MAGAZIN

Tomaten einfrieren – so geht es

Tomaten einzufrieren ist eine sehr einfache Methode, um Tomaten haltbar zu machen. Du kannst Tomaten auf zweierlei Arten einfrieren, roh oder gekocht. Wir stellen dir beide Möglichkeiten vor.

Suchst du eine schnelle Möglichkeit, um deine Tomatenernte haltbar zu machen? Da man Tomaten nach der Ernte nicht lange lagern kann, ist Eile geboten. Wenn dir das Einkochen oder Einwecken zu aufwändig ist, ist das Einfrieren von Tomaten das Richtige für dich.

Allerdings solltest du Tomaten nur dann einfrieren, wenn du so viele hast, dass du sie nicht frisch verzehren kannst. Denn leider verlieren sie beim Einfrieren an Aroma. Außerdem sind sie nach dem Auftauen so weich, dass du sie nur noch zum Kochen verwenden kannst. Für Soßen, Suppen, Salsa etc. sind sie aber weiterhin sehr gut geeignet.

Kann man Tomaten einfrieren?

Tomaten kann man problemlos einfrieren. Allerdings sind sie nach dem Auftauen sehr matschig, da sie viel Wasser enthalten. Du kannst sie nach dem Auftauen sehr gut zum Kochen verwenden, zum Beispiel für Tomatensoße, Salsa, Tomatensuppe oder für Bruschetta.

Tomaten einfrieren – zwei Möglichkeiten

Du kannst Tomaten auf verschiedene Arten einfrieren.

  • Tomaten frisch und in Stücke geschnitten einfrieren

Wasche die Tomaten, entferne beschädigte Stellen und entferne den Strunk. Schneide die Tomaten auf, entferne die Kerne und schneide die Tomaten in Stücke. Fülle die Stücke in ein Schraubglas oder eine Gefrierdose und stelle sie in den Kühlschrank.

**Tipp:** Wenn du die Haut der Tomaten abziehen möchtest, solltest du die Tomaten [blanchieren](https://freudengarten.de/show/2091/was-ist-blanchieren-warum-wie), das heißt, kurz in kochendes Wasser und anschließend in eisiges Wasser geben. Die Haut lässt sich dann leicht abziehen.
  • Passierte Tomaten einfrieren Wenn es nach dem Auftauen mit dem Kochen schnell gehen soll, kannst du die Tomaten – mit oder ohne Gewürze als Soße – pürieren und einfrieren. Dazu die Tomaten, mit oder ohne Haut, auf kleiner Flamme einkochen und pürieren. Nach dem Abkühlen sollte die Tomatensoße gleich eingefroren werden, damit sich keine Bakterien bilden. Fülle die Tomatensoße in luftdicht verschließbare Gefrierdosen und stelle sie in den Gefrierschrank. Die Dosen darfst du nicht ganz voll machen, da sich die Soße beim Einfrieren etwas ausdehnt. Am besten frierst du die Tomatensoße portionsweise ein. Wenn du die Tomatensoße zum Kochen verwenden willst, kannst du sie gefroren in den Kochtopf geben. Eine Anleitung für eine Tomatensoße findest du hier.

Muss man Tomaten vor dem Einfrieren blanchieren?

Tomaten kannst du ohne Blanchieren einfrieren. Manche finden aber, dass Tomaten, die vor dem Einfrieren blanchiert wurden, besser und aromatischer schmecken. Am besten probierst du aus, ob sich für dich der kleine Mehraufwand lohnt.

Lege die Tomaten zum Blanchieren für wenige Minuten in kochendes Wasser und anschließend in eiskaltes Wasser. Nach dem Blanchieren lässt sich die Haut der Tomaten leicht abziehen.

Gefrierdosen kaufen


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN