MAGAZIN

Tomatenanzucht

Möchtest Du dieses Jahr einmal selbst Deine Tomaten anziehen und brauchst noch Tipps und Anleitungen dazu? Der folgende Text wird Dir ein paar Hilfen dazu geben.

Für Tomaten ist der März ein guter Aussaatmonat. Ab Mitte März kannst Du das Saatgut in der warmen Stube aussäen. Am besten nimmst Du dazu samenfestes Saatgut, dann bist Du auch in der Lage, aus Deinen eigenen Früchten im Sommer wieder Saatgut zu gewinnen.

Die ideale Temperatur für die Keimung ist 24-28°C. Sobald die Samen gekeimt sind, müssen sie wesentlich kühler gestellt werden, sonst werden aus den Keimlingen nur hohe, schlaksige Gestalten, die sehr windbruchgefährdet sind. Das sogenannte Vergeilen passiert immer, wenn die Temperatur bei ungenügendem Licht zu warm ist.

Wenn der junge Keimling außer den Keimblättern das erste, richtige Blattpaar ausgebildet hat, ist es Zeit für das Pikieren. Darunter versteht man das Vereinzeln der Keimlinge. Sie werden in der Regel recht dicht in Schalen gemeinsam ausgesät, weil das Platz spart.

Beim Pikieren kann die Jungpflanze bis zum Keimblatt einzeln in den neuen Topf gesetzt werden. Sie bildet dann am Haupttrieb zusätzliche Wurzeln aus, die später die große Tomaten gut mit Nährstoffen versorgen können.

Wenn Du gerne noch mehr über die Tomatenanzucht erfahren möchtest, dann schaue doch einmal hier!


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN