MAGAZIN

Bambus richtig schneiden

Ob als Hecke, Solitairpflanze oder Bodendecker: auch Bambus kannst du sehr gut schneiden. Hier die wichtigsten Tipps, wie Bambus im Garten wieder richtig in Form kommt.

Bambus ist eine beliebte und sehr schöne Gartenpflanze. Doch was tun, wenn der Bambus im Lauf der Jahre zu groß oder unansehnlich wird? Wie auch andere Gartenpflanzen lässt sich Bambus in Form bringen oder verjüngen. Auf ein paar Eigenheiten des großen Grases solltest du aber Rücksicht nehmen.

Bambus schneiden

Wenn du Bambus schneiden willst, musst du vor allem daran denken, dass die geschnittenen Triebe - anders als bei Sträuchern und Bäumen - nicht weiter in die Höhe wachsen werden. Dies ist vor allem wichtig, wenn dein Bambus im Garten als Sichtschutz dienen soll. Die gekürzten Triebe, an denen die Blätter wachsen, treiben nach dem Schnitt neu aus und bieten daher sehr guten Sichtschutz.

Durch den Schnitt wird die Pflanze verjüngt, die innen stehenden Halme erhalten mehr Licht und treiben stärker aus.

  • Bambus als Hecke schneiden Schneide die Triebe in der Mitte der Hecke in der Höhe ab, die dir guten Sichtschutz bietet. Die Seiten der Bambushecke wie jede andere Hecke mit einer Heckenschere auf die gewünschte Breite kürzen.

  • Bambus als Solitairpflanze schneiden Vor allem der Flachrohrbambus wächst in vielen Gärten zu dekorativen Hainen heran. Im Laufe der Jahre verblassen aber die Blätter an den Stängeln - das ist vor allem dann schade, wenn du Bambussorten mit bunten Blättern hast. Diese sind am schönsten an drei- bis vierjährigen Stängeln. Aber auch die grünen Blätter werden an älteren Stängeln immer blasser, bis der ganze Trieb im Alter von etwa zehn Jahren endgültig abstirbt. Um diesen Bambus wieder hübsch zu machen oder wenn der Hain zu dicht und groß wird, lohnt sich ein Verjüngungsschnitt. Dazu am besten im Frühjahr vor dem neuen Austrieb die Stängel dicht über dem Boden abschneiden.

  • Schirmbambus in Form bringen Die Sorten des Schirmbambus haben weichere Triebe, die sich leicht neigen. Diese dekorative Form hat allerdings im Winter bei starkem Schneefall und Regen oder bei heftigen Stürmen einen Nachteil: Die Pflanzen sehen nach dem Winter oft zerzaust aus und die Stängel neigen sich in alle Richtungen. Da Schirmbambus sehr dicht wächst, kannst du die Ausreißer einfach auf die gewünschte Länge kürzen. Der Stängel wird sich ohne die Last der Blätter wieder aufrichten und die schöne Form der Pflanze ist wieder gegeben.

  • Bambus als Bodendecker schneiden Zwergbambus (Pleiobastus pymaeus) ist sehr leicht zu pflegen. Wenn seine Blätter unansehnlich werden, kannst du die Triebe mit einer Heckenschere oder dem Rasenmäher bodennah abschneiden. Zwergbambus ist so starkwüchsig, dass er bald wieder in seiner alten Pracht erscheint.

Die beste Zeit zum Schneiden von Bambus

Bambus wird am besten im März bis spätestens April vor dem Austrieb zurückgeschnitten. In milderen Regionen kann Bambus auch im Herbst gekürzt werden. Bambus sollte auf keinen Fall während der Wachstumsphase geschnitten werden.

Werkzeug für das Schneiden von Bambus

Bambus kann ziemlich starke Triebe entwickeln. Für den bodennahen Schnitt benötigst du daher eine Astschere oder, für dünnere Halme, eine Rosenschere. Die Seitentriebe kannst du mit einer Heckenschere in Form bringen.

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN