MAGAZIN

Lavendel schneiden

Lavendel ist eine wunderschöne Zier- und Heilpflanze sowie ein Bienenmagnet. Allerdings neigt die Staude im Lauf der Jahre zum Verholzen und muss daher regelmäßig geschnitten werden.

Die duftenden Blüten und das silbrig glänzende Laub machen Lavendel zu einer der beliebtesten Gartenpflanzen. Dazu trägt auch die lange Blühdauer von Juni bis September bei. Am häufigsten sind lila blühende Sorten. Es gibt aber auch weiß blühende Lavendel-Pflanzen.

Damit die Pflanze aber schön buschig wächst, ist ein regelmäßiger Schnitt notwendig. Ohne Schnitt verkahlen die kleinen Sträucher von unten und fallen auseinander.

Empfehlenswert ist es, Lavendel zwei Mal im Jahr zu schneiden. Am wichtigsten ist der Schnitt im Frühjahr.

Lavendel schneiden##

  • Im April, wenn keine starken Fröste zu erwarten sind, ist der beste Zeitpunkt, um Lavendel zu schneiden
  • Kürze die Triebe um etwa zwei Drittel. Achte darauf, dass noch ein Stück der Triebe vom letzten Jahr am Strauch bleiben
  • Vertrocknete oder erfrorene Ästchen entfernen
  • Vorsicht: nicht bis ins Holz schneiden. Dann treibt Lavendel nicht mehr oder nur sehr widerwillig

Nach der Blüte sollte Lavendel übrigens noch einmal geschnitten werden. Hier findest du mehr Infos dazu.

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.

TEILEN:

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN