MAGAZIN

Vogelfütterung – Wie man Wildvögel sinnvoll unterstützen kann

Wenn die Tage wieder kürzer und die Nächte kälter werden, denken wir an warme Kleidung, heißen Tee - und an unsere Wildvögel draußen. Es ist erstaunlich, wie diese zarten gefiederten Tiere der kalten Jahreszeit trotzen.

In einer einzigen kalten Nacht kann ein kleiner Vogel 10% seines Körpergewichts zur Regulation der Körperwärme verbrauchen. Am Morgen solcher Nächte muss er sehr schnell seinen Energievorrat durch geeignete Nahrung auffüllen, um zu überleben.

Warum empfehlen Vogelexperten die Fütterung von Wildvögeln?

Die sogenannte „natürliche Auslese“ (nur die Stärksten überleben) ist durch den Menschen nicht mehr natürlich, weil er die Lebensgrundlage der Tiere zunehmend zerstört. Naturbelassene Landschaften oder Gärten mit wilden Pflanzen und altem Baumbestand werden heutzutage leider seltener. Im Sommer wie auch im Winter sind Wildvögel zunehmend auf menschliche Hilfe angewiesen.

Wann sollte man mit der Winterfütterung beginnen?

Viele beginnen mit der Winterfütterung traditionell erst, wenn es kalt ist oder schneit. Sinnvoll ist es allerdings, schon bei Herbstbeginn zuverlässige Futterstellen einzurichten. So haben die Vögel etwas Zeit, ihre Futterplätze kennenzulernen und sie sich zu merken.

Was gehört zu einer artgerechten Fütterung?

Viele Vögel stellen ihre Ernährung der Jahreszeit entsprechend um. Man kann Singvögel nach ihren Ernährungsgewohnheiten in zwei übergeordnete Kategorien einteilen, wobei es auch Arten gibt, die flexibler sind. In der Rubrik „Vögel richtig füttern“ haben wir viele Infos zur artgerechten Fütterung von Gartenvögeln zusammengestellt, ebenso gibt es dort eine Übersicht, welches Futter für welche Vogelart geeignet ist und je nach Jahreszeit bevorzugt angenommen wird.

Wollen Sie die kleinen Besucher an Ihrer Futterstelle besser kennenlernen? Dann lädt unsere Infoseite „Gartenvögel“ zum Lesen ein. So wird die kalte Jahreszeit für alle schöner - egal ob groß oder (ganz) klein.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


KOMMENTARE (1)

Sigrun Hannemann

Ich füttere meine Vögel schon länger und nun komme ich mit dem Nachfüllen kaum noch hinterher. Wahrscheinlich füttern in meinem Umkreis nicht so viele und halten es mit der alten Tradition, erst bei Schnee Frost zu füttern. Um so mehr genieße ich nun das morgendliche Treiben an der Futterstelle vor meinem Fenster und freue mich übers Vogelfernsehen. LG Sigrun https://steinigergarten.blogspot.de


Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN