MAGAZIN

Zimmerpflanzen schneiden

Wenn Zimmerpflanzen zu groß werden oder sie so gewachsen sind, dass sie nicht mehr schön aussehen, ist es Zeit für einen Rückschnitt. Hier eine Anleitung zum Schneiden von Zimmerpflanzen.

Das Thema Pflanzen schneiden ist vor allem aus dem Garten bekannt, wo die meisten Bäue und Sträucher regelmäßig geschnitten werden müssen. Aber Zimmerpflanzen? Müssen die auch geschnitten werden? Bei manchen Zimmerpflanzen ist ein Schnitt tatsächlich nötig, etwa, wenn die Pflanzen zu groß werden, die Pflanze nicht mehr schön wächst und lange, blattlose Triebe entwickelt. Dann ist ein Rückschnitt oder Verjüngungsschnitt nötig. Doch Vorsicht, es dürfen nicht alle Zimmerpflanzen geschnitten werden.

Zimmerpflanzen wieder in Form bringen

Zu lange Triebe, kaum Blätter, schiefer Wuchs: Oft sehen Zimmerpflanzen nach einigen Jahren nicht mehr schön aus. Drachenbäume werden dann zum Beispiel nur noch von einem kleinen Blattbüschel an langen blattlosen Trieben geschmückt. Ein klarer Fall für die Schere. Und so schneidest du richtig:

  • Schneide bei verholzten Trieben immer kurz oberhalb eines schlafenden Auges. Dies erkennst du daran, dass dort der Stamm etwas dicker ist. Dadurch förderst du die Verzweigung der Pflanze. Wenn du deine Zimmerpflanze sehr stark verjüngen möchtest und du den Stamm fast bis zum Boden abschneidest, achte darauf, dass immer ein schlafendes Auge am Trieb bleibt. Sonst kann die Pflanze nicht mehr neu austreiben und geht ein.

  • Wenn Zimmerpflanzen zu buschig wachsen, müssen sie manchmal ausgedünnt werden, damit wieder Licht ins Innere der Pflanze fällt. Schneide Triebe, die nach innen wachsen oder sich kreuzen heraus. Auch hier gilt die Regel, immer oberhalb eines Auges zu schneiden.

  • Pflanzen, wie zum Beispiel Gummibäume, die zu groß geworden sind, müssen mindesten einen halben Meter zurückgeschnitten werden. Die Pflanzen verzweigen sich an der Schnittstelle und erreichen bei einem Rückschnitt von wenigen Zentimetern bald wieder ihre alte Höhe.

  • Der Schnitt von Kletterpflanzen unterscheidet sich danach, wie die Pflanze wachsen soll. Möchtest du, dass deine Kletterpflanze schön buschig wächst, musst du den Haupttrieb kürzen. Soll die Kletterpflanze lang werden, müssen die Seitentriebe gekürzt werden.

  • Wenn du nur die obersten Triebspitzen abschneidest oder mit den Fingerspitzen abknippst, wird ebenfalls ein buschiger Wuchs der Pflanze gefördert. Hier werden nur ein bis drei Zentimeter des Triebs oberhalb eines Auges entfernt. Dies macht man nur bei blühenden Pflanzen, die nicht verholzen, oder bei schnell wachsenden Pflanzen mit weichen Trieben, wie zum Beispiel der Buntnessel. Du kannst die Triebspitzen entweder mit einem Messer abschneiden, mit den Fingerspitzen abknipsnen oder einfach ausbrechen. Diese Methode nennt man Pinzieren.

  • Wenn sich an Pflanzen mit bunten Blättern Triebe mit einfarbigen Blätter bilden, müssen diese direkt am Ansatz entfernt werden. Die Triebe mit grünen Blättern wachsen kräftiger und würden zum „Vergrünen“ der Zimmerpflanze führen. Anders ist es, wenn die Farben der Blätter wegen Lichtmangels verblassen und die Blätter grün werden. Diese Blätter oder Triebe solltest du nicht abschneiden. Steht die Pflanze wieder heller, werden auch die Blätter wieder bunt.

  • Vertrocknete Blätter oder Äste solltest du immer entfernen.

Der richtige Zeitpunkt

  • Das Kürzen der Triebspitzen kannst du den ganzen Sommer über immer wieder nach Bedarf vornehmen.

  • Ein Rückschnitt der Zimmerpflanze soll vor Beginn der Hauptwachstumszeit im Frühjahr erfolgen.

  • Krautig wachsende Pflanzen, die nicht verholzen, können auch im Herbst vor der Ruhephase geschnitten werden.

Zimmerpflanzen, die einen Rückschnitt gut vertragen

Yuccas, Ficus-Arten, Monstera, Efeu, Sukkulenten, Zimmerlinden, Cossandra, Dieffenbachien, Christusdorn, Strahlenaralie (Schefflera), Kroton, Drachenbäume, Zimmerhibiskus und Efeu können geschnitten werden. Diese Aufzählung ist nicht vollständig.

Zimmerpflanzen, die du nicht schneiden solltest

Palmen oder Farne wachsen aus ihrem Stamm oder Kern, da sie nicht wieder austreiben würden. Deshalb dürfen diese Pflanzen nicht zurückgeschnitten werden. Nur einzelne Blätter darfst du schneiden. Yucca-Palmen sind übrigens keine Palmen, sondern werden nur so genannt. Sie können gut geschnitten werden.

Schere zum Schneiden von Zimmerpflanzen kaufen

Auch noch interessant:


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN