MAGAZIN

Soll man die Monstera Luftwurzeln abschneiden oder nicht?

Monstera bilden nicht nur Blätter, sondern an den Trieben wachsen auch Luftwurzeln. Viele finden diese störend. Doch darf man die Luftwurzeln an der Monstera abschneiden oder nicht?

Das Fensterblatt (Monstera preciosa) ist wegen seiner großen, dekorativ geschlitzten Blätter ein Star unter den Zimmerpflanzen. Die Pflanze stammt aus tropischen Gebieten und wächst an den Stämmen großer Bäume bis zu 30 Meter in die Höhe. Zum typischen Erscheinungsbild der Monstera gehören auch die Luftwurzeln. Manche finden diese nicht so schön und wollen sie gerne abschneiden. Doch schadet das Abschneiden der Luftwurzeln dem Fensterblatt oder nicht?

Warum hat Monstera Luftwurzeln?

Die Luftwurzeln haben für das Fensterblatt eine wichtige Aufgabe. Sie dienen der Pflanze als Stütze oder Kletterhilfe. Denn in ihrer tropischen Heimat wachsen Monstera bis zu 30 Meter an Bäumen in die Höhe, an denen sie sich mithilfe von Luftwurzeln festhalten. Die Luftwurzeln dienen zudem als Stütze, die den Pflanzen helfen, Stämme zu erreichen. Können die Wurzeln die Pflanze nicht mehr ausreichend ernähren, lässt sie lange Luftwurzeln wachsen, die bis zum Boden reichen, dort Wurzeln schlagen und zur Versorgung der Pflanze beitragen. Luftwurzeln haben daher eine wichtige Funktion und dienen zur Stütze und der Versorgung.

Luftwurzeln der Monstera abschneiden oder nicht?

Da die Luftwurzeln der Monstera eine wichtige Funktion haben, solltest du sie nicht abschneiden. Ausnahmen sind erlaubt, wenn die Luftwurzeln sich unter Leisten zwängen wollen oder zu Stolperfallen werden. Schneide die Luftwurzel an direkt am Stamm mit einem scharfen, desinfizierten Messer ab. Es ist empfehlenswert, Handschuhe zu tragen, da der Pflanzensaft zu Hautreizungen führen kann.

Bevor die Luftwurzeln der Monstera Schäden anrichten oder andere Pflanzen bedrängen, kannst du sie umleiten und die Luftwurzeln in den Pflanztopf stecken. Dort werden sie schnell anwurzeln.

Dass die Luftwurzeln in der Erde Wurzeln schlagen, kannst du dir beim Vermehren der Monstera zunutze machen. Schneide einen Steckling mit einer Luftwurzel und stecke sie beim Einpflanzen in das Substrat.

Viele Luftwurzeln sind übrigens ein Zeichen, dass es der Pflanze entweder an Nährstoffen oder an Halt fehlt. Eventuell braucht dein Fensterblatt einen größeren Pflanztopf und muss umgetopft werden oder du hast das regelmäßige Düngen vergessen. Beim Umtopfen solltest du die Luftwurzeln mit in die Erde stecken. Ist das Fensterblatt über seine Rankhilfe hinausgewachsen, solltest du ihr eine größere Kletterhilfe zur Verfügung stellen.

Monstera: Luftwurzeln in Wasser stecken

Die Luftwurzeln wachsen zwar an der Luft, können aber Nährstoffe aufnehmen. Wenn du länger verreist, kannst du dir dies zunutze machen und die Luftwurzeln in ein Gefäß mit Wasser stecken.

Weiterlesen

[Was tun, wenn das Fensterblatt zu langsam wächst?

](https://freudengarten.de/show/2181/deine-monstera-wachst-langsam-so-hilfst-du-ihr-auf-die-sprunge)

Monstera kaufen

Foto Photo by Melek Meloshtain on Unsplash


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN