MAGAZIN

Rezepte für Radieschen

Radieschen können vom Frühjahr bis on den Herbst immer wieder neu angebaut werden. Das sorgt für eine reiche Radieschen-Ernte das ganze Jahr über. Hier ausgefallene Rezeptideen mit Radieschen und Tipps zum haltbar Machen.

Radieschen sind so leicht anzubauen, daher macht es Spaß, sie im Sommer immer wieder bei Lücken im Beet nachzusäen. Irgendwie scheinen dann alle Radieschen zur gleichen Zeit reif zu werden, so dass sich die Frage stellt, wie man sie verwenden kann.

Vorspeisensnack mit Butter und Salz

Ganz einfach und doch so ausgefallen wie lecker. Das Blattgrün der Radieschen so abschneiden, so dass die Stängel stehen bleiben. Ebenso die Wurzeln kürzen, aber so dass noch ein Stück der Wurzel übrig bleibt. Dann die Radieschen halbieren. Lasse Butter bei kleiner Flamme etwas weich werden, ohne, dass sie zerfließt. Anschließend die Butter glatt rühren. Die Radieschenhälten in die weiche Butter dippen und auf eine Platte setzen. Dann die Platte in den Kühlschrank geben, damit die Butter wieder etwas fester wird. Die Radieschen mit einer Schale Meersalz zum Dippen servieren.

Radieschen einlegen

Eingelegte Radieschen schmecken frisch und sind sehr lecker auf Burgern, Salaten oder auf einem Butterbrot. Die eingelegten Radieschen sollten mindestens eine Nacht, aber nicht länger als zwei bis drei Tage aufbewahrt werden. Die Radieschen werden in dünne Scheiben geschnitten und dann, je nach deinem Geschmack mit Essig, Salz und etwas Zucker mariniert. Du kannst auch Gewürze, wie Dill, Knoblauch oder Senf hinzufügen.

Als Grundrezept kannst du nehmen: 250 ml Tasse Wasser, etwa 30 ml Essig, 1 Esslöffel Salz oder Kräutersalz und einen halben Esslöffel Zucker oder Honig.

Gebratene Radieschen

Gebratene Radieschen sind sehr mild im Geschmack und durch das Anbraten sehr zart. Du kannst sie und anderes Gemüse gemeinsam in der Pfanne anbraten oder im Ofen rösten und das gemischte Gemüse als Hauptspeise oder Beilage essen. Angebratene Radieschen auf dem Salat sind eine vegatarische Alternative zu Hähnchenbruststreifen. Da die gebratenen Radieschen so mild im Geschmack sind, kannst du sie ganz nach deinem Geschmack würzen, wie zum Beispiel mit Rosmarin oder Knoblauch.

Radieschen aufbewahren

Geerntete Radieschen werden sehr leicht welk. Du kannst sie länger haltbar machen, wenn du die Radieschen mit dem Grün, falls du das verwenden möchtest, in ein feuchtes Tuch einwickelst und in eine Frischhaltedose gibst. Wenn du nur die Radieschen verwenden möchtest, lege sie in eine Schüssel mit kaltem Wasser.

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN