MAGAZIN

Immergrüne Sträucher und Büsche mit buntfarbigen Blättern

Immergrüne Sträucher mit buntlaubigen Blättern hellen im Sommer dunkle Gartenecken auf und verleihen dem Garten im Winter Struktur und Farbe. Wir stellen die 9 schönsten immergrünen Gehölze mit panaschierten Blättern vor.

Immergrüne Sträucher und Büsche geben dem Garten nicht nur im Winter Struktur und Farbe. Dies ist nicht nur für das Gemüt gut, wenn der Garten auch in der kalten Jahreszeit etwas Farbe zeigt, sondern ist auch für die Vögel im Garten https://freudengarten.de/show/383/4-immergrune-straucher-fur-vogel wichtig, da sie sich gut zwischen den immergrünen Zweigen verstecken können und Schutz vor kalten Winden finden.

Wer es im Garten auch im Winter gerne etwas bunter hat, kann panaschierte Pflanzen im Garten haben. „Panaschiert“ bedeutet, dass das Laub nicht einfarbig, sondern weiß-grün, gelb-grün oder manchmal auch rot-grün ist. Aber auch in der warmen Jahreszeit haben Sträucher mit panaschierten Blättern ihren Reiz. Sie hellen dunkle Gartenbereiche auf und ermöglichen ein spannendes Spiel mit Farben.

Bunte Blätter in der Natur

Buntfarbige Blätter kommen in der Natur sehr selten vor. Panaschiert bedeutet, dass ein Blatt mehrfarbig ist. Meistens hat es einen weißen oder gelben Rand. Sie können aber auch einen gelben oder weißen Fleck haben oder farblich wie halbiert aussehen.

Ursache für diese Mehrfarbigkeit liegt meistens an Genmutationen, so dass an einigen Stellen der Blätter zu wenig Chlorophyl vorhanden ist. Chlorophyl ist zuständig für die grüne Farbe der Blätter – und wenn es fehlt, entstehen weiße Flecken. Auch anders farbige Flecken auf den Blättern können genetisch verursacht sein.

Hat eine Pflanze nur wenige weiße Flecken auf den Blättern, so ist dies unproblematisch, auch wenn die weißen Flecken keine Nährstoffe produzieren. Dies ist auch der Grund, weshalb panaschierte Pflanzen weniger starkwüchsig sind. Gezüchtete Pflanzen mit panaschierten Blättern haben oft den Zusatz „Variegata“ oder „Variegatum“ zum ihrem Namen. Diese Pflanzen werden meist vegetativ, das heißt über Stecklinge, vermehrt, damit die Genmutationen erhalten bleiben.

Panaschierte Blätter in der Gartengestaltung

Buntlaubige Gehölze bringen noch Farbe in den Garten, wenn im Spätsommer die meisten Blumen verblüht sind, immergrüne panaschierte Pflanzen sogar den ganzen Winter über.

Gehölze mit grün-weißen oder grün-gelbem Laub werden gern in schattige Gartenecken gepflanzt, da sie dort helle Akzente setzen. Optisch rücken diese Gartenecken dann etwas weiter weg und lassen den Gartengrößer erscheinen. In einer Gruppe grüner Pflanzen mit dunklem Laub heben sich panaschierte Blätter sehr gut ab, da die dunklen Blätter einen guten Kontrast bilden. Treibe es aber nicht zu bunt. Zu viele panaschierte Pflanzen wirken oft unruhig. Besser ist es sich zu beschränken und mit wenigen Pflanzen Akzente zu setzen.

Damit ein harmonisches Gesamtbild entsteht, solltest du die Farbe der panaschierten Blätter mit den Blütenfarben der umgebenden Blumen abstimmen. Edel sehen zum Beispiel weiß panaschierte Blätter zu weiß blühenden Blüten, wie zum Beispiel einer lange blühenden Hortensie, aus.

Hier die 9 schönsten Sträucher mit panaschierten Blättern

1. Japanische Blütenskimmie 'Magic Marlot' (Skimmia japonica 'Magic Marlot')

Die Japanische Blütenskimmie ist nicht nur wegen ihrer graugrünen Randstreifen an den Blättern ein besonderes Schmuckstück für den Garten. Die Blüten, die sich ab August zeigen, bleiben den ganzen Winter über am Strauch und färben sich von ihrem anfänglichen Cremeweiß in ein tiefes Rosa.

2. Buntlaubige Kriechspindeln (Euonymus)

Von den Spindelsträuchern gibt es mehrere buntlaubige Sorten. So hat die Kriechspindel 'Harlequin' (Euonymus fortunei 'Harlequin') stark weiß panaschierte Blätter. Diese Sorte wird nur zwischen 20 und 50 Zentimeter hoch, wächst flach und wird daher gern als Bodendecker eingesetzt.

Der Japanische Spindelstrauch Euonymus japonicus 'Luna' hat gelbbunte Blätter. Die Farbe des Laubs bleibt am besten erhalten, wenn die Spindelsträucher an einem sonnigen Standort wachsen. Der Boden sollte humos und durchlässig sein.

3. Stechpalme (Ilex)

Von den Stechpalmen gibt es gleich mehrere Arten und Sorten, die buntfarbiges Laub haben. Die Stechpalme 'Silver Queen'

(Ilex aquifolium 'Silver Queen') hat sehr schönes grünweißes Laub. Die Form der Blätter wird durch den weißen Rand noch betont. Da die Stechpalme sehr schnittferträglich ist, ist sie auch für kleine Gärten geeignet. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie es nicht übel nimmt, wenn einige ihrer Zweige für die Weihnachtsdekoration verwendet wird. Diese Stechpalmen ist etwas frostempfindlich. Du solltest sie daher an einen geschützten Platz im Garten pflanzen.

Eine weitere buntlaubige Sorte ist die Stechpalme 'Casanova' (Ilex meserveae 'Casanova'), eine männliche Stechpalme mit gemustertem Laub. Sie hat cremeweiß und grün gemusterte Blätter. Sie wird zwischen zwei und drei Meter hoch und ist zuverlässig frosthart.

4. Großblumige Abelie ‚Kaleidoskop‘ (Abelia grandiflora ‚Kaleidoskop‘)

Dieser kleine Strauch wird bis zu einem Meter hoch und ebenso breit. Die eiförmigen Blätter haben eine cremefarbene Umrandung. Von Juli bis September blüht der Strauch. Die rosafarbenen Knospen öffnen sich zu weißen, glockenförnigen Blüten.

Die Großblumige Abelie bevorzugt einen frischen bis nährdtoffreichen Boden an einem sonnigen bis halbschattigen Standort. Die Winterhärte ist 8a, das heißt sie ist von -12,2 bis -9,5 Grad winterhart und braucht daher einen geschützten Standort.

5. Buntblättrige Zwergmispel (Cotoneaster horizontalis 'Variegatus')

Auch von den robusten Zwerhmispeln gibt es eine buntblättrige Sorte. Die weißen Ränder dieser Mispelart färben sich im Herbst rot. Diese Zwergmispel wird zwischen 80 und 120 Zentimeter hoch. Sie ist sehr frosthart und pflegeleicht. Die Pflanze braucht einen sonnigen bis halbschattigen Standort und einen humosen und durchlässigen Boden.

5. Buntblättriger Seidelbast (Daphne odora 'Aureomarginata')

Die Blätter dieses immergrünen Seidelbasts haben einen ungleichmäßig gelben Rand. Im zeitigen Frühjahr ab Märzöffnen sich die rosafarbenen Blüten. Der Seidelbast wird bis zu 150 Zentimeter hoch werden. Er ist etwas frostempfindlich. Ein geschützter Platz und ein Frostschutz im Wurzelbereich und über die ganze Pflnze ist daher notwendig. Der Seidelbast braucht einen sonnigen Standort. Vorsicht: Der Seidelbast ist in allen Pflanzenteilen giftig!

6. Heiliger Bambus 'Twilight' (Nandina domestica)

Der Heilige Bambus ist anders als es der Name vermuten lässt, kein Bambus, sondern ein immergrüner Strauch, der eine Höhe zwischen 100 und 120 Zentimeter erreicht. Die Pflanze wächst aufrecht und trägt dunkelgrüne Blätter mit weißem Rand. Daneben hat er einen auffälligen roten Aistrieb und trägt zwischen Juli und August weiße Blüten. Vor allem in jungen Haghren ist dieses Gehölz etwas frostempfindlich und sollte im Winter einen guten Winterschutz erhalten.

Der Heilige Bambus ‚Twighlight‘ braucht einen geschützten, sonnigen bis halbschattigen Standort und einen kalkfreien, sauren und durchlässigen Boden.

8. Japanische Aucube, Metzgerpalme 'Variegata' (Aucuba japonica 'Variegata')

Akuben haben dicke, ledrige, gelb gesprengelte Blätter, die bis zu 20 Zentimeter lang werden. Die Blattränder sind leicht gezähnt und wellig. Die Pflanzen werden bis zu zwei Meter hoch. Männliche Exemplare blühen im Frühjahr. Aus den Blüten entwickeln sich bis zum Herbst rote Beeren. In den ersten Jahren braucht die Akube einen Winterschutz. Akuben brauchen einen schattigen bis halbschattigen, geschützten Standort und einen frischen, durchlässigen Boden.

7. Weißbunter japanischer Liguster (Ligustrum japonicum 'Variegatum')

Dieser Liguster stammt aus Japan. Seine 4 – 7 Zentimeter langen, eiförmigen, dunkelgrünen Blätter haben einen weißen Rand. Seine weißen Blüten harmonieren sehr gut zu seinen zweifarbigen Blättern.

Der Strauch wird bis zu 2 Meter hoch und wächst auf sandig-humosen, durchlässigen Böden und einem sonnigen bis halbschattigen Standort.

8. Gelbbunte Palmlilie 'Color Guard' (Yucca filamentosa 'Color Guard')

Die graugrünen Blätter dieser Yucca tragen elegante Streifen. Am richtigen Standort wird diese Palmlilie bis zu 1,5 Meter hoch und bis zu 1 Meter breit. Im August öffnen sich die großen, cremeweißen, glockenförmigen Blüten. Palmlilien brauchen einen sonnigen Standort und einen durchlässigen, kalkhaltigen und durchlässigen Boden.

9. Buchsbaum 'Elegantissima' (Buxus sempervirens 'Elegantissima')

Dieser Buchsbaum ist eine besonders dekorative Pflanze. Die kleinen Blätter haben einen cremeweißen Rand. Diese Pflanze wächst langsam und ist daher gut als Formgehölz geeignet. Sie wird nicht höher als 1,5 Meter. Der Buchsbaum 'Elegantissima' beborzugt einen schattigen Standort und einen nährstoffreichen, durchlässigen Boden.

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN