MAGAZIN

Blumenzwiebeln übersommern - so geht es richtig

Können Blumenzwiebeln nach der Blüte in der Erde bleiben oder müssen sie ausgegraben werden? Wir verraten, wie Blumenzwiebeln richtig übersommern.

Im Frühjahr werden sie heiß ersehnt, die ersten Zwiebelblumen, die ihre Blüten öffnen. Doch wie werden die Zwiebeln nach der Blüte den Sommer über richtig gepflegt? Müssen sie ausgegraben werden oder bleiben sie besser im Boden?

Blumenzwiebeln, die in der Erde bleiben

Viele Blumenzwiebeln bleiben nach der Blüte einfach dort, wo sie sind, nämlich in der Erde. Dazu zählen Krokusse, Winterlinge, Schneeglöckchen, Märzenbecher, Traubenhyazinthen und Blausterne. Diese Zwiebelblumen bilden im Lauf der Jahre immer dichtere Blütenteppiche. Sie brauchen so gut wie keine Pflege und wollen am liebsten in Ruhe gelassen werden. Wichtig ist, das Laub nach der Blüte nicht abzuschneiden, sondern zu warten, bis es gelb wird und einzieht. Nach der Blüte tut den Zwiebelblumen eine gute Portion Kompost als Dünger gut. Falls du es vergisst, kannst du im Herbst das Düngen nachholen. Eine Anleitung zur Pflege von Zwiebelblumen nach der Blüte findest du hier.

Tipp: Wenn dich das welke Laub der Zwiebelblumen nach der Blüte stört, kannst du Blumenzwiebeln mit Bodendeckern kombinieren.

Tulpenzwiebeln übersommern

Tulpenzwiebeln geben bei der Blüte alles. Sie müssen ausgegraben werden, um sich im Sommer ungestört von Grabearbeiten, wechselndem Wetter und anderen Störungen erholen zu können. Damit Tulpenzwiebeln gut übersommern, gehe folgendermaßen vor.

  • Schneide verwelkte Blüten ab, damit die Zwiebeln keine Kraft zur Samenbildung brauchen.

  • Warte bis die Blätter vertrocknet sind und grabe dann die Tulpenzwiebeln vorsichtig mit einer Grabegabel oder einer Handschaufel aus.

  • Entferne die Blätter und reinige die Zwiebeln vorsichtig von der Erde. Trenne Tochterzwiebeln von den Mutterzwiebeln. Dabei dürfen die Zwiebeln keinesfalls verletzt werden, da sie sonst leicht faulen oder mit Krankheitserregern infiziert werden können.

  • Sortiere beschädigte, matschige oder kranke Zwiebeln aus.

  • Lasse die Zwiebeln einige Tage an der Luft trocknen. Am besten gibst du sie in ein Netz, das du an einem trockenen, kühlen und dunklen Ort aufhängst.

  • Sortiere die Zwiebeln nach Sorten und gebe sie in Körbe, Holzkisten oder Pappkartons. Mehrere Schichten von Zwiebeln musst du mit Zeitungspapier trennen. Vergiss nicht, die Kisten mit den Namen der Sorten zu beschriften.

  • Lagere die Kisten mit den Blumenzwiebeln an einem kühlen, trockenen und dunklen Ort.

  • Im Herbst kommen die Zwiebeln wieder ins Beet.

Tipp: Wenn die Tulpenzwiebeln aus der Erde kommen, pflanze in die Pflanzlöcher die Dahlien. Im Herbst kannst du umgekehrt verfahren: Dahlienknollen raus, Tulpenzwiebeln rein.

Narzissen übersommern

Narzissen können im Beet übersommern. Nur an Standorten mit schweren Böden, an denen die Gefahr von Staunässe besteht, sollten die Zwiebeln ausgegraben werden. Auch wenn die Zwiebeln an ihrem Platz im Beet unter langanhaltender Trockenheit leiden könnten oder sich hungrige Wühlmäuse im Garten tummeln, sollten die Blumenzwiebeln besser aus der Erde genommen werden.

Hyazinthen übersommern

Was tun, wenn Hyazinthen verblüht sind? Am besten bleiben Hyazinthen Zwiebeln nach der Blüte im Beet. Nur wenn du an ihrem Standort Sommerblumen pflanzen möchtest oder die Gefahr von Staunässe besteht müssen die Zwiebeln aus der Erde genommen und wie oben beschrieben gelagert werden.

Blumenzwiebeln im Topf übersommern

Wer holt sich im Frühjahr nicht gern blühende Zwiebelblumen im Topf ins Haus? Doch was mit den verblühten Zwiebelblumen nach der Blüte tun? Es wäre schade, die Zwiebeln nach der Blüte wegzuwerfen. Denn sie können noch viele Jahre blühen.

Das Übersommern ist denkbar einfach. Schneide die verblühten Blüten ab und stelle den Topf mit den Zwiebelblumen an einen kühlen Platz. Die Pflanzen brauchen jetzt weniger Wasser. Warte bis alle Blätter eingezogen sind. Nimm dann die Zwiebeln aus dem Topf und lagere sie wie oben beschrieben bis zum Herbst ein.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN