MAGAZIN

Gemüse ansäen im Mai auf dem Balkon

Auch im Mai ist es noch lange nicht zu spät, um einen Naschbalkon auf dem Balkon einzurichten. Es gibt noch viele Gemüsearten, die jetzt noch gesät werden können.

Spätestens im Mai, wenn die Tage warm werden, wird der Balkon wieder zum zweiten Wohnzimmer. Es wird dort gefaulenzt, gelesen, sich unterhalten und gegessen. Spätestens beim letzten Punkt beginnen die Naschsüchtigen unter den Balkonbesitzern Gedanken über den Anbau von Obst und Gemüse Gedanken zu machen. Denn wäre es nicht schön, direkt von der Pflanze zu ernten?

Pflücksalat##

Pflücksalat ist sehr unkompliziert anzubauen. Die kleinen Pflanzen sind mit einem Balkonkasten zufrieden. Geerntet werden nur die äußeren Blätter, so dass immer wieder frisch geerntet werden kann. Im Sommer die Pflanzen an einen halbschattigen Platz stellen. Bereits sechs Wochen nach der Aussaat sind die ersten Blätter reif zur Ernte.

Schnittsalat##

Schnittsalat ähnelt sowohl in der Größe als auch in seinen Anforderungen dem Pflücksalat. Allerdings werden nicht nur die äußeren Blätter, sondern die ganze Pflanze geerntet, so dass bald wieder neu ausgesät werden muss.

Erbsen##

Bis Juni kannst du Erbsen in größere Pflanztöpfe auf dem Balkon aussäen. Erbsen werden etwa 50 bis 70 Zentimeter hoch und benötigen ein Rankgitter oder Stäbe, an denen sie sich festhalten können. Bei der Aussaat einen Abstand von vier bis fünf Zentimetern einhalten. Du kannst zwischen Sorten wählen, deren Hülsen entweder komplett verzehrt werden, wie zum Beispiel bei den Sorten ‚Norli‘ Order ‚Delikata‘, und Sorten, von denen nur die Körner gegessen werden. Beispiele dafür sind die Sorten ‚Dorian‘ oder ‚Evita‘.

Radieschen##

Radieschen gehen immer. Die kleinen roten Knollen sind einfach anzubauen. Ein Blumenkasten ist ausreichend. Da Radieschen schnell reifen, können sie mehrfach während einer Gartensaison angebaut werden.

Spinat##

Schön Popeye wußte, dass Spinat gesund und lecker ist. Wenn die Spinaternte auf dem Balkon nicht für einen großen Topf gekochten Spinat ausreicht, kannst du die Blätter auch als Salat zubereiten. Sommersonnenwende des Spinats können von April bis Juni direkt in den Pflanzkübel gesät werden. Erntereif sind die ersten Blätter bereits nach vier bis sechs Wochen. Schneide die Spinatblätter etwa zwei Zentimeter über der Erde ab. Die Pflanzen danach nicht herausreißen, denn sie treiben mehrmals nach. Spinat wächst an sonnigen und halbschattigen Standorten.

Tipps für eine gute Ernte auf dem Balkon##

Achte an die Standortansprüche der Pflanzen

Spare nicht an der Erde und verwende hochwertiges Substrat

Die Faustregel bei den Pflanzgefäßen lautet: je größer desto besser. Jedes Pflanzgefäß muss ein Abflussloch haben, denn Staunässe vertragen die Gemüsepflanzen nicht

Regelmäßig gießen ist ganz wichtig für die Entwicklung deiner Gemüsepflanzen, da sie sich nicht aus tieferen Erdschichten versorgen können. Vor allem während der Blütezeit und Fruchtbildung brauchen die Pflanzen gleichmäßige Feuchtigkeit. Vermeide aber auch zu starkes Gießen. Die oberste Erdschicht sollte immer etwas trocken sein, bevor du zur Gießkanne greifst. Am besten mit dem Daumen die Feuchtigkeit der Erde prüfen.

Die meisten Gemüsepflanzen müssen gedüngt werden. Achte auf dieAnsprüche der unterschiedlichen Arten und verwende am besten organischen Dünger.

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN