MAGAZIN

Balkonblumen setzen und pflegen

Wenn es endlich draußen warm wird, ist es an der Zeit, die Balkonkästen neu zu bepflanzen. Hier Tipps zum Kaufen, zum richtigen Setzen der Balkonblumen, zum Düngen und Pflegen.

Der richtige Zeitpunkt zum Bepflanzen von Balkonkästen

Die meisten Balkonblumen sind nicht winterhart. Daher solltest du mit dem Setzen der Balkonpflanzen bis nach den Eisheiligen Mitte Mai warten. An geschützten Standorten kannst du die Balkonkästen eventuell auch schon früher bepflanzen und bei Frost mit Vlies, Zeitung oder einem Bettlaken schützen.

Tipps zum Kaufen von Balkonblumen

Bei der Auswahl der richtigen Balkonblumen ist es sehr wichtig, die Standortansprüche der Pflanzen und die Ausrichtung deines Balkons zu berücksichtigen. Zum Beispiel für sonnige Balkone solltest du also nur Pflanzen kaufen, die auch Sonne vertragen.

Um die richtige Anzahl an Pflanzen zu kaufen, kannst du dich an die Faustregel von sieben Pflanzen pro Balkonkasten halten. Schön sieht es aus, wenn du der Balkonkasten so tief ist, dass du ihn mindestens zweireihig bepflanzen kannst. Vergiss auch nicht, hängende Pflanzen, wie zum Beispiel Efeu oder Weihrauchpflanze (Plectranthus forsteri) zu pflanzen, die die Blumen umschmeicheln. Auch langblühende Stauden sehen übrigens in Balkonkästen schön aus und sind auch noch winterhart.

Balkonkästen vorbereiten

  • Abzugslöcher in den Balkonkästen mit Tonscherben abdecken, damit sie nicht durch Erde verstopfen
  • Unten in den Blumenkasten eine Drainageschicht aus Kies oder Blähton einfüllen. Blähton hat den Vorteil, dass er Wasser speichert und den Pflanzen als Reserve dient. Wenn du Balkonkästen mit Wasserspeicher hast, kannst du auf die Drainageschicht verzichten
  • Verwende gute, lockere Blumenerde. Blumenerde aus dem letzten Jahr kannst du teilweise unter neue Erde mischen. Dann aber Hornspäne der Erde zugeben
  • Die Pflanzen vor dem Setzen einige Minuten in einen Eimer Wasser tauchen, damit sich der Wurzelballen vollsaugen kann
  • Die Blumen in dem Balkonkasten gleichmäßig verteilen. Jetzt kannst du noch einmal kontrollieren, ob dir die Anordnung gefällt
  • Wenn alles passt, die Zwischenräume zwischen den Balkonpflanzen mit Erde auffüllen
  • Die Wurzelballen der Balkonpflanzen etwa einen Fingerbreit mit Erde bedecken
  • Die Balkonkästen so weit mit Erde auffüllen, dass bis zum Rand des Balkonkastens noch etwa ein Zentimeter verbleibt
  • Die Erde vorsichtig festdrücken
  • Die Balkonpflanzen gut angießen

Pflegen der Balkonblumen in den Balkonkästen:

  • Die Balkonpflanzen in den Wochen nach dem Pflanzen immer gut feucht halten
  • Danach immer dann gießen, wenn die Erdoberfläche in den Balkonkästen abgetrocknet ist. Hier Am besten mit Daumen oder Zeigefinger fühlen, wie feucht die Erde noch ist.
  • Nach Möglichkeit die Blätter der Pflanzen beim Gießen nicht nass machen. Dadurch werden die Pflanzen anfälliger für Pilzkrankheiten
  • Nach jedem Gießen die Kannen wieder füllen und das Wasser bis zum nächsten Gießen stehen lassen. So kann sich der Kalk im Wasser setzen und das Wasser passt sich an die Temperatur an
  • Gute Blumenerde enthält so viel Dünger, dass etwa in den ersten sechs Wochen nach dem Pflanzen nicht gedüngt werden muss. Danach am besten alle zwei Wochen Flüssigdünger ins Gießwasser geben oder einen Langzeitdünger verwenden
  • Die Balkonpflanzen regelmäßig ausputzen, das heißt Verblühtes entfernen. Sonst können unerwünschte Blühpausen entstehen

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.

TEILEN:

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2016. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN