MAGAZIN

Elfenspiegel schneiden

Das Schneiden des Elfenspiegels (Nemesia) führt zu längerer Blütendauer und eventuell auch zu einer zweiten Blüte. Wir geben Tipps, wann und wie du den Elfenspiegel schneiden kannst.

Nemesia ist eine kleine, blühende Pflanze, die an den sandigen Küstenregionen Südafrikas zu Hause ist. Die Pflanze liebt einen sonnigen Standort, gedeiht aber auch an halbschattigen Standorten. Nemesia braucht nährstoffreiche, durchlässige Erde.

Bei uns wird die Pflanze als Balkonpflanze immer beliebter, da sie ihre hübschen Blüten den ganzen Sommer ununterbrochen zeigt. Es gibt sie in vielen Farben, auch zweifarbige Sorten verschönern den Balkon. Der Elfenspiegel wird zwischen 20 und 60 Zentimeter hoch.

Ein Schnitt der Balkonblume ist nicht unbedingt nötig, verlängert jedoch die Blütezeit.

Regelmäßig ausputzen

Regelmäßiges Ausputzen verblühter Blüten, führt dazu, dass der Elfenspiegel mehr und schneller neue Blüten treibt und sich die Blütezeit insgesamt verlängert. Aber auch ohne das Abzupfen verwelkter Blüten treibt die Pflanze immer neue Blüten, die die verwelkten schnell überwachsen.

Elfenspiegel im Sommer zurückschneiden

Etwa Ende Juni ist die Blütezeit des Elfenspiegels beendet. In der Sommerhitze sterben manche Triebe der Pflanzen ab. Mit einem beherzten Rückschnitt um etwa die Hälfte kannst du den Elfenspiegel zu neuem Austrieb anregen. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird die Nemesia im Herbst ein zweites Mal blühen, wenn auch nicht so intensiv wie beim ersten Blütenflor.

Tipp: Elfenspiegel wird über Samen und Stecklinge vermehrt. Die abgeschnittenen Triebe ohne Blüten und Knospen kannst du zur Stecklingsvermehrung nutzen. Etwa 15 Zentimeter lange Triebe in Erde stecken und gut feucht halten. Eine Abdeckung aus Folie erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die Triebe anwachsen.

Elfenspiegel überwintern

Die beliebtesten Arten des Elfenspiegels sind Nemesia strumosa and Nemesia caerulea. Nemesia strumosa ist eine einjährige Pflanze, während es sich bei der Nemesia caerulea um eine mehrjährige, aber nicht winterharte Pflanze handelt. Diese kannst du an einem hellen, etwa 10 Grad warmen Platz im Haus oder einem ungeheizten Treppenhaus überwintern. Bevor du die Pflanze ins Haus holst, muss sie stark zurückgeschnitten werden. In der Regel lohnt sich das Überwintern der Pflanzen aber nicht und alle Nemesia-Arten werden als einjährige Pflanzen im Herbst auf dem Kompost entsorgt.

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN