MAGAZIN

Laub liegen lassen – sinnvoll oder nicht?

Laub auf Beeten liegen zu lassen, ist sinnvoll, dennoch bleiben ein paar Fragen. Wir verraten, ob Laub guter Mulch ist, jedes Laub liegen bleiben kann und ob die Blätter im Winter verweht werden.

Das neue Mantra bei der Gartenpflege im Herbst ist, das Laub auf den Beeten liegen zu lassen. Das ist auf jeden Fall sinnvoll, dennoch stellen sich viele Gartenbesitzer die Frage, ob das Laub von allen Bäumen liegen bleiben kann, ob eine zu dichte Laubschicht zu Schimmel oder Fäulnis führt oder ob man die Blätter nicht doch besser entfernen sollte, da der Wind sie im Winter sowieso von den Beeten bläst. Wir geben Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Kann man Laub auf den Beeten liegen lassen?

Ja, es ist sinnvoll, Laub auf den Beeten liegen lassen. Bis zum Frühjahr werden sie zum großen Teil verrottet sein, so dass du sie kaum mehr bemerkst. Wenn dich Reste der Blätter im Frühjahr stören, kannst du sie im zeitigen Frühjahr entfernen und auf den Komposthaufen geben.

Schöner Nebeneffekt: Beim Zersetzen wurden die Beete gleich mit Nährstoffen versorgt.

Nur unter zwei Bedingungen solltest du das Laub im Herbst von den Beeten kehren:

  • Zu dicke Blätter Es gibt Bäume, die sehr feste, große Blätter haben, die sich über den Winter nicht zersetzen. Wenn diese auf niedrigen Stauden liegen, werden sie vollständig bedeckt, so dass sie kein Licht mehr erhalten. Achte daher darauf, dass auf niedrigen Stauden nicht zu viel Laub liegt.

  • Blätter, die sich nur langsam zersetzen Blätter von Walnüssen oder Eicheln zersetzen sich nur langsam. Daher solltest du sie nicht in einer dicken Schicht auf den Beeten liegen lassen, außer es stört nicht, wenn die Laubschicht dort immer höher wird. In den meisten Fällen ist es sinnvoller, sie aufzukehren und zum Wertstoffhoff zu bringen.

  • Eichenlaub hat einen sehr hohen Anteil an Lignin- und Gerbsäure. Das führt dazu, dass sich Eichenlaub nur sehr langsam zersetzt. Wenn Eichenlaub sehr dick auf den Beeten liegt und auch noch mit Erde bedeckt, kann das Laub zu faulen beginnen – was sehr unangenehm riecht. Außerdem bildet das Eichenlaub eine dicke Schicht, durch die keine Luft mehr an die Erde gelangt und die Luftzirkulation verhindert. Dennoch kannst du Eichenlaub auf Beeten liegen lassen, allerdings nicht in dicken Schichten. Wenn du große Mengen Eichenlaub hast, solltest du es mit dem Rasenmäher oder einem Häcksler zerkleinern und in einer Miete, gemischt mit Erde, leicht verrottbaren Garten- und Küchenabfällen, zersetzen lassen. Nach einem Jahr kannst du es auf den Beeten verteilen. Rhododendren, Azaleen, Hortensien oder andere Waldpflanzen werden es dir danken.

  • Auch die Blätter von Walnussbäumen zersetzen sich nur langsam, da sie wie Eichenlaub viel Gerbsäure enthalten. Auch sie solltest du in einer eigenen Miete mit anderen, leicht zersetzbaren Gartenabfällen vermischen und den daraus gewonnenen Kompost für Pflanzen verwenden, die einen sauren Boden benötigen.

Werden die Blätter im Herbst oder Winter vom Wind verweht?

In den meisten Fällen bleibt das Laub auf den Beeten liegen, zumindest wenn es einmal richtig nass geworden ist. Wenn die Beete vor einer Hecke oder einer Mauer liegen, ist es auch kein Problem, da der Wind dann nicht unter die Blätter fahren und sie herumwirbeln kann.

Bei Beeten, die nicht windgeschützt liegen, kann es hingegen passieren, dass Blätter verweht werden, vor allem, wenn der Herbst sonnig ist und das Laub noch nicht durch Regenfälle nass und schwer geworden ist. Wenn du Pflanzen mit einer Schicht Laub vor Frost schützen möchtest, empfiehlt es sich daher, das Laub mit Erde zu beschweren oder mit Reisig oder Ästen von Nadelbäumen abzudecken, so dass es nicht verweht werden kann.

Kann Laub als Mulch verwendet werden?

Laub ist hervorragend als Mulch für Beete geeignet. Die eine Möglichkeit ist es, im Herbst das Laub vom Rasen auf die Beete zu kehren. Die andere Möglichkeit ist es, den Rasen mit dem darauf liegenden Laub zu mähen und den Rasenschnitt mit dem zerkleinerten Laub auf den Beeten zu verteilen. Beide Varianten sind empfehlenswert. Zerkleinertes Laub zersetzt sich schneller und die Gefahr, dass der Wind sie im Garten verteilt, wird geringer.

Kann man Laub auf den Komposthaufen geben?

Ja, Laub kann auf den Komposthaufen gegeben werden. Laub zersetzt sich zwar nicht so leicht wie die meisten anderen Garten- und Küchenabfälle, aber das ist kein Problem. Denn du kannst für deine Gartenbeete Kompost verwenden, auch wenn er sich noch nicht vollständig zersetzt hat. Nur wenn du Komposterde verwenden möchtest, um Blumen oder Gemüse auszusäen, sollte der Kompost vollständig zersetzt und gesiebt sein.

Wenn du möchtest, dass sich das Herbstlaub schneller zersetzt, solltest du es mit dem Rasenmäher aufsammeln. Die zerkleinerten und mit dem Rasenschnitt vermischten Blätter zersetzen sich viel schneller.

Hier eine Anleitung, wie du guten Kompost herstellen kannst.

Wenn bei dir im Garten mehr Laub anfällt als dein Komposthaufen aufnehmen kann, kannst du auch Laubkompost herstellen. Fülle dazu die Blätter in große Plastiksäcke, in die du Löcher stichst, damit eine Luftzirkulation stattfinden kann. Achte darauf, dass die Blätter feucht sind. Allerdings verrottet Laub, das nicht mit anderen Grünabfällen gemischt ist, langsamer, und dauert es ein bis zwei Jahre, bis sich die Blätter zersetzt haben.

Hier eine Anleitung zur Herstellung von Lauberde.

Kann man Laub auf dem Rasen liegen lassen?

Die Antwort auf diese Frage ist, wie so oft im Leben, „es kommt darauf an“.

Wenn du viel Laub hast, das von Bäumen auf den Rasen fällt, dann bilden sie eine dicke Schicht auf dem Rasen, und es dauert Monate, bis sich die Blätter zersetzen. Während dieser Zeit erhält der Rasen kein Licht. Das führt zu braunen Stellen im Rasen. Daher solltest du Blätter vom Rasen entfernen.

Am einfachsten kannst du die Blätter mit dem Rasenmäher einsammeln. Stelle den Rasenmäher etwas höher ein als während der Sommermonate. Die zerschnittenen Blätter und den Rasenschnitt aus dem Rasenfangkorb kannst du auf den Komposthaufen geben oder auf deinen Beeten verteilen.

Wenn nur einige Blätter auf dem Rasen liegen, ist es kein Problem, da sie sich zersetzen und dem Rasen Nährstoffe zuführen.

Darf man Laub auf Gehwegen liegen lassen?

Nein, auf Wegen muss Laub entfernt werden. Denn bei Regen oder Schnee wird Laub sehr rutschig, so dass Personen, die auf den Wegen gehen, leicht ausrutschen können.

Bildnachweis:

Eichenlaub, Foto von [Annie Spratt](https://unsplash.com/de/fotos/말린-잎의-선택적-사진-epcsn8Ed8kY

)

Laub mit Korb, Bild von congerdesign


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2023. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN