MAGAZIN

Die 6 schönsten Kletterpflanzen für das Zimmer

Zimmerpflanzen, die klettern oder ranken können, brauchen wenig Platz und bringen natürlichen Charme in das kleinste Zimmer. Hier die schönsten Rankpflanzen für Indoor.

Rankende Zimmerpflanzen nutzen jedes Eckchen, um etwas Natur ins Zimmer zu bringen. In Hängeampeln ersetzen sie so manche Gardine, fungieren als Raumteiler, wenn sie an Rankgerüsten emporwachsen können, verwandeln Treppengeländer in einen kleinen Dschungel oder nutzen Regalbretter, um ihre Triebe auf ihnen wachsen zu lassen. Wir stellen besonders schöne immergrüne oder blühende Rankpflanzen vor.

1. Zimmerefeu (Hedera helix)

Efeu wächst ursprünglich unter oder an Bäumen und braucht daher keinen sehr hellen Standort. Je heller er steht, desto intensiver sind die hellen Farbschattierungen. Direkte Sonne mag die Pflanze aber nicht leiden, ebenso warme, trockene Heizungsluft. Vorsicht: Efeu ist giftig!

Standort: hell bis halbschattig, gerne kühl

Pflege: gleichmäßig gießen, ein Austrocknen sollte vermieden werden. Die Erdedarf aber nicht zu nass sein. Alle zwei bis drei Wochen düngen

Größe: bis zu drei Meter lang

2. Efeututen

Efeututen sind ebenso schön wie dekorativ. Ihre panaschierten Blätter mit den je nach Sorte cremefarbenen, weißen oder gelben Flecken bringen Helligkeit in jedes Zimmer. Die robusten Pflanzen wachsen auch bei wenig Licht, auch wenn die Blätter dann ihre hellen Flecken einbüßen. Die Ranken der Efeututen verzweigen sich nicht. Daher sollten immer mehrere Triebe in einem Topf wachsen. Efeututen wachsen als Hängepflanzen oder können an Moosstäben oder Klettergerüsten in die Höhe geleitet werden. Werden Die Triebe zu lang, kannst du sie abschneiden und in ein Wasserglas stellen, wo sie bald Wurzeln treiben.

Standort: hell bis halbschattig, Zugluft sollte vermieden werden

Pflege: regelmäßig gießen, gelegentliches Austrocknen verzeiht die Pflanze; von März bis September etwa alle zwei Wochen mit einem Blattpflanzendünger düngen

Größe: bis zu 10 Meter lange Triebe

3. Fensterblatt (Monstera)

Die Durchbrüche in ihren großen Blättern haben der Pflanze den Namen „Fensterblatt“ verliehen. Die Monstera braucht eine Kletterhilfe, wie zum Beispiel einen Kokosstab. Die starkwüchsige Pflanze erklimmt aber auch Treppengeländer und andere große Rankhilfen.

Standort: hell bis halbschattig

Pflege: regelmäßig gießen, braucht aber wenig Wasser; von April bis September etwa alle zwei Wochen mit einem Blattpflanzendünger düngen

Größe: bis zu 3 Meter lange Triebe

4. Schamblume (Aeschynanthus)

Die Schamblume mit den langen Trieben und den roten, röhrenförmigen Blüten macht in jeder Blumenampel eine gute Figur. Die Blätter sind schmal und laufen spitz zu. Die Schamblume mag einen hellen, aber nicht sonnigen Platz am Fenster und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Das Substrat sollte gleichmäßig feucht, aber nicht nass sein. Verwende zimmerwarmes Wasser zum Gießen. Die Schamblume braucht im Winter einen Monat lang eine Ruhepause in einem kühlen Zimmer, damit sie wieder neue Blüten bildet.

Standort: hell, aber nicht sonnig

Pflege: gleichmäßig feucht halten, Staunässe muss aber vermieden werden

Größe: bis zu 60 Zentimeter lang

5. Wachsblume, Porzellanblume (Hoya carnosa)

Die weißen Blüten der Wachsblume haben einen roten Fleck in der Mitte. Zur Blütezeit von Frühjahr bis Herbst verbreiten sie einen angenehmen Duft in der Wohnung. Die Triebe der Porzellanblume können mehrere Meter lang werden. Die Pflanze braucht einen hellen Standort. Im Winter sollte sie kühl stehen. Vor jedem Gießen muss die Erde etwas abgetrocknet sein.

Standort: hell bis halbschattig, gerne kühl

Pflege: gleichmäßig gießen, ein Austrocknen sollte vermieden werden. Die Erde darf aber nicht zu nass sein. In den Sommermonaten alle zwei bis drei Wochen düngen

Größe: bis zu drei Meter lang

6. Baumfreund (Philodendron scandens)

Die großen, herzförmigen Blätter mit gelben oder weißen Streifen sind die Zierde dieser pflegeleichten Kletterpflanze. Die Pflanze braucht wenig Wasser, schätzt aber hohe Luftfeuchtigkeit. Regelmäßiges Einsprühen der Blätter ist daher empfehlenswert. Der Baumfreund kann als Hängepflanze in einer Blumenampel wachsen oder bei guten Bedingungen sogar Zimmerwände erklimmen.

Standort: hell, aber nicht sonnig

Pflege: regelmäßig gießen, braucht wenig Wasser; von März bis September etwa alle zwei Wochen mit einem Blattpflanzendünger düngen

Größe: bis zu 5 Meter lange Triebe

Ideen zum Gestalten von Räumen mit rankenden Pflanzen

Ohne Rankhilfe lassen sich die Rankpflanzen einfach hängen. Vor dem Fenster können sie neugierige Blicke abwehren oder sind eine weitere Möglichkeit, Zimmerpflanzen ins Zimmer zu holen, vor allem, wenn die Fensterbänke schmal sind. Das Fensterblatt wächst ohne Stütze sehr breit. Rankende Pflanzen kannst du aber auch aud Regalbretter ider auf Schränke platzieren.

Sollen Rankpflanzen in die Vertikale wachsen, ist die einfachste Rankhilfe ein Kokosstab. Für größere Pflanzen kannst du Rankgitter oder einen Raumteiler verwenden. Du kannst aber auch nur Schnüre an der Wand entlang spannen und die Triebe daran festbinden.

Auch noch interessant:


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN