MAGAZIN

Wann ist Obst und Gemüse reif, und wie lagere ich es am besten?

Wann kann Obst und Gemüse geerntet werden und wie erkenne ich, wann es reif ist? Hier Tipps zum richtigen Ernten und Lagern von Obst und Gemüse.

Wer aus Ungeduld zu früh Früchte aus dem Garten erntet, verpasst oft das Beste. Denn nur wenn die Früchte richtig reif sind, haben sie den vollen Geschmack und Aroma.

Wann ist der richtige Zeitpunkt zur Ernte?

Erfahre, wann Früchte geerntet werden können und wie du erkennst, dass die Frucht oder das Gemüse reif ist.

  • Wann sind Kirschen reif? Die Reifezeit von Kirschen liegt zwischen Anfang Juni und Ende Juli. Kirschen sind reif, wenn sie sich leicht vom Stiel drehen lassen und süß und saftig schmecken. Reife Kirschen sind länger haltbar und verlieren keinen Saft. Daher solltest du warten, bis sie vollkommen ausgereift sind.

  • Wann sind Gurken reif? Zwei Wochen nach der Aussaat kannst du die ersten Gurken ernten. Je häufiger du erntest, desto mehr neue Früchte setzt die Pflanze an. Du musst nicht warten, bis die Gurken vollständig reif sind. Junge Gurken sind zarter und schmecken besser als ältere Früchte. Am besten pflückst du alle zwei bis drei Tage Gurken, damit sich schnell neue Früchte bilden. Reife Gurken erkennst du an einer glatten, grünen Haut. Wenn du sie leicht drückst, sollten sie sich fest anfassen, auch an den Enden. Geben sie auf Druck nach, sind sie zu lange an der Pflanze.

Es gibt aber je nach Sorte unterschiedliche Erntezeitpunkte. Einlegegurken werden immer unreif geerntet. Schälgurken werden erst dann geerntet, wenn sich die Schale gelb färbt. Diese Gurken werden meist geschält und ohne Kerne zu Senfgurken verarbeitet.

  • Wann sind Zucchini reif? Zucchini haben eine lange Erntezeit, da immer wieder neue Zucchini nachwachsen. Sie beginnt im Juni und dauert bis September. Junge Zucchini schmecken am besten. Daher solltest du sie ernten, wenn sie zwischen 15 und 20 Zentimeter groß sind.

  • Wann sind Kohlrabi reif? Der Erntezeitpunkt von Kohlrabi hängt davon ab, wann du sie gesät hast. Sie werden etwa sechs bis acht Wochen nach der Aussaat reif. Lasse die Knollen nicht zu groß werden. Am leckersten sind sie, wenn die etwa so groß wie ein Tennisball sind.

  • Wann sind Kartoffeln reif? Frühkartoffeln lassen sich bereits im Juni ernten. Die Erntezeit späterer Kartoffeln beginnt dagegen erst im September. Kartoffeln sind dann reif, wenn das Laub bereits etwa drei Wochen abgestorben ist. Außerdem müssen sich die Kartoffeln beim Ausgraben leicht ablösen, und die Schale darf sich nicht abreiben lassen.

  • Wann sind Möhren reif? Möhren kannst du zwischen Juni und September ernten. Den richtigen Erntezeitpunkt erkennst du am welkenden Laub.

  • Wann sind Heidelbeeren reif? Heidelbeeren musst du probieren, um festzustellen, ob sie reif sind. Wenn die Früchte dunkelblau sind, sich leicht vom Strauch reißen lassen und süß schmecken, können sie geerntet werden. Die Erntezeit liegt zwischen Juli und August.

  • Wann ist eine Wassermelone reif? Wassermelonen werden ab Mitte August reif. Wenn sich die Stelle der Wassermelone, die auf der Erde aufliegt, gelb verfärbt, ist das ein Zeichen, dass sie geerntet werden kann. Auch Klopfen an der Wassermelone gibt Auskunft über ihren Reifegrad, Klingt die Melone dumpf und hat einen vollen Klang, ist der richtige Erntezeitpunkt.

  • Wann sind Zwetschen/Pflaumen reif? Je nach Sorte können Zwetschgen und Pflaumen zwischen Juli und Oktober gepflückt werden. Reif sind sie etwa zwei Wochen, nachdem sie sich blau gefärbt haben. Außerdem geben reife Pflaumen bei Druck leicht nach. Zwetschgen sind dann am süßesten, wenn die Frucht am Stielansatz leichte Falten bildet.

  • Wann sind Birnen reif? Die Erntezeit der Birnen liegt zwischen August und September. Um festzustellen, ob die Birnen reif sind, hast zu zwei Möglichkeiten. Wenn der Stiel beim Pflücken nachgibt und die Kerne braun sind, sin die Birnen reif und können geerntet werden.

  • Wann ist ein Apfel reif? Äpfel ernten kannst du je nach Sorte zwischen August und Oktober. Der richtige Zeitpunkt zum Äpfel Pflücken ist dann, sich der Apfel durch Drehen leicht vom Stiel lösen lässt.

  • Wann sind Quitten reif? Quitten werden zwischen Oktober und September reif. Wenn sich die Früchte rot färben und ihren flaumigen Pelz verlieren, kannst du sie ernten. Quitten müssen auf jeden Fall vor dem ersten Frost gepflückt werden werden.

  • Wann soll man Kräuter ernten? Fast alle Kräuter kann man im Sommer laufend ernten, sofern man nur einige Blätter braucht. Das meiste Aroma haben Kräuter vor der Blüte. Dann sollten die Kräuter abgeerntet und durch Trocknen oder Einfrieren haltbar gemacht werden. Eine Ausnahme ist der Oregano. Dieser sollte am besten während der Blütezeit geerntet werden.

Zu welcher Tageszeit ernten – früh, mittags oder abends?

Kräuter, Blattgemüse und Salate werden am besten am späten Vormittag geerntet, wenn der Tau verdunstet und sich die Pflanzen noch nicht so sehr aufgeheizt haben. Dann ist das Erntegut länger haltbar, denn aufgeheiztes Gemüse welkt es schneller. Alternativ kannst du am Abend, wenn es abgekühlt hat, ernten. Der frühe Morgen ist zur Ernte von Blattgemüsen nicht so gut geeignet, da in den frühen Morgenstunden der Nitratgehalt in den Pflanzen am höchsten ist. Dieser wird im Lauf des Tages abgebaut.

Beeren solltest du am besten am Morgen ernten, da sie zu dieser Zeit das beste Aroma haben.

Wurzel- und Knollengemüse wird am besten am Abend, nachdem es abgekühlt hat, geerntet.

Wichtig ist, nur bei gutem, trockenem Wetter zu ernten, da feuchte Früchte schneller verderben,

Gemüse und Früchte richtig lagern

Je frischer Obst und Gemüse verzehrt werden, desto höher ist ihr Vitamingehalt. Doch wenn die Ernte zu groß ist, muss das Erntegut erst einmal gelagert werden.

Allgemein gilt, dass Gemüse an einem kühlen, dunklen Ort mit hoher Luftfeuchtigkeit am besten aufbewahrt werden sollte. Bevor du das Gemüse oder Obst in den Keller oder Kühlschrank räumst, solltest du es auf Verletzungen und Druckstellen kontrollieren. Denn dann faulen oder schimmeln die Früchte schneller und stecken auch andere Früchte leicht an.

Äpfel solltest du immer von anderem Obst und Gemüse entfernt aufbewahren, da sie Ethylengas absondern, welches den Reifeprozess von Obst und Gemüse beschleunigt. Grüne Tomaten sind eine Ausnahme: sie reifen schneller im Haus nach, wenn du sie neben einen Apfel legst.

Die Erde von Wurzelgemüse wird nur vorsichtig abgeklopft oder abgewischt. Das Kraut muss immer entfernt werden, da es Wasser aus der Wurzel zieht.

Lagere Tomaten immer bei Raumtemperatur, denn bei zu niedrigen Temperaturen könnte ihre Zellstruktur verletzt werden.

Kräuter werden haltbar gemacht, indem sie getrocknet oder portionsweise eingefroren werden. Auch Gurken gehören nicht in den Kühlschrank.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN