MAGAZIN

Glanzmispel pflanzen und pflegen

Die roten Blätter und wißen Blüten machen die immergrüne Glanzmispel zu einer beliebten Heckenpflanze oder Solitär, der guten Sichtschutz bietet. Jetzt auf freudengarten alles zum Pflanzen, Überwintern und zur Pflege lesen.

Fakten zur Glanzmispel

Die Glanzmispel (Photinia), auch als auch Glanzblattmispel oder Lorbeermispel

bekannt, gehört zur Pflanzengattung der Kernobstgewächse (Pyrinae) in der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Ursprünglich kommen die dekorativen Gehölze aus Süd- und Ostasien sowie aus Nordamerika. Der botanische Name stammt aus dem Griechischen und beschreibt die auffälligen Blätter der Pflanze. „Photeinis“ bedeutet „hell“ oder „glänzend“, so wie auch der deutsche Name Glanzmispel sich auf die glänzenden Blätter und den rötlichen Blattaustrieb bezieht.

Glanzmispeln können stattliche Gewächse werden. In ihrer Heimat werden sie zwischen drei und 15 Meter hoch. Bei uns erreichen sie ohne Rückschnitt immerhin noch eine Höhe von bis zu drei Metern. Die Glanzmispel ist vor allem wegen ihrer Blätter beliebt. Die spitz zulaufenden Blätter sind zwischen acht und 15 Zentimeter lang. Die jungen Blätter im Frühjahr sind rostrot gefärbt und färben sich erst später grün. Zwischen Mai und Juni zeigen die Glanzmispeln weiße, kleine Blüten, die in Schirmrispen mit einem Durchmesser von fünf bis 10 Zentimeter zusammenstehen. Bis zum Herbst bilden sich daraus rote Früchte mit etwa einem Zentimeter Durchmesser.

Etwa 60 Arten der Glanzmispeln gibt es. Bei uns ist am meisten die Sorte ‚Red Robin‘ verbreitet.

Standort und Boden

Der Boden für Glanzmispeln sollte durchlässig und nährstoffreich sein. Wähle für die Photinia einen geschützten Standort, da sie sehr frostempfindlich ist. Der Platz sollte sonnig bis halbschattig sein. Vermeide aber Standorte mit praller Mittagssonne.

Glanzmispeln pflegen

Glanzmispeln sind pflegeleichte Pflanzen für den Garten. Sie dürfen nicht zu viel gegossen werden, die oberste Erdschicht sollte immer trocken sein, bevor sie wieder Wasser erhalten. Im Winter brauchen sie allerdings bei langanhaltendem Frost einen Winterschutz. Im Wurzelbereich solltest du den Strauch immer mit einer Mulchschicht schützen. Trotzdem kann es in kalten Wintern immer wieder zu Frostschäden kommen. Photinia ist sehr schnittverträglich. Beim Zeitpunkt, wann man die Glanzmispel schneiden kann, ist der Strauch sehr tolerant. Er kann mehrmals im Jahr geschnitten werden. Es empfiehlt sich allerdings ein Schnitt nach der Blüte - bei einem Schnitt vor der Blüte würdest du die Knospen abschneiden.

Ist die Photinia winterhart?

Photinia ist nicht sicher winterhart. Zwar gehen die Pflanzen im Winter selten ein, mit Frostschäden ist aber zu rechnen. Da den Glanzmispeln auch kalte Winde zu schaffen machen, brauchen sie einen geschützten Standort. Bei strengem Frost ist ein Winterschutz erforderlich. Vor allem junge Pflanzen solltest du in den ersten Standjahren mit einem Windschutz aus Vlies oder Jute schützen.

Verwendung der Glanzmispel im Garten

Die Beliebtheit der Glanzmispel verdankt sie vermutlich vier Eigenschaften. Als immergrüner Strauch (es gibt auch sommergrüne Arten, diese sind aber nicht sehr verbreitet) bietet sie ganzjährigen Sichtschutz im Garten und als Kübelpflanze auf dem Balkon und der Terrasse. Zudem ist die Glanzmispel ein schnell wachsender Strauch, so dass man sich bald hinter ihren Blättern verbergen kann. Trotzdem werden die Sträucher ungeschnitten nicht höher als drei Meter, so dass sie auch in kleiner Gärten passen. Zweitens ist die Pflanze sehr schnittverträglich. Glanzmispeln können gut in Form geschnitten werden und sind sehr gut als Heckenpflanze geeignet. Aber auch als Hochstämmchen, das immer wieder in Form geschnitten wird, sieht die Glanzmispel gut aus, ohne viel Platz zu beanspruchen. Drittens ist die Glanzmispel eine der wenigen Heckenpflanzen, die obwohl sie immergrün sind, ihr Aussehen im Lauf des Jahres ändern. Im Frühjahr trägt die Pflanze den rötlichen Blattaustrieb, später weiße Blüten und im Herbst rote Beeren. Und schließlich ist die Glanzmispel eine pflegeleichte Pflanze, die im Sommer wenig Pflege braucht. Hier aber noch einmal der Hinweis, dass die Pflanze unter lang anhaltendem starken Frost leidet und für raue Gegenden nicht unbedingt zu empfehlen ist.

Glanzmispel und Bienen

Auf dem Gebiet der Insektenfreundlichkeit glänzt die Glanzmispel leider nicht. Sie liegt in der Gunst von Bienen und anderen Insekten weit abgeschlagen. Daher solltest du dir die Frage stellen, ob es tatsächlich die Glanzmispel im Garten sein muss. Die Gemeine Felsenbirne, die Kornelkirsche, der Wollige Schneebaum sind Lieblinge von Insekten. Und wer es immergrün mag, kann die sehr robuste und absolut schnittverträgliche Eibe pflanzen – die ist allerdings giftig.

Sorten

• Robusta: gilt als gut frosthart

• Red Robin: am weitesten verbreitete Sorte, wird bis zu 2 Meter hoch. Sie hat beim Austrieb feuerrote Triebe

• Indian Prince: kleine Sorte, die unter zwei Meter bleibt

• Pink Marble: dreifarbiges Laub, in Pink, Weiß und Grün

Glanzmispel kaufen

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN