MAGAZIN

Gartenmonat Juni - diese Gartenarbeiten müssen erledigt werden

Im Juni ist im Garten richtig was los – alles wächst, blüht und manche Früchte können schon geerntet werden. Hier eine Liste aller wichtigen Gartenarbeiten und Gartentipps für den Juni.

Pflanzen schneiden

Die Schere ist das wichtigste Gartenwerkzeug im Juni. Jetzt solltest du folgende Pflanzen zurückschneiden:

  • Schneide die verblühten Blüten früh blühender Clematis zurück. Wenn du die verblühten Blüten und das darunterliegende Blattpaar abschneidest, hat die Pflanze Kraft für eine zweite Blüte im Herbst.

  • Früh blühende Stauden, wie zum Beispiel das Blaukissen (Aubrieta x cultorum), Polster-Phlox oder Steinkraut (Alyssum), müssen nach der Blüte etwa um ein Drittel zurückgeschnitten werden, um kompakt zu bleiben.

  • Nach der Blüte wird der Flieder ausgeputzt. Das heißt, dass alle verwelkten Blüten abgeschnitten werden, damit er im nächsten Jahr wieder üppig blüht. Äste, die älter als vier Jahre sind, solltest du möglichst ganz entfernen. Denn ältere Äste tragen weniger Blüten. Aber Vorsicht: Je stärker Flieder zurückgeschnitten wird, desto mehr neigt er dazu, Ausläufer zu bilden.

  • Akeleien im Zaum halten, indem du nach der Blüte die Samenstände abschneidest.

  • Die Hauptblüte öfter blühender Rosen ist der Juni. Nach der Blüte verblühte Rosen abschneiden, damit die zweite Blüte auch noch reichlich ausfällt.

  • Buchsbäume im Garten oder auf dem Balkon sowie alle anderen Formgehölze müssen jetzt in Form gebracht werden. Buchsbaum nicht bei starkem Sonnenschein, sondern besser bei trübem Wetter schneiden.

  • Ende Juni ist Zeit für den ersten Heckenschnitt. Bei immergrünen Gehölzen nicht so tief ins Holz schneiden, da die meisten nicht wieder austreiben, wenn du bis in den nicht mehr benadelten Bereich schneidest. Ausnahme ist die Eibe.

Rosen und Rhododendron düngen

Rosen brauchen für die zweite Blüte nochmals Dünger. Am besten ist organischer Rosendünger, der langsam an die Rosen abgegeben wird. Kaffeesatz ist ebenfalls als Dünger geeignet. Auch Rhododendren benötigen nach der Blüte eine Düngergabe.

Zweijährige Pflanzen aussäen

Zweijährige Blühpflanzen jetzt aussäen, damit sie im nächsten Frühjahr blühen.

Schädlinge abwehren

Blattläuse mit einer Lösung aus Kernseife oder Brennnesselsud besprühen. Schnecken bekämpfen oder mit schneckenresistenten Pflanzen abwehren.

Regelmäßig die Beete hacken

Wenn du die Beete regelmäßig hackst, verhinderst du nicht nur, dass Unkraut über Hand nimmt, sondern du musst auch weniger gießen. Der Boden trocknet nicht so schnell aus du das Wasser kann besser versickern.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN