MAGAZIN

10 Hängepflanzen für innen

Lust auf einen Urban Jungle bei dir zu Hause, aber zu wenig Platz, um Zimmerpflanzen zu stellen? Hier die 10 schönsten Hängepflanzen für innen und Tipps zur Pflege.

Wer würde nicht gerne seine Wohnung mit Zimmerpflanzen verschönern? Doch manchmal fehlt es am Platz, vor allem, wenn die Fensterbänke zu klein sind. Die Lösung besteht sind in diesem Fall in der Nutzung der Vertikale, indem du hängende Zimmerpflanzen ins Wohnzimmer holst. Mit hängenden Zimmerpflanzen sieht es dann auch sehr schnell nach einem Dschungel im Wohnzimmer aus.

Wir schlagen die 10 schönsten Hängepflanzen fürs Zimmer vor.

1. Efeutute (Epipremnum aureum)

Die pflegeleichte Efeutute bildet lange Triebe. Efeututen verzeihen fast alle Pflegefehler und wachsen auch an dunklen Standorten. Efeututen solltest du regelmäßig kürzen, damit sie buschig wachsen.

2. Affenschaukel, Schlangen-Fetthenne (Sedum morganianum)

Die Affenschaukel ist eine außergewöhnliche Hängepflanze. Sie bildet lange Triebe, die kaskadenartig nach unten wachsen und an denen die kleinen dicken, vorn spitz zulaufenden Blätter sitzen. Achte auf einen Platz, an dem die Pflanze ungestört wachsen kann, denn bei jeder Berührung fallen die kleinen Blätter ab. Falls dies doch passiert, solltest du die Blätter nicht wegwerfen, sondern zur Vermehrung der Pflanze nutzen. Die Schlangenfetthenne wächst an einem sonnigen bis halbschattigen Standort und braucht ein kiesig-lehmiges, nährstoffarmes Substrat. Die Pflanze muss trocken gehalten werden und darf erst gegossen werden, wenn der Wurzelballen ausgetrocknet ist.

3. Schwertfarn (Nephrolepis exaltata)

Das frische Grün der Blätter des Schwertfarns macht die Pflanze als Zimmerpflanze so beliebt. Der Schwertfarn benötigt zum guten Gedeihen hohe Luftfeuchtigkeit und einen hellen Standort ohne pralle Mittagssonne. Für Badezimmer ist er daher eine ideale Pflanze.

4. Luftpflanzen (Tillandisa)

Tillandsien zählen zu den pflegeleichtesten Zimmerpflanzen. Da sie über die Luft Wasser und Nährstoffe aufnehmen, müssen sie nicht in Erde gepflanzt werden. Luftpflanzen müssen mehrmals in der Woche mit Wasser eingesprüht werden. Im Winter, bei trockener Heizungsluft, sollten sie einmal in der Woche in Wasser getaucht werden. Tilandsien kannst du an Ästen anderer Zimmerpflanzen befestigen oder sie in hängenden Terrarien präsentieren.

5. Leuchterblume, Rosenwein (Ceropegia woodii)

Die herzförmigen, silbrig-weiß gemaserten Blätter der Leuchterblume machen diese Pflanze zu einer der beliebtesten Hängepflanzen. Die Triebe können bis zu einem Meter lang werden und müssen daher gelegentlich zurückgeschnitten werden. Die Pflanze ist sehr pflegeleicht. Zwischen zwei Gießgängen sollte die Erde etwas austrocknen.

Tipp: Die abgeschnittenen Triebe kannst du zum Vermehren der Pflanze verwenden.

6. Grünlilien (Chlorophytum comosum)

Eine weitere sehr pflegeleichte Zimmerpflanze, die am besten als Hängepflanze wächst, ist die Grünlilie. Ihren englischen Namen’Spider Plant‘ hat sie von den vielen Ablegern erhalten, die an den langen Blütenschäften herabhängen und an kleine Spinnen erinnern. Grünlilien wachsen an nahezu jedem Standort in der Wohnung.

7. Erbsenpflanze, Erbsen am Band, Perlenschnur (Senecio rowleyanus)

Die Erbsenpflanze hat an ihren Trieben kleine runde Bälle, die an Perlen oder Erbsen erinnern. Die kleinen Kugeln sehen aber nicht nur hübsch aus, sondern dienen der Pflanze auch als Wasserspeicher. Kein Wunder, dass die Pflanze Trockenheit, aber nicht zu viel Feuchtigkeit verträgt. Du solltest sie erst dann gießen, wenn sie fast ausgetrocknet ist. Die Triebe der Perlenschnur werden bis zu 60 Zentimeter lang. Ein Rückschnitt fördert das Wachstum, die abgeschnittenen Triebe kannst du zum Vermehren verwenden.

Hinweis: Die Erbsenpflanze ist leicht giftig. Sie sollte nicht in Reichweite von kleinen Kindern oder Haustieren platziert werden.

8. Dreimasterblume (Tradescantia pallid)

Dreimasterblumen sind vor allem wegen ihres Blattschmucks beliebte Hängepflanzen. Sie brauchen einen sehr hellen Standort. Wenn sie zu wenig Licht haben, verlieren die Blätter ihre dekorative Blattfärbung. Die Pflanzen lieben ein feuchtes Substrat, das aber nicht zu nass sein darf. Im Winter solltest du die Pflanzen häufig einsprühen, da sie eine relativ hohe Luftfeuchtigkeit bevorzugen.

9. Geweihfarn (Platycerium bifurcatum)

Der Geweihfarn hat seinen Namen von der Form seiner Blätter erhalten, die an ein Geweih erinnern. Die Blätter sind behaart und können bis zu 90 Zentimeter groß werden. Der Geweihfarn möchte hell stehen und braucht viel Wasser. Staunässen musst du aber unbedingt vermeiden.

10. Kannenpflanze (Nepenthes)

Kannenpflanzen sind ausgefallene Pflanzen, die schlauchförmige Blätter haben, die am Ende in eine Kanne münden. Kannenpflanzen brauchen viel Wasser und wachsen am besten bei hoher Luftfeuchtigkeit.

Hängepflanzen im Zimmer arrangieren

Hängepflanzen müssen nicht unbedingt hängen, auch ein Platz im Regal, auf einem Pflanzenhocker oder einer Säule bietet ihnen die Möglichkeit, ihre Triebe herabhängen zu lassen. Wichtig ist, auf einen festen Stand zu achten. Blumenampeln oder Hängegefäße können entweder an der Wand oder an der Decke an fest montierten Haken angebracht werden. Bei Wandgefäßen oder Hängeampeln hast du eine große Auswahl an verschiedenen Materialien und Formen. Achte darauf, dass die Pflanzgefäße unten geschlossen sind oder stelle die Pflanztöpfe in einem geschlossenen Übertopf hinein, damit das Wasser unten nicht herauslaufen kann.

Tipps zum Gießen von Hängepflanzen

Das Gießen von Hängepflanzen ist oft etwas knifflig, da die Pflanzen manchmal zu hoch hängen, um genau dosieren zu können. Dann tropft oft Wasser daneben, was lästig ist. Bei schwierig zu gießenden Hängepflanzen kannst du Eiswürfel auf die Erde legen, die langsam schmelzen, so dass das Wasser gut versickern kann. Bei Pflanzgefäßen ohne Wasserabfluss solltest du auf jeden Fall unten in den Pflanztopf eine Drainageschicht aus Kies oder Tongranulat einfüllen. Hilfreich ist auch ein unglasiertes Tongefäß als Pflanztopf. Du musst dann zwar häufiger gießen, da aber Wasser über den Ton verdunstet, ist auch die Gefahr von Staunässen geringer.

Viele der Hängepflanzen verzweigen sich schlecht, wie zum Beispiel die Efeututen. Die Pflanzen werden dann sehr lang, aber auch sehr schmal mit wenigen Trieben. Daher ist es oft notwendig, hängende Zimmerpflanzen zurückzuschneiden, damit sie ein ansprechendes Gesamtbild erhalten.

Hängepflanzen für innen kaufen

Auch noch interessant:


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.

Bild Dreimasterblume von Hans Braxmeier auf Pixabay. Bild von Hans Braxmeier auf Pixabay


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN