MAGAZIN

Löwenmäulchen vermehren

Löwenmäulchen sind einjährig. Daher muss man sie jedes Jahr neu ansäen. Hier eine Anleitung zum Aussäen der Löwenmäulchen.

Löwenmäulchen sich selbst aussäen lassen

Dies ist die einfachste Möglichkeit, Löwenmäulchen zu vermehren. Nach der Blüte bilden sich aus den Blüten die Samenstände. Sind sie reif, fallen die feinen Samen heraus. Im nächsten Frühjahr keimen die Samen und neue Löwenmäulchen wachsen im Beet. Einziger Nachteil der Selbstaussaat ist, dass die Löwenmäulchen später blühen als vorgezogene Exemplare.

Samen der Löwenmäulchen selber ernten

Statt Saatgut zu kaufen, kannst du Samen der Löwenmäulchen selber ernten. Dazu musst du nichts weiter machen als zu warten bis sich aus den verblühten Blüten Samenstände gebildet haben. Wenn diese reif sind, die Samenkapseln über einem Stück Papier ausschütteln. Dann die feinen Samen in ein kleines Tütchen aus Papier geben und kühl und trocken lagern.

Löwenmäulchen auf der Fensterbank vorziehen

Löwenmäulchen sind Kaltkeimer. Das bedeutet, dass die Samen, bevor sie keimen, einem Kältereiz ausgesetzt sein müssen. Säen sich Löwenmäulchen selber aus, so geschieht dies einfach dadurch, dass die Samen im Sommer aus den Früchten des Löwenmäulchens ins Beet fallen und dort den Winter liegen bleiben, bevor sie im Frühjahr keimen.

Wenn du Löwenmäulchen selbst aussäen möchtest, musst du dafür sorgen, dass das Saatgut lange genug einem Kältereiz ausgesetzt ist.

Den Kältereiz kannst du auf zwei Arten auslösen

  • Im Herbst säen Säe den Samen der Löwenmäulchen im November bis Dezember in Anzuchtschalen. Die feinen Samen werden nur fest auf die Erde gedrückt, aber nicht mit Erde bedeckt, da Löwenmäulchen Lichtkeimer sind. Bringe die Anzuchtschalen an eine geschützte Stelle und lasse sie dort 6 bis 8 Wochen stehen. Danach ziehen die Schalen an einen warmen , hellen Platz auf die Fensterbank um, bis sie keimen. Halte die Erde feucht, bis die Samen keimen. Sind die Keimlinge etwa zwei Wochen alt, ist es besser, wenn sie kühl und hell, bei etwa 15 Grad stehen. Ab Mitte April kannst du die Löwenmäulchen in den Garten Pflanzen.

  • Im Frühjahr säen Du kannst Löwenmäulchen wie oben beschrieben im März auf der Fensterbank aussäen. Zuvor müssen die Samen in ein feuchtes Tuch gewickelt etwa vier Wochen im Kühlschrank verbringen.

Löwenmäulchen ins Freiland pflanzen

Löwenmäulchen brauchen einen sonnigen Standort und einen nährstoffreichen, nicht zu kalkarmen Boden. Der Pflanzabstand sollte etwa 15 Zentimeter betragen.

Saatgut für Löwenmäulchen kaufen:

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.

Dieser Artikel enthölt Affiliate-Links


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN