MAGAZIN

Hilfe, mein Zitronenbaum blüht nicht

Wir nennen fünf Gründe, warum ein Zitronenbaum keine Blüten bekommt und wie du mit der richtigen Pflege den Zitronenbaum zum Blühen bringst.

Dein Zitronenbaum bekommt keine Blüten? Dann ist die Enttäuschung groß, denn schließlich träumen wir beim Kauf eines Zitronenbäumchens von viel Blüten und Zitronen. Wir erläutern 4 Gründe, warum die Blüte beim Zitronenbaum ausbleibt und was du dagegen unternehmen kannst.

1. Zu wenig Nährstoffe

Blüten zu bilden ist anstrengend für einen Zitronenbaum. Das Zitronenbäumchen blüht nicht, wenn ihm die richtigen Nährstoffe fehlen. Er braucht daher eine regelmäßige Düngung während der Wachstumsphase von April bis August mit einem Zitrusdünger.

2. Zu wenig Licht

Zitronenbäume stammen aus den Subtropen und sind an viel Licht und Sonne angepasst. Sie brauchen viel Sonne, um gut zu gedeihen. Stehen sie zu dunkel, dann bleibt die Blüte aus. Fällt das Licht durch Glas, wie zum Beispiel durch ein sonniges Südfenster oder einen Wintergarten, wird für die sonnenhungrigen Pflanzen zu viel Lichtenergie gefiltert.

Zitronenbäume brauchen von Mai bis November einen sehr sonnigen, geschützten Platz im Freien. Nur dann hat er ausreichend Energie, um Blüten zu bilden.

3. Zu wenige Blätter

Im Winterquartier verlieren Zitronenbäume oft die Blätter. Doch diese sind unerlässlich für gutes Wachstum und Blüten. Viele Zitronenbäume blühen daher erst einige Zeit nach der Winterpause.

Zitronenbäume brauchen einen kühlen, aber hellen Platz zum Überwintern. Am besten sind Temperaturen zwischen fünf und acht Grad. Je kühler der Standort, desto dunkler darf er sein. Dunkel darf ein Zitronenbäumchen im Winter aber niemals stehen.

Während der Winterruhe braucht ein Zitronenbaum kaum Wasser. Es reicht, wenn du ihn einmal gießt. Gedüngt wird der Zitronenbaum im Winter überhaupt nicht. Im Frühjahr werden Zitronenbäume behutsam in Form geschnitten. Eine Anleitung findest du hier.

4. Alter des Zitronenbaums

Ein Zitronenbaum, der aus einem Kern gezogen wurde, blüht nicht, oder genau gesagt, erst sehr spät. Ein aus einem Kern gezogener Zitronenbaum muss erst alt genug werden, um Blüten bilden zu können. Er muss erst einen ausreichend großen Wurzelapparat und Laub gebildet haben, um an die Vermehrung zu denken. Das dauert etwa bis zu acht Jahre, kann aber je nach den Wachstumsbedingungen für den Zitronenbaum stark schwanken.

Es kann auch sein, dass der Zitronenbaum unfruchtbar ist. Das passiert, wenn der Kern einer Zitrone entnommen wurde, der von hybriden Elternpflanzen kommt. Das ist meistens bei Zitronen aus dem Supermarkt der Fall. Möchtest du eine Zitrone aus einem Kern ziehen, solltest du Kerne von veredelten Zierpflanzen verwenden.

Das Ausbleiben der Blüte sollte nicht bei Zitronenbäumen vorkommen, die über Stecklinge vermehrt und auf einer Wurzelunterlage veredelt wurden.

5. Zu viel Wasser

Zitronenbäume sind sehr empfindlich bei zu feuchtem Substrat oder Staunässe. Sie dürfen erst gegossen werden, wenn die obere Hälfte der Erde im Topf trocken ist. Achte auf durchlässiges Substrat und ein ausreichend großes Loch im Pflanztopf, so dass überschüssiges Wasser abfließen kann. Verzichte auf einen Untersetzer unter dem Pflanztopf, so dass kein Wasser stehen bleiben kann.

Zitrusdünger kaufen

Bildnachweis:

Blüten mit Zitrone Bild von Rajesh Balouria

Zitronenblüte, Bild von Alicia Martinez Conde


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN