MAGAZIN

Blütenendfäule bei Tomaten

Was tun, wenn Tomaten braune Flecken bekommen? Die Blütenendfäule bei Tomaten kann man mit der richtigen Pflege verhindern.

Haben deine Tomatenfrüchte im Bereich des Blütenansatzes braune Stellen? Sind diese Stellen teilweise eingesunken oder verhärtet? Dann handelt es sich um die Blütenendfäule. Hier Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Was ist Blütenendfäule?

Bei der Blütenendfäule werden die Tomatenfrüchte im Bereich des Blütenansatzes braun. Die Flecken fallen häufig ein und verhärten sich. Auch die Blätter der Tomatenpflanzen können befallen sein und braune Flecken bekommen. Die Blätter werden letztlich welk und müssen entfernt werden. Die Blütenendfäule ist nicht eine Krankheit, sondern um eine Mangelerscheinung. Die Tomatenpflanzen werden mit zu wenig Kalzium versorgt.

Was sind die Ursachen der Blütenendfäule?

Eine Unterversorgung mit Kalzium kann verschiedene Ursachen haben. Ein wichtiger Faktor ist die Wasserversorgung der Tomatenpflanzen. Da die Pflanzen Kalzium über das Gießwasser aufnehmen, kann zu wenig Gießen zur Unterversorgung mit Kalzium führen, auch wenn an sich ausreichend Kalzium zur Verfügung stünde. Außerdem verdunsten die Pflanzen mehr Wasser über die Blätter als über die Früchte, mit der Folge, dass zuerst die Blätter mit Wasser – und damit mit Kalzium - versorgt werden und erst an zweiter Stelle an die Tomatenfrüchte. Je mehr Blätter die Tomatenpflanzen haben, also vor allem schnell wachsende Sorten, desto größer wird dieses Missverhältnis. Auch ein zu starkes Düngen mit Stickstoff führt zu einem starken Wachstum der Blätter und kann die Gefahr der Blütenendfäule noch erhöhen.

Zu hohe Luftfeuchtigkeit führt dazu, dass die Pflanzen weniger Wasser verdunsten und daher auch weniger Wasser, und damit Kalzium, aufnehmen. Dieses Problem tritt häufig in Gewächshäusern auf. Daher dort auf eine gute Lüftung achten.

Aber auch eine Überversorgung mit Kalium und Magnesium fördert die Entstehung der Blütenendfäule, da dadurch die Aufnahme von Kalzium durch die Pflanze verhindert wird. Auch ein zu saurer Boden verhindert die Aufnahme von Kalzium.

Sind bestimmte Tomatensorten besonders betroffen?

Tomatensorten, die besonders stark wachsen, neigen besonders dazu, die braunen Flecken an den Früchten zu entwickeln. Auch Flaschentomaten, wie zum Beispiel San Marzano-Sorten, sind besonders betroffen.

Wie kann ich dem Kalziummangel vorbeugen?

Wichtig ist, die Tomatenpflanzen möglichst gleichmäßig zu gießen, um längere Trockenheit zu verhindern. Auch das richtige Düngen ist wichtig. Am besten organische Dünger, wie zum Beispiel Gesteinsmehl, Kalzium-Dünger oder spezielle Tomatendünger verwenden. Bei Tomaten in Trögen ist es wichtig, Urgesteinsmehl mit in das Substrat beim Pflanzen zu geben.

Können Früchte, die von der Blütenendfäule befallen sind, noch verzehrt werden?

Befallene Tomaten können noch gegessen werden. Die braunen Flecken mit großzügigem Abstand wegschneiden. Sind die braunen Stellen aber sehr groß und faul, werden sie besser entsorgt.

Tritt die Blütenendfäule auch bei anderen Gemüsesorten auf?

Ja, auch bei Paprika, Chili, Zucchini und Gurken kommt die Blütenendfäule vor.

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN