay


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN