MAGAZIN

Liebstöckel, Maggikraut pflanzen, pflegen & vermehren

Alles zu Standort, Pflege, Überwintern von Liebstöckel bzw. Maggikraut erfahren.

Liebstöckel ist ein unverzichtbares Küchenkraut, das in keinem Garten fehlen sollte. Denn es kann nicht nur vielseitig in der Küche verwendet werden, sondern ist auch nur schwer im Laden erhältlich.

Allgemeines über Liebstöckel

Liebstöckel (Levisticum officinale) verleiht vielen Gerichten einen würzigen Geschmack. Daher hat das Kraut auch den Beinamen Maggikraut erhalten. Aber auch wenn Liebstöckel an den Geschmack der Maggi-Würze erinnert, so ist doch in dieser nicht enthalten. Weitere Trivialnamen des Liebstöckel sind Laubstecken, Gichtstock, Nervenkräutel, Lava, Lusstock oder Nusstock.

Liebstöckel gehört zur Familie der Doldenblütler (Apiaceae), wie Dill, Koriander, Giersch. Die Staude wird zwischen 150 und 200 Zentimeter hoch, bis zu einem Meter breit und hat einen weit verzweigten Stängel. Das Rhizom ist die unterirdische Verlängerung der Sprossachse und dient als Überdauerungsorgan während der kalten Jahresezeit.

Vor allem die unteren Blätter haben einen langen Stiel. Die Blattspreiten sind zwei- bis mehrfach gefiedert. Die Fiederblättchen sind zwei bis dreilappig.

Das Maggikraut bildet zur Blütezeit zwischen Juni und August einen doppeldoldigen Blütenstand mit vielen gelblichen bis hellgelben Blüten, die viele Insekten anlocken. Bis zum Herbst bilden sich aus den Blüten braune Früchte. Liebstöckel stammt vermutlich aus dem Nahen oder Mittleren Osten und bevorzugt eher warme Regionen. Daher verwildert er bei uns nur selten. Trotz seiner Herkunft ist der Liebstöckel winterfest und hält Temperaturen von bis zu -15 Grad aus.

Boden und Standort für Liebstöckel

Liebstöckel stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden, wächst aber besonders gut auf tiefgründigen, nährstoffreichen, leicht feuchten und kalkhaltigen Böden. Der Standort sollte sonnig bis halbschattig sein.

Liebstöckel pflegen

Liebstöckel ist sehr pflegeleicht. Nur Trockenheit schadet der Pflanze. Gieße die Pflanze daher so, dass der Wurzelballen niemals ganz austrocknet. Es empfiehlt sich daher, den Wurzelbereich von Liebstöckel zu mulchen. Dadurch trocknet die Erde nicht so leicht aus und die Pflanze erhält durch die Zersetzung des Mulchmaterials laufend neue Nährstoffe. Eine Düngung mit Kompost im Frühjahr ist empfehlenswert.

Liebstöckel durch Aussaat oder Teilen vermehren

Liebstöckel kannst du ab April im Freiland aussäen oder ab Februar im Haus vorziehen. Liebstöckel ist ein Lichtkeimer. Die Samen dürfen daher nur mit Wenig Erde bedeckt werden. Achte auf einen Pflanzabstand von 50 Zentimetern. Trotz seiner Größe wächst die Pflanze auch in einem großen Pflanztopf auf Balkon oder Terrasse gut.

Liebstöckel lässt sich auch gut teilen. Am besten zum Vermehren geeignet sind jüngere Pflanzen, die noch nicht so tief wurzeln.

Gute Nachbarn für Liebstöckel

Leider hat es der Liebstöckel nicht so sehr mit der guten Nachbarschaft. Die große Staude wächst lieber allein, daher solltest du zu anderen Pflanzen einen entsprechend großen Abstand halten.

Liebstöckel überwintern

Liebstöckel ist winterhart und braucht keinen besonderen Winterschutz. Im Herbst ziehen die oberirdischen Pflanzenteile ein. Im Frühjahr treibt das Maggikraut neu aus.

Liebstöckel in der Küche verwenden

Liebstöckel kann während des Sommers laufend geerntet werden. Am besten schmecken die jungen Blätter. Das Maggikraut wird am besten vor der Blüte geerntet. Wenn du den ganzen Sommer die frischen Blätter ernten möchtest, solltest du die Blüten abschneiden.

Häufig werden die Blätter des Liebstöckels frisch verwendet und würzen Eierspeisen, Pilzgerichte, Suppen, Salate, Fleischspeisen oder Eintopfgerichte. Der Geschmack erinnert etwas an den von Staudensellerie. Die Samen werden, wie Kümmel, zum Würzen von Brot und Gebäck verwendet. Die getrockneten Samen sollen verdauungsfördernd wirken.

Liebstöckel kaufen

Auch noch interessant:


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN