MAGAZIN

Tomaten trocknen – im Backofen, im Dörrautomat oder in der Sonne?

Getrocknete Tomaten haben das Aroma des Sommers gespeichert. Hier eine Anleitung, wie du Tomaten im in Backofen trocknen, Tomaten dörren im Dörrautomat und Tomaten trocknen und einlegen kannst.

Wer Tomaten im Garten anbaut, freut sich über eine große Ernte. Mit der Flut an Tomaten zur Reifezeit stellt sich die Frage, wie man Tomaten haltbar machen kann. Neben dem Einkochen von Tomaten ist das Tomaten selber trocknen eine gute und einfache Möglichkeit, Tomaten für den Winter zu konservieren.

Welche Tomatensorten eignen sich tim Trocknen

Es lassen sich alle Tomaten trocknen. Besonders gut geeignet sind Tomatensorten mit einem festen, eher trockenen Fruchtfleisch und dünner Schale, da sie weniger Zeit zum Trocknen brauchen. Und das Aroma ist entscheidend. Je intensiver der Geschmack ist, desto aromatischer werden die getrockneten Tomaten. Gut geeignet sin Flaschentomaten, Cocktailtomaten oder Kirschtomaten.

Tomaten zum Trocknen vorbereiten

Vor dem Trocknen müssen die Tomaten gewaschen, abgetrocknet und in Viertel geschnitten werden. Entferne den Struck und schabe die Kerne aus den Tomaten.

Müssen Tomaten vor dem Trocknen gewürzt werden?

Ob du die Tomaten vor dem Trocken würzst, ist reine Geschmackssache. Du kannst die Tomaten mit frischem Basilikum, Rosmarin oder Thymian bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Wann sind getrocknete Tomaten fertig?

Egal, ob du Tomaten im Backofen, im Dörrautomat oder die Tomaten an der Luft trocknen lässt, immer stellt sich die Frage, wann getrocknete Tomaten fertig sind. Die Tomaten sind ausreichend getrocknet, wenn sie trocken sind, aber sich noch biegen lassen

Tomaten im Ofen trocknen

Tomaten im Backofen trocknen, ist eine relativ schnelle und sehr unkomplizierte Weise, Tomaten zu trocknen. Du brauchst aber mehr Strom als beim Dörren von Tomaten im Dörrautomat.

  • Heize den Backofen auf 100 Grad vor.

  • Belege ein Backblech mit Backtrennpapier und verteile die Tomatenstücke darauf mit der Schale nach unten. Du kannst die Tomatenhälften auch auf einem Rost verteilen und in den Ofen schieben.

  • Streue nach Geschmack frische gehackte Blätter von Kräutern, wie zum Beispiel Thymian, Rosmarin oder Basilikum darüber.

  • Bestreiche die Tomaten mit etwas Olivenöl.

  • Schiebe das Backblech in die Mitte des Ofens. Lasse die Backofentür einen kleinen Spalt offen stehen, damit die feuchte Luft entweichen kann.

  • Das Trocknen der Tomaten dauert etwa drei bis sechs Stunden, je nach Größe und Dicke der Tomatenstücke.

  • Wenn die Tomaten trocken sind, sich aber noch biegen lassen, sind sie fertig.

  • Lasse die getrockneten Tomaten auf dem Backblech auskühlen.

Tomaten im Dörrautomat trocknen

Wie trockne ich Tomaten im Dörrautomaten und wie lange brauchen Tomaten im Dörrautomaten? Wer glückliche Besitzerin eines Dörrautomaten ist, wird sich diese Fragen stellen. Denn Tomaten enthalten sehr viel Wasser, so dass sie ziemlich lange brauchen, bis sie getrocknet sind. Das Trocknen selbst geht sehr einfach.

  • Bestreiche die Siebe des Dörrautomatens mit Olivenöl, damit die Tomaten nicht haften bleiben.

  • Verteile die Tomatenstücke mit der Schale nach unten auf den Sieben und einem Abstand von etwa einem Zentimeter.

  • Salze die Tomatenstücke und würze sie nach Geschmack.

  • Lasse die Tomaten etwa 10 Stunden bei 60 Grad im Dörrautomat trocknen.

Tomaten an der Luft trocknen

Tomaten kannst du auch ganz einfach in der Sonne trocknen lassen. Schneide die Tomaten in Viertel und lege sie mit der Schnittstelle nach unten auf einen Rost. Stelle diesen an einen sonnigen, geschützten Platz auf die Terrasse oder Balkon.

Bedecke die Tomaten mit einem Fliegenschutzschaube, um Insekten fernzuhalten. Wende die Tomaten gelegentlich. Nach drei Tagen sind die Tomaten fertig getrocknet.

Getrocknete Tomaten lagern

Getrocknete Tomaten lassen sich gut in einer Frischhaltedose im Kühlschrank lagern. Lege einen Teebeutel dazu, den du mit Reis gefüllt hast, damit eventuell noch enthaltene Feuchtigkeit aufgenommen werden kann.

Tomaten trocknen und einlegen

Eine andere Möglichkeit, getrocknete Tomaten haltbar zu machen, ist, sie in Olivenöl einzulegen. Lege dazu die getrockneten Tomaten in saubere Schraubgläser, füge je nach Geschmack geschnittenen Knoblauch oder Kräuter dazu und bedecke die Tomaten mit Olivenöl. Dann die Gläser fest verschließen.

Paste aus getrockneten Tomaten selber machen

Praktisch ist auch eine Paste aus getrockneten Tomaten, mit der du Soßen würzen, Buscetta und andere Gerichte verfeinern kannst. Das geht so:

  • Gib die getrockneten Tomaten mit Gewürzen und Kräutern deiner Wahl in ein hohes, schmales Gefäß und bedecke sie mit Olivenöl.

  • Püriere die Tomaten mit einem Pürierstab und fülle die Maße in saubere Schraubgläser ab.

  • Bedecke die Tomatenpaste mit Olivenöl, verschließe das Glas und bewahre es im Kühlschrank auf.

Noch mehr zum Thema Tomaten haltbar machen und anbauen

Bildnachweis:

Foto Glas mit getrockneten Tomaten von congerdesign

Foto getrocknete Tomaten auf kariertem Tuch Bild von H. Hach


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN