MAGAZIN

Einen Pizzagarten anlegen

Du liebst Pizza? Noch besser wird sie, wenn Tomaten und Gewürze aus dem eigenen Garten kommen. Hier Gemüse und Kräuter für die beste Pizza mit Tipps zum Anbauen und Pflegen.

Der richtige Standort und Boden für einen Pizzagarten

Alle Gemüse und Kräuter für einen Pizzagarten brauchen volle Sonne. Nur Basilikum mag die pralle Sonne, vor allem um die Mittagszeit nicht so gern. Basilikum sollte daher in den Schatten der Tomaten gepflanzt werden. Dies ist nach den Erfahrungen der Mischkultur sowieso eine gute Nachbarschaft.

Die Erde sollte durchlässig und nährstoffreich sein und vor dem Pflanzen mit Kompost angereichert werden.

Tomaten

Pflanze für deinen Pizzagarten mehr als eine Tomatensorte an, um eine leckere Tomatensoße kochen zu können. Wenn du nicht so viel Platz hast, wähle eine kompakte Sorte, damit die Tomatenpflanzen nicht das ganze Beet überwuchern. Kirschtomaten kannst halb trocknen und auf die Pizza geben. Diese sind im Aroma sehr intensiv.

  • Tipps für eine reiche Tomatenernte findest du hier.

Basilikum

Tomaten und Basilikum sind beste Partner – im Beet wie auf der Pizza. Die Blätter von Basilikum müssen frisch auf die gebackene Pizza gegeben werden, denn sie verlieren beim Erhitzen ihr Aroma. Hast du Basilikum-Blätter übrig, must du unbedingt ein leckeres Basilikum-Pesto machen. Das geht sehr schnell und ist unentbehrlich für die mediterrane Küche.

  • Wie Basilikum lange hält, erfährst du hier.

Chili

Darf deine Pizza gern etwas scharf sein? Dann sind einige Scheibchen einer Chili-Schote genau das Richtige, um der Pizza etwas Schärfe zu verleihen. Wenn du es milder magst, kannst du die Pizza auch mit Paprika belegen.

Zwiebeln

Zwiebeln dürfen auf keiner Pizza fehlen. Zwiebeln kannst du ab Ende April ins Beet stecken. Ab Anfang August können Zwiebeln geerntet und gelagert werden.

Rosmarin

Rosmarin gibt vielen Sommergerichten ein unverwechselbares Aroma. Du kannst ein Ästchen des Krauts in der Tomatensoße mitkochen und danach entfernen oder wenige kleingehackte Blättchen über die Pizza streuen. Rosmarin kannst du gut trocknen, da er sein Aroma behält.

  • Erfahre hier alles über den Anbau und die Pflege von Rosmarin.

  • Eine Anleitung zum Trocknen von Kräutern findest du hier.

Thymian

Thymian sollte auf keiner Pizza und auch auf keinem anderen mediterranen Gericht fehlen. Du kannst die Blättchen mit der Tomatensoße kochen oder sie über die Pizza streuen. Du kannst Thymian ins Gemüsebeet pflanzen oder als blühenden Bodendecker in ein sonniges Beet setzen.

  • Tipps zum Anbau und Pflege von Thymian findest du hier.

  • Pflanzideen für essbare Bodendecker gibt es hier.

Auch noch interessant:


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN