MAGAZIN

Die 9 schönsten Stauden mit kleinen Blüten

Pflanzen mit zarten Blüten werden oft im Garten übersehen. Ohne sie verzichtet man auf kleine, duftende Schönheiten, die Mauerfugen verschönern oder Lückenfüller sind. Jetzt die schönsten Stauden kennenlernen.

Was ihnen an Größe fehlt, gleichen Pflanzen mit kleinen Blüten durch ihre Blütenfülle aus. Hier neun Pflanzenvorschläge für Blumenbeete, Hängeampeln oder Pflanzkübel.

1. Schleierkraut, Gipskraut (Gypsophila)

Nicht nur die Blüten des Schleierkrauts sind zart, auch die Blütenstängel. Daher legen sich die Blüten des Schleierkrauts wie eine zarte Wolke über Blumenbeete, oder eben wie ein Schleier. Auch wenn das Schleierkraut so zart und zerbrechlich aussieht, ist es eine sehr robuste Pflanze, die an sonnigen Standorten wächst und auch Trockenheit aushält. Du kannst zwischen dem Hohen und dem Kriechenden Schleierkraut wählen. Das Hohe Schleierkraut wird bis zu einem Meter hoch, während das Kriechende nicht höher als 30 Zentimeter wird.

Blütenfarbe: Weiß, rosa

Blütezeit: Juli bis August

Standort: sonnig

Boden: Kalkhaltig, eher nähstoffarm, durchlässig

2. Alpenbalsam (Erinus alpinus)

Diese zarte Pflanze ist ideal für den Steingarten oder zum Begrünen von Mauerfugen. Die Pflanze mit den zierlichen Lippenblüten wird zwischen 10 und 20 Zentimeter hoch und bildet flache Polster.

Blütenfarbe: Violett, rosa, weiß

Blütezeit: Juni bis Juli

Standort: sonnig

Boden: Kalkhaltig, eher nähstoffarm, durchlässig

3. Vergissmeinnicht (Myosotis)

Das Vergissmeinnicht ist ein bezaubernder und pflegeleichter Frühjahrsblüher. Die Blüten sind erst rosa und färben sich dann blauviolett. Das Vergissmeinnicht sät sich von alleine aus, ohne lästig zu werden. Das Vergissmeinnicht kann ein- oder zweijährig sein.

Blütenfarbe: Violett, rosa, weiß

Blütezeit: April bis Mai

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: Humos, feucht, lehmig

4. Zimbelkraut, Mauerblümchen (Cymbalaria muralis)

Das Zimbelkraut hat ein Dasein als Mauerblümchen verdient. Denn die zarte Pflanze fühlt sich zwischen den Fugen von Mauern und Wegen so richtig wohl. Auch nach der Blüte ist die Pflanze wegen ihrer schön geformten Blätter eine Zierde für den Garten.

Blütenfarbe: Violett

Blütezeit: Mai bis September

Standort: halbschattig

Boden: Frisch bis feucht, humus- und nährstoffreich

5. Männertreu (Lobelia erinus)

Männertreu ist beliebt, um in Blumenkästen oder Pflanzkübeln die Lücken zwischen den Balkonblumen zu füllen. Aber auch als Unterpflanzung oder zur Einfassung von Beeten ist die bis zu 30 Zentimeter hohe Pflanze geeignet. Von der einjährigen Pflanze gibt es kompakt wachsende und hängende Sorten.

Blütenfarbe: Blau, violett, weiß, mehrfarbig

Blütezeit: Mai bis September

Standort: halbschattig

Boden: Frisch bis feucht, humus- und nährstoffreich

6. Gänsekresse (Arabis)

Gänsekressen sind genügsame, Polster bildende Stauden, die nicht höher als 20 Zentimeter wachsen. Sehr gerne werden sie mit anderen früh blühenden Stauden, wie Polster-Phlox, Bergenien oder Steinkraut gepflanzt.

Blütenfarbe: Weiß, rosa

Blütezeit: April bis Mai

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: Frisch bis feucht, humus- und nährstoffreich

7. Filziges Hornkraut (Cerastium tomentosum)

Die Blüten des Filzigen Hornkrauts scheinenüber den graugrünen Blättern zu schweben. Die niedrige Pflanze ist absolut pflegeleicht, das immergrüne Laub das ganze Jahr über schön. Ideal für Fugen in Trockenmauern oder als Beeteinfassung.

Blütenfarbe: Weiß

Blütezeit: April bis Mai

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: Trocken bis frisch, humusarm, kalkliebend

8. Steinkraut (Lobularia maritima)

Der Duft des Steinkrauts erinnert an Honig – kein Wunder, dass die Blüten von Bienen umschwärmt werden. Im Frühjahr werden die Pflanzen in den meisten Gärtnereien angeboten. Du kannst sie kaufen oder im Haus vorziehen. Im Beet säen sich die einjährigen Pflanzen immer wieder von alleine aus. Lasse einfach die Pflanzen den Winter über im Beet, damit auch alle Samen aus den Samenständen herausfallen.

Blütenfarbe: Weiß, rosa, orange, rot

Blütezeit: April bis Mai

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: Trocken bis frisch, nährstoffreich, durchlässig

9. Thymian (Thymus vulgaris)

Thymian bringt vielen Nutzen: Es befriedigt die Gelüste von Liebhabern italienischer Küche sowie von Bienen, ist ein bewährtes Heilkraut und ein toller Bodendecker für sonnige und trockene Standorte. Im Frühjahr sollte der immergüne Thymian zurückgeschnitten werden, damit der nicht verholzt. Thymian kann das das ganze Jahr über geerntet werden. Auch die Blüten sind essbar und gesund.

Blütenfarbe: rosa, violett,weiß

Blütezeit: Juni bis September

Standort: sonnig

Boden: Trocken, durchlässig, nährstoffarm

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.

Foto Gänsekresse

Foto Alpenbalsam

Foto Zimbelkraut

Foto Vergissmeinnicht

Foto Männertreu


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN