MAGAZIN

Pflanzen für trockene und sonnige Standorte

Trockenkünstler unter den Stauden halten Hitze und Sonne aus und brauchen nicht einmal viel Wasser. Hier die schönsten Stauden für sonnige, trockene und heiße Standorte und Tipps zum Pflanzen und Pflegen.

Leiden deine Pflanzen in der prallen Mittagssonne und an Trockenheit? Dann hast du vielleicht die falschen Pflanzen gepflanzt. Wähle Pflanzen, die mit großer Trockenheit an sonnigen, heißen Standorten und sandigem, trockenem Boden zurechtkommen.

Warum es immer mehr trockene Standorte gibt

Die Nachfrage nach Pflanzen, die in voller Sonne und trockenem Boden wachsen, steigt. Das liegt nicht nur am Klimawandel, sondern auch an immer kleineren Gärten, in denen große, schattenspendende Bäume keinen Platz mehr finden. Aber auch vor den großen Glasflächen moderner Häuser ist die Temperatur in den Beeten sehr hoch, weil sich vor den Glasflächen die Hitze staut.

Mediterraner Garten für einen trockenen Standort

Zum Glück gibt es zahlreiche Pflanzen, die mit Hitze und Trockenheit gut zurechtkommen. Mit diesen Pflanzen lassen sich unterschiedliche Gartenstile realisieren, wie zum Beispiel mediterrane Gärten, die an Sonne, Duft und Wärme erinnern. Typische Pflanzen für mediterrane Gärten sind Lavendel, Rosmarin, Thymian, aber auch Fackellilien oder die großartig blühende Glyzinie. Prärie- oder Steppengärten sind ebenfalls typisch für trockene Flächen. Sie werden dominiert von Gräsern, die mit Stauden kombiniert werden und an die weiten Flächen mittelamerikanischer Prärien erinnern. Daher sind sie auch für größere Gärten geeignet.

Merkmale von Pflanzen, die mit Trockenheit klarkommen

Es gibt bestimmte Merkmale, an denen du erkennen kannst, ob eine Pflanze gut mit Trockenheit auskommt. Wenn du diese kennst, tust du dir beim Kaufen von Pflanzen leichter.

  • Blätter: Graugrüne Blattfarbe reflektiert die Sonnenstrahlen, schmale Blätter bieten wenig Fläche, auf die die Sonnenstrahlen auftreffen können. Feste Blätter verhindern, dass zu viel Wasser verdunstet.

  • Blatthaare: Haare auf Blättern sorgen dafür, dass sich die Luftfeuchtigkeit besser hält und die Blätter langsamer Wasser verdunsten.

  • Sukkulenten haben dicke Blätter, die als Wasserspeicher für die Pflanze dienen.

  • Knollen, Zwiebeln, Rhizome dienen als Wasserspeicher unter der Erde und machen Pflanzen unempfindlicher gegen längere Trockenperioden.

  • Pflanzen mit langen Wurzeln, so genannte Pfahlwurzeln, können noch in der Tiefe Wasser finden, wenn die oberen Erdschichten schon längst trocken sind.

Mediterrane Kräuter als Trockenkünstler

Für alle Feinschmecker: Fast alle mediterranen Kräuter sind an heiße Standorte sehr gut angepasst, fühlen sich an sonnigen Standorten wohl und kommen sehr gut mit Trockenheit aus.

Hitzetolerante Pflanzen pflegen

Pflanzen, die Trockenheit vertragen, sind sehr empfindlich gegenüber Staunässe. Daher ist ein durchlässiger Boden Voraussetzung für das Gelingen eines Beets mit Pflanzen, die Trockenheit ertragen können. Lehmige Böden müssen daher mit Sand oder Kies durchlässig gemacht werden.

Pflege und Standort

Die Sonnenanbeter unter den Pflanzen können neben Staunässe noch etwas nicht leiden: Schatten! Daher musst du Gehölze, die in deinem Trockenbeet zu hoch wachsen, kürzen. Ansonsten solltest du, wie bei allen Stauden, Verblühtes abschneiden, damit die Pflanzen zu einem zweiten Blütenflor angeregt werden.

Liste trockenheitsresistenter Pflanzen (Beispiele)

Auch noch interessant:

Diese Gartenidee wurde verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN