MAGAZIN

Anleitung zum Aussäen, Pflanzen und Pflegen von Mohnblumen

Mohnblumen sorgen meist selbst für ihre Vermehrung. Eine Aussaat ist aber dann nötig, wenn du Mohnblumen an einem bestimmten Standort im Garten haben möchtest. Wir geben Tipps zur Aussaat.

Mohnblumen sind wunderschön. Sie verzaubern im Staudenbeet genauso wie in einer Blumenwiese. Unter den etwa 50 Arten des Mohns (Papaver) gibt es einjährige und zweijährige Arten und mehrjährige Stauden. Die Arten unterscheiden sich sehr in Höhe und Blütenfarben. Mohn kann zwischen 30 und 100 Zentimeter hoch werden und in Rot, Orange, Gelb, Weiß, Rosa und sogar Blau blühen. Am bekanntesten ist sicher der Klatschmohn, der in leuchtendem Rot blüht. Die Blüten des Mohns sind bei Bienen sehr beliebt, so dass sie in kaum einer Mischung für Bienenweiden fehlt.

Nach der Blüte bilden sich dekorative Fruchtkapseln, die zur Dekoration in trockenen Sträußen oder Gestecken verwendet werden können. In den Fruchtkapseln befinden sich die Samen.

Mohn ist ein wahrer Gartenvagabund und verbreitet sich von allein im Garten. Wenn bei dir im Garten noch kein Mohn wächst oder du die Pflanze an einer bestimmten Stelle im Garten haben möchtest, kannst du Mohn sehr einfach auch selbst aussäen.

Hier eine Anleitung und Tipps zur Pflege der Mohnblumen.

Aussäen von Mohnblumen

  • Den richtigen Standort wählen Mohnblumen bilden eine tiefe Pfahlwurzel. Daher schätzen sie es gar nicht, wenn sie versetzt werden. Wähle zur Aussaat von Mohnblumen daher ihren endgültigen Standort im Garten aus. Mohnblumen brauchen einen sonnigen Standort und einen durchlässigen, nährstoffreichen und eher lehmhaltigen Boden.

  • Der richtige Zeitpunkt Säe Mohnblumen im Frühjahr zwischen März und Mai aus. Dann ist der Boden noch offen und die Keimlinge haben durch andere Pflanzen noch wenig Konkurrenz. Bei Temperaturen zwischen 15 und 20 Grad keimen die Samen etwa nach zwei Wochen.

Bei einer Aussaat im Herbst blüht der Mohn früher.

  • Boden vorbereiten Lockere den Boden gründlich und entferne Unkraut. Es ist empfehlenswert, den Boden vor der Aussaat mit etwas Kompost anzureichern.

  • Aussaat Verteile die Mohnsamen breitwürfig auf der vorbereiteten Fläche und drücke sie leicht an. Bedecke die Samen nur leicht mit Erde, da Mohn ein Lichtkeimer ist.

  • Gießen Halte den Boden gleichmäßig feucht, bis die Sämlinge sprießen.

Pflege von Mohnblumen

Mohnblumen sind sehr pflegeleichte Pflanzen. Mohn ist sehr trockentolerant und muss nur während anhaltender Trockenheit gegossen werden.

Entferne verblühte Blüten, um die Bildung neuer Blüten zu fördern. Außerdem kannst du so der Selbstaussaat vorbeugen. Wenn du die dekorativen Mohnkapseln im Herbst für Trockengestecke oder zur Dekoration verwenden möchtest, solltest du auf das Ausputzen des Mohns verzichten.

Mohn – Voraussaat sinnvoll oder nicht?

Da Mohn tief wurzelt, sollte er nicht im Haus vorgezogen werden, um die lange Wurzel beim Pikieren nicht zu verletzen. Wenn du Mohn dennoch im Haus vorziehen möchtest, kannst du diesen Trick anwenden. Säe Mohn in mit Erde gefüllte Klopapierrollen oder Kokosquelltöpfe. Dann kannst du später die jungen Pflanzen mit ihrem Anzuchttopf in die Erde setzen, da er sich dort zersetzt.

Säe die Mohnblumen ab Ende Februar bis Anfang März im Haus aus und stelle die Anzuchttöpfe an einen warmen und hellen Platz und halte die Erde gleichmäßig feucht, bis die Samen gekeimt sind.

Bildnachweis:

Roter Mohn, Bild von Henryk Niestrój

Gelbe und weiße Mohnblüten, Foto von Yang


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2023. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN