MAGAZIN

Vogelfutter, das im Garten wächst

Vögel lassen sich mit Futter in den Garten locken. Am einfachsten geht das, wenn das Futter von alleine im Garten wächst. Hier Tipps für einen vogelfreundlichen Garten.

Wenn Vögel im Garten und in der Natur Futter finden, wird es überflüssig, ihnen Futter an Futterhäuschen oder Futtersäulen anzubieten. Wenn du also auf das Füttern von Vögeln verzichten willst, solltest du wissen, was das natürliche Futter von Vögeln ist, um ihnen in deinen Garten einen gedeckten Tisch zu bieten.

Warum natürliches Futter besser als gekauftes Vogelfutter ist

Das Füttern der Vögel an Vogelhäuschen hat den Vorteil, dass sich viele Vögel rund um die Futterstelle treffen. Das macht das Beobachten der Tiere besonders leicht. Aber auch die Nachteile sind nicht von der Hand zu weisen.

  • Der Futterplatz muss sauber gehalten werden, um zu verhindern, dass Vögel verdorbenes Futter fressen oder Krankheitskeime entstehen. Diese Arbeit entfällt, wenn Vögel natürliches Futter im Garten finden. Sogar die Gartenarbeit wird weniger. Denn manchmal ist es ausreichend, weniger im Garten zu tun, wie zum Beispiel keine verblühten Blüten abzuschneiden.

  • Das Vogelhäuschen muss regelmäßig nachgefüllt werden. Dies kann im Urlaub oder bei Geschäftsreisen problematisch werden. Natürliches Futter hingegen wächst von alleine nach.

  • Vogelfutter ist nicht ganz billig. Es kann ziemlich teuer werden, die gefiederten Freunde den Winter über satt zu bekommen.

  • Scheue Vögel trauen sich oft nicht an die Futterstellen. Natürliche Futterquellen werden leichter angenommen.

Natürliches Futter, das Vögel lieben

Die verschiedenen Vogelarten haben jeweils andere Vorlieben an ihren Speisezettel. Dennoch gibt es Futter, das die meisten Vögel gerne fressen.

  • Körner und Samen Die Samen vieler Stauden sind bei Vögeln als Futter beliebt, wie zum Beispiel die von Flockenblume, Natternkopf, Mädesüß, Wilde Karde oder der Königskerze. Die verblühten Blüten werden nicht zurückgeschnitten, so dass sie als Futter für die Vögel zur Verfügung stehen. Außerdem verstecken sich im Winter zwischen den Halmen und Blättern der Stauden viele Insekten, die den Vögeln als Nahrung dienen.

  • Früchte Auch Vögel naschen gern Süßes. Beerenfrüchte sind daher bei ihnen äußerst beliebt. Unter den Beerensträuchern für Vögel gibt es auch viele, die für uns Menschen giftig sind, bei Vögeln aber sehr beliebt sind. Ein Beispiel ist das Pfaffenhütchen, das auch „Rotkehlchenbrot“ genannt wird. Aber auch die Früchte von Esche, Zierapfel, Hartriegel, Weißdorn, Stechpalme oder Maulbeeren werden von Vögeln gern gefressen.

  • Insekten Insekten stehen bei vielen Vogelarten ganz oben auf dem Speisezettel. Wegen ihres hohen Gehalts an Proteinen spielen sie eine wichtige Rolle bei der Ernährung. Dabei ist nichts, was krabbelt, sicher vor hungrigen Schnäbeln. Raupen, Mücken, Stechmücken, Läuse und Grashüpfer werden sofort gefressen, sobald sie Vögeln vor den Schnabel kommen. Ein insektenfreundlicher Garten und der Verzicht auf Chemie im Garten ist daher eine unerlässliche Voraussetzung für einen vogelfreundlichen Garten.

Vögeln natürliches Futter anbieten

Es gibt viele Möglichkeiten, damit Vögel sich natürlich in deinem Garten ernähren können. Hier einige Vorschläge.

  • Pflanze vor allem heimische Gehölze, die Früchte tragen.

  • Die Pflanzen in deinem Garten, die Vögeln Nahrung anbieten, sollten verschiedene Höhen haben und Verstecke bieten, um verschiedene Vogel-Arten in deinen Garten zu locken.

  • Achte darauf, dass Vögel zu jeder Jahreszeit Nahrung finden.

  • Verzichte auf Insektizide, Pestizide, mineralischen Dünger und alles, was das biologische Gleichgewicht in deinem Garten stören könnte.

  • Neben Futter sind Vogeltränken und Brutkästen eine wichtige Ergänzung zu einem breiten Nahrungsangebot, um einen vogelfreundlichen Garten zu gestalten.

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN