MAGAZIN

Warum Narzissen besser alleine in der Vase stehen

Stehen Narzissen in der Vase, tritt aus den Schnittstellen Schleim aus, der andere Blumen in der Vase welken schnell welken lässt. Mit einem Trick kannst du Narzissen mit anderen Blumen zu einem Blumenstrauß kombinieren.

Nach langen, grauen Wintertagen ist ein bunter Frühlingsstrauß ein idealer Stimmungsaufheller, der den Winterblues vertreibt. Besonders schön ist ein Strauß aus Tulpen in kräftigen Farben mit dem leuchtenden Gelb der Narzissen. Doch was im Beet so schön aussieht, mag in der Vase nicht gelingen. Während die Narzissen lange und ausdauernd blühen, machen die Tulpen schnell schlapp und lassen die Köpfe hängen.

Giftige Narzissen

Die schönen Narzissen haben es in sich. Damit sie nicht von anderen Tieren, wie zum Beispiel Wühlmäusen angeknabbert oder gar komplett gefressen werden, schützen sie sich mit dem giftigen Inhaltsstoff Lycorin, das den Fressfeinden auf den Magen schlägt und zu Übelkeit und Erbrechen bis hin zum Tod führen kann. Dieses Gift ist zwar vor allem in den Zwiebeln enthalten, aber auch in geringerer Konzentration in den Stielen und Blättern. Werden Narzissen nun abgeschnitten und als Schnittblumen in eine Vase gestellt, so tritt dieses Gift und schadet anderen Blumen. Noch schädlicher als das Gift ist jedoch ein Schleim, den die Narzissen zusätzlich absondern. Denn dieser verstopft die Stängel anderer Schnittblumen, so dass diese verdursten, obwohl sie im Wasser stehen.

Tipp: Wegen des Pflanzengifts solltest du immer Handschuhe tragen, wenn du Mit Narzissen in Kontakt kommst. Das Gift kann Hautirritationen auslösen. Für Katzen und Hunde sind Narzissen giftig. Sie sollten nicht an ihnen knabbern oder das Wasser aus der Vase trinken können.

Wie ein gemischter Blumenstrauß mit Narzissen doch gelingt

Zum Glück kannst du die Narzissen mit ihrem Schutzmechanismus leicht überlisten. Schneide nach dem Kauf die Narzissen an und tauche die Stielenden kurz in heißes Wasser. Dann stelle die Blumen über Nacht alleine in eine Vase. Während dieser Zeit tritt der meiste Schleim und Giftstoffe aus. Spüle anschließend die Stiele und Schnittstellen unter fließendem Wasser gut ab und spüle die Vase gut ab. Danach kannst du die Narzissen mit Tulpen oder anderen Blumen zu einem Strauß binden und gemeinsam in eine Vase stellen.

Einen Blumenstrauß mit Narzissen frisch halten

Damit du lange Freude an einem Blumenstrauß hast, solltest du die Stiele etwa aller zwei Tage anschneiden und das Wasser wechseln. Eine Ausnahme bilden die Narzissen. Diese darfst du nicht anschneiden, da sonst aus der frischen Schnittstelle wieder Schleim austritt. Werden Narzissen für eine bessere Haltbarkeit angeschnitten, müssen sie wieder für einige Stunden alleine in eine Vase.

Tipp: Schnittblumen mit verstopften Stängeln retten

Tulpen und andere Schnittblumen, die mit Narzissen in einer Vase standen und die Köpfe hängen lassen, können noch gerettet werden. Schneide die Blumen neu an und stelle sie in eine Vase mit frischem Wasser.

So halten Narzissen in der Vase länger frisch

Mit ein bisschen Pflege halten Narzissen in der Vase länger frisch. Wechsle täglich das Wasser und schneide alle zwei Tage die Stiele neu an – wenn die Narzissen alleine in der Vase stehen. Die Blumen sollten möglichst kühl stehen. In der Nacht stellst du die Vase mit den Osterhocken am besten an einen kühlen Ort.

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN