MAGAZIN

Lavendel überwintern – so gelingt es im Topf und Beet

Nicht jede Lavendelsorte ist winterhart. Mit diesen Tipps kommt der wärmeliebende Lavendel gut über die Jahreszeit.

Nicht jeder Lavendel ist winterhart. Die Pflege und Winterschutz unterscheiden sich, ob Lavendel im Topf oder Beet wächst. Mit diesen Tipps übersteht Lavendel den Winter.

Lavendel im Beet überwintern

Der Echte Lavendel (Lavandula angustifolia) ist eine beliebte Pflanze für den Garten. Der Halbstrauch ist sehr pflegeleicht, blüht ausdauernd und ist zudem noch ein Bienenmagnet.

Wächst Lavendel im Beet, ist die Überwinterung kein Problem. Nur in rauen Lagen und bei jungen Pflanzen ist es empfehlenswert, die Pflanzen mit einer Mulchschicht abzudecken und Reisig zwischen sie zu stecken. Ansonsten ist es ausreichend, Herbstlaub über die Pflanzen zu kehren, um sie vor Frost zu schützen.

Tipp: Lavendel leidet im Winter vor allem unter zu feuchter Erde und Staunässe. Achte daher darauf, dass Lavendel in einem durchlässigen Boden wächst.

Lavendel im Topf überwintern

Lavendel im Topf braucht einen guten Winterschutz. Vor allem der Topf muss gut vor Frost geschützt werden. Und so geht es:

  • Stelle den Topf mit dem Lavendel an einen geschützten, halbschattigen Platz, zum Beispiel vor eine Hauswand.

  • Umwickle den Topf mit Jutegewebe oder Noppenfolie und stelle ihn auf ein Holzbrett oder eine Styroporplatte, um die Wurzeln vor der aufsteigenden Kälte zu schützen. Schafwolle und Kokosmatten haben den Vorteil, dass sie nicht nur wärmen, sondern auch Feuchtigkeit auf nehmen.

  • Im Winter muss Lavendel nur sehr wenig gegossen werden. Gieße nur an frostfreien Tagen und sehr mäßig. Staunässe verträgt die Pflanze nicht.

Tipp: Statt den Topf mit Luftpolsterfolie zu umwickeln, kannst du ihn auch in eine Holzkiste stellen und diese mit Laub oder Rindenmulch füllen. Wenn du mehrere Pflanzen im Topf überwintern musst, kannst du diese zusammen in eine Kiste stellen.

Schopflavendel überwintern

Der hübsche Schopflavendel ist in unseren Breiten nicht winterhart. Ihn musst du im Winter an einen hellen, kühlen Platz bringen. Ideal sind Temperaturen zwischen 5 und 10 Grad. Im Winter ruht die Pflanze und raucht nur so viel Wasser, dass die Erde nicht ganz austrocknet. Düngen ist nicht erforderlich. Ab Februar solltest du die Pflanze an einen wärmeren Platz stellen.

Lavendel nach dem Winter schneiden

Nach dem Winter muss Lavendel um etwa ein Drittel gekürzt werden. Schneide nicht ins alte Holz, da Lavendel aus dem alten Holz nicht neu austreibt. Eine genaue Anleitung zum Schneiden von Lavendel findest du hier.

Echten Lavendel kaufen


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN