MAGAZIN

7 Gründe, warum Orchideen nicht blühen

Orchideen gelten als sehr pflegeleicht. Sehr ärgerlich, wenn sie dennoch keine Blüten tragen. Hier die häufigsten Pflegefehler kennen und vermeiden lernen.

Orchideen sind blühende Schönheiten und deswegen als Zimmerpflanzen so beliebt. Die Blätter der Orchideen sind eher unauffällig. Deswegen ist es sehr frustrierend, jeden Tag vergeblich darauf zu warten, dass sich an der Orchidee neue Blüten bilden. Oft sind es nur Kleinigkeiten, die Orchideen vom Blühen abhalten.

1. Zu wenig Licht

Zu wenig Licht ist der häufigste Grund, warum Orchideen nicht blühen. Sie sollten hell, aber nicht sonnig stehen. Wenn du keinen Platz an einem Ost- oder Westfenster hast, kann eine Pflanzenleuchte erforderlich sein, um damit die Pflanzen Blüten treiben.

2. Zu viel Licht

Auch ein zu heller Standort kann die Ursache sein, dass Orchideen nicht blühen. Ein Standort an einem Südfenster kann zu einem Sonnenbrand führen. Kürzere Tage im Herbst sind für einige Orchideensorten ein Signal, Blüten zu bilden. Stehen sie in Räumen, in denen künstliches Licht sehr lange an ist, fehlt dieser Reiz. Wenn du ein Pflanzenlicht verwendest, solltest du den natürlichen Tages- und Nachtrhytmus einhalten.

3. Zu wenig schwankende Temperaturen

Orchideen sind tropische Pflanzen und an gleichmäßig warme Temperaturen angepasst. Sie brauchen aber zu Beginn der Blühsaison einen Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht. Wenn sie nicht blühen, sollten sie für mindestens zwei Wochen nachts etwa 10 Grad kühler als tagsüber stehen.

4. Falsches Düngen

Orchideen sind sehr genügsame Pflanzen, die wenig Nährstoffe benötigen. In einem sterilen Substrat ist es aber sinnvoll zu düngen, damit die Pflanzen mit Stickstoff versorgt sind, wenn die in fruchtbaren Gartenböden übliche Aktivität von Mikroorganismen fehlt.

5. Umtopfen vergessen

Umtopfen ist ein heikles Thema bei Orchideen. Einerseits leiden die Wurzeln an Sauerstoffmangel, wenn sich das Substrat zersetzt und nicht mehr genügend Luft an die Wurzeln gelangt. Andererseits wollen einige Arten nicht gurch Umtopfen gestört werden. Sie blühen nach dem Umtopfen zwischen einem halben und einem Jahr gar nicht mehr. Andere fühlen sich wohl, wenn sie in einem sehr kleinen Topf wachsen. Um festzustellen, ob ein Umtopfen erforderlich ist, musst du die Wurzeln und nicht die Blätter der Orchideen anschauen. Wenn die Wurzeln braun sind und das Substrat fast wie Gartenerde aussieht, ist es Zeit zum Umtopfen. Auch wenn schon eine oder zwei Wurzeln aus dem Topf herauswachsen, brauchen die Pflanzen einen neuen Pflanztopf.

6. Zu viel gießen

Werden Orchideen zu viel gegossen, gehen sie sicher ein. In diesem Fall ist das Ausbleiben der Blüte nur der Vorläufer für den sicheren Pflanzentod. Am einfachsten ist es, Orchideen mit dem Topf in ein Wasserbad zu tauchen und das überschüssige Wasser ablaufen zu lassen. Vor dem nächsten Gießen muss das Substrat wieder trocken sein. Auf jeden Fall must du Staunässe vermeiden und darfst nicht die Blätter beim Gießen nass machen. Hier eine Anleitung zum richtigen Gießen von Orchideen.

7. Zu wenig gießen

Manche Orchideenbesitzer fürchten sich so sehr davor, ihre Orchideen zu viel zu gießen, dass die Pflanzen kurz vor dem Vertrocknen sind. Dabei ist es ja nicht so, dass Orchideen kein Wasser brauchen. Ganz im Gegenteil, sie sind in den Tropen zu Hause und an heftige Regengüsse gewöhnt. Stehen Orchideen zu trocken, bilden sie keine Blüten, da sie ihre ganze Kraft darauf verwenden, sich am Leben zu halten oder ziehen das Wasser von den Blüten zurück in die Wurzeln – mit der Folge, dass die lang ersehnten Blüten welken. Als Faustregel gilt, dass Orchideen einmal in der Woche gegossen werden sollten.

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN