MAGAZIN

10 blaue Blumen, die im Frühling blühen

Wir stellen blau blühende Zwiebelblumen, Stauden und Sträucher vor, die im Frühjahr blühen.

1. Zwergiris (Iris danfordiae und Iris reticulata)

Die Zwergiris gehört zu den ersten Frühlingsboten, die ihre Knospen öffnen. Im Lauf der Zeit verwildern sie und bilden dichte Blütenteppiche. Schneeglöckchen, Winterlinge, Krokusse und Christrosen blühen zur gleichen Zeit und sind daher gute Beetnachbar,

Blütenfarbe: Blau, Blau-Gelb, Gelb, mehrfarbig

Blütezeit: Februar bis März

Standort: sonnig

Boden: locker, durchlässig, nährstoffreich

2. Schneeglanz, Schneestolz (Chionodoxa luciliae)

Der Schneeglanz blüht im zeitigen Frühjahr. Aus jeder Zwiebel wachsen mehrere Blütenstiele, an denen Mehrere Blüten wachsen an einem Blütenstiel. Der Schneeglanz wächst bevorzugt an Gehölzrändern oder in Blumenwiesen. Schneeglanz lässt sich gut mit Krokussen, Narzissen oder Schneeglöckchen kombinieren.

Blütenfarbe: Blau, Weiß, Lilarosa

Blütezeit: Februar bis April

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: humos, durchlässig

3. Krokusse (Crocus)

Krokusse zählen zu den beliebtesten Zwiebelblumen im Garten. Es gibt eine Vielzahl an Arten und Sorten. Krokusse sehen am schönsten aus, wenn sie in Gruppen, so genannten Tuffs, gepflanzt werden. Kleinblumige Sorten vermehren sich leichter und bilden schnell große Blütenteppiche.

Blütenfarbe: Blau, Gelb, Lila, Weiß

Blütezeit: Februar bis April

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: durchlässig

4. Strahlenanemone, Balkan-Windröschen (Anemone blanda)

Das Balkan-Windröschen hat hübsche Körbchenblüten. Die niedrige mehrjährige Staude fühlt sich in jedem Steingarten wohl und bildet teppichartige Blütenpolster.

Blütenfarbe: Blau, Rosa, Violett, Lilablau, Weiß

Blütezeit: März bis April

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: durchlässig, mäßig trocken bis frisch

5. Traubenhyazinthen (Muscarii)

Traubenhyazinthen sind niedrige Zwiebelblumen, die schnell im Garten verwildern und Beete im Frühjahr in blaue Blütenteppiche verwandeln. Die unkomplizierte Pflanze sieht sehr schön zu früh blühenden Stauden oder anderen Zwiebelblumen aus.

Blütenfarbe: Blau, Hellblau, Lilablau, Hellrosa, Weiß, Gelb

Blütezeit: März bis Mai

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: durchlässig, eher trocken

6. Blaukissen (Aubrieta)

Das Blaukissen ist eine niedrige Staude, die in Steingärten, an sonnigen Hängen, Trockenmauern oder in Pflanzcontainern wächst. Zur Blütezeit ist das Blaukissen mit vielen kleinen Blüten übersät. Nach der Blüte solltest du das Blaukissen schneiden, um einem Vergreisen der Pflanze zu vermeiden.

Blütenfarbe: Blau, Violett, Rosa, Rot

Blütezeit: April bis Mai

Standort: sonnig

Boden: durchlässig, kalkhaltig, nährstoffreich

7. Hyazinthen (Hyacynthus)

Hyazinthen sind beliebte Frühlingsboten für die Wohnung und den Garten. Im Garten sehen Hyazinthen am schönsten aus, wenn du sie in Gruppen pflanzst. Im Haus vorgezogene Hyazinthen kannst du nach dem Verblühen in den Garten pflanzen, damit sie im nächsten Jahr wieder blühen. Der geringe Aufwand lohnt sich, da Hyazinthen bis zu 10 Jahre alt werden können.

Blütenfarbe: Blau, Weiß, Violett, Rot- und Rosatöne

Blütezeit: April bis Mai

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: durchlässig, frisch

8. Kronenanemone (Anemone coronaria)

Die Blüten der Kronenanemone ähneln denen des Mohns und sind bei Bienen sehr beliebt. Leider ist die Kronenanemone nicht winterhart. Wenn du sie überwintern möchtest, musst du, wie bei den Dahlien, im Herbst die Knollen ausgraben und im Haus überwintern.

Blütenfarbe: Blau, Rot, Rosa, Violett, Weiß

Blütezeit: April bis Mai

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: durchlässig, frisch

9. Hornveilchen (Viola Cornuta)

Hornveilchen sehen zart aus, sind aber robuste Pflänzchen. Sie können bereits im Herbst ins Beet gepflanzt werden und blühen an frostfreien Tagen. Nach einem Rückschnitt nach der Blüte blühen die Hornveilchen oft ein zweites Mal. Hornveilchen säen sich von alleine aus, wenn sich Samen bilden können.

Tipp: Die Blüten der Hornveilchen sind essbar

Blütenfarbe: Blau, Rot, Gelb, Weiß, mehrfarbig

Blütezeit: April bis Juni

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: durchlässig, normale Gartenerde

10. Vergissmeinnicht (Myosotis sylvatica)

Das Vergissmeinnicht bezaubert mit zarten, filigranen Blüten. Das Vergissmeinnicht ist eine kurzlebige Pflanze, die sich durch kurze Ausläufer vermehrt und als Bodendecker verwendet werden kann.

Blütenfarbe: Blau, Rot, Gelb, Weiß, mehrfarbig

Blütezeit: April bis Juni

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: humos, lehmig, feucht

Blau blühende Frühlingsblumen kaufen

Foto Kronenanemone Photo by Annie Spratt on Unsplash


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN