MAGAZIN

Schattenpflanzen für den Balkon

Du hast einen schattigen Balkon, magst aber auf Blumen nicht verzichten? Kein Problem, denn zum Glück gibt es eine Anzahl von Balkonblumen, die auch im Schatten gut wachsen und blühen.

Bis die Liebe zu einem schattigen Balkon erwacht, kann es manchmal etwas dauern. Aber spätestens an heißen Sommertagen erweist sich ein schattiger Balkon als kühle Oase. Da es viele Pflanzen gibt, die es schattig mögen, musst du nicht einmal auf Blumen oder Kräuter verzichten.

Blühende Pflanzen für den Schatten

Fuchsien sind wohl am besten für schattige Standorte geeignet. Dort, wo andere Blühpflanzen ihre Blätter hängen lassen, blühen Fuchsien auf und verwöhnen mit großem Blütenreichtum. An Farben und Formen lassen die Pflanzen fast keinen Wunsch offen. Sie blühen von weiß über rosa und rot bis hin zu lila. Hängende Sorten sehen in Hängeampeln sehr gut aus. Aber auch ein Hochstamm, unterpflanzt mit Fleißigen Lieschen oder Begonien, sind ein Blickfang für jeden Balkon oder Terrasse.

Denn auch Begonien, das Fleißige Lieschen (Impatiens walleriana) und seine Verwandte, das Edellieschen, kommen mit schattigen Standorten zurecht. Begonien haben zudem den Vorteil, dass Verblühtes von alleine abfällt, das regelmäßige Ausputzen der Pflanzen also entfällt. Die Farbpalette dieser fleißigen Blühpflanzen ist groß und reicht von Weiß über Rosa bis hin zu Orange, so dass die Pflanzen auch sehr gut miteinander kombiniert werden können.

Wer etwas mehr Platz auf dem Balkon hat, kann sich auch für die wunderschönen Hortensien entscheiden, die sich im Schatten deutlich wohler fühlen als an sonnigen Standorten. Hortensien haben einen sehr hohen Wasserbedarf.

Hell, aber nicht sonnig, mögen es Geranien (Pelargonien), Männertreu (Blaue Lobelie) und Zauberglöck¬chen (Calibrachoa). Der Elfensporn (Diascia) toleriert halbschattige bis schattige Standorte, wenn er einen vor Wind und Regen geschützten Standort hat. Auch die Schneeflockenblume (Sutera) hat meist weiße, je nach Sorte aber auch rosa oder hellblaue kleine Blüten. Die Staude wird nur etwa 30 Zentimeter hoch, hat aber oft lang herunterhängende Triebe. Sie bevorzugt zwar einen halbschattigen Standort, gedeiht aber auch an schattigen Plätzen, auch wenn sie dann weniger Blüten hervorbringt.

Von den Glockenblumen (Campanula) gibt es sehr viele Sorten und Arten. Unter ihnen gibt es sowohl ein- als auch mehrjährige Pflanzen. Die Pflanzen mit niedrigeren Wuchsformen, wie zum Beispiel die Karpatenglockenblume (Campanula carpatica) oder die Zwergglockenblume (Campanula cochleariifolia), sind besonders für den Balkon geeignet. Je nach Sorte blühen sie von weiß über rosa bis hin zu lila. Glockenblumen mögen keinen sonnigen, sondern eher einen halbschattigen Standort. Einige Sorten kommen auch sehr gut im Schatten zurecht. Daher bitte in der Gärtnerei nachfragen.

Unterpflanzung

Für attraktive Pflanzkombinationen sind Unterpflanzungen wichtig. So verschönert und umschmeichelt Efeu, in den Vordergrund eines Pflanzkübels gepflanzt, mit seinen Ranken die höheren Pflanzen. Auch das Immergrün mit seinen hellblauen Blüten von April bis Mai ist als Unterpflanzung für schattige Lagen sehr beliebt. Die Weihrauchpflanze (Plectranthus forsteri) ist wegen ihrer langen, bogig überhängenden Triebe beliebt. Besonders dekorativ sind die Sorten mit panaschierten Blättern. Ganz dunkel mögen es diese Pflanzen allerdings nicht, sondern brauchen zumindest einen halbschattigen Standort.

Blattschmuckstauden, Sträucher und Gräser

Wenn sich gar kein Sonnenstrahl auf deinen Balkon verirrt, sind Grünpflanzen besser geeignet, da sie wesentlich robuster sind. Funkien sind wunderschöne Blattschmuckstauden, die auch in Pflanzkübeln gut gedeihen. Es gibt eine große Auswahl an Sorten, so dass sich für jeden Geschmack die passende Staude findet. Besonders schön ist das Purpurglöckchen (Heuchera), dessen meist dunkelrote Blätter eine Zierde zu jeder Jahreszeit sind.

Auch Farne lieben dunklere Standorte und wachsen auch auf dunklen Balkonen. Ein Beispiel ist der Japanische Regenbogenfarn (Athyrium niponicum ‚Metallicum‘), dessen Blätter von braungrün über silberfarben bis hin zu rot schimmern.

Sehr attraktiv sind auch Buntnesseln. Sie haben stark gefärbte Blätter, so dass du leicht auf Blüten verzichten kannst. Das Japanische Blutgras ‚Red Baron’ (Imperata cylindrica var. koenigii 'Red Baron') bevorzugt zwar halbschattige Standorte, wächst aber noch im Schatten. Seine Halme verfärben sich im Herbst tiefrot und sind ein Blickfang weit in den Winter hinein.

Auch Astilben fühlen sich im Schatten wohl. Es gibt eine große Anzahl von Sorten, so dass sich für jede Kübelgröße die passende Sorte findet. Astilben bilden federartige Blüten in Weiß, Rosa oder Rot. Im Winter ziehen die Blätter ein.

Buchs und Bambus wachsen problemlos in Pflanzkübeln auf schattigen Balkonen. Da sie mehrjährig sind, kannst du zudem Zeit und Geld für jährlich wechselnde Bepflanzung sparen und dich auch im Winter an den immergrünen Pflanzen erfreuen.

Die Kräuter auf schattigen Balkonen

Auch wenn die meisten Kräuter Sonnenanbeter sind, so gibt es doch einige, die sich im Schatten wohl fühlen. Die natürlichen Standorte von Waldmeister und Bärlauch sind schattige Wälder. Daher wachsen sie auch auf dunklen Balkonen. Allerdings ziehen die Pflanzen nach der Blüte ein. Ferner kannst du die stark wüchsigen Pfefferminze, Melisse oder Liebstöckel anpflanzen.

Tipp für schattige Balkone und Terrassen

Im Allgemeinen solltest du weiß blühende Pflanzen an schattige Standorte setzen. Diese kommen in der Regel mit weniger Sonne aus und hellen dunkle Balkon auch optisch auf. Auch die Blattgröße ist ein Hinweis darauf, welchen Standort die Pflanzen bevorzugen. Pflanzen mit dicken, weichen Blättern fühlen sich im Allgemeinen im Schatten wohler als an stark sonnigen Standorten. Eine Ausnahme bilden Pflanzen mit hell gefleckten oder roten Blättern.

PFLANZEN FÜR SCHATTIGE STANDORTE KAUFEN

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.

TEILEN:

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2016. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN