MAGAZIN

Kürbis ernten und lagern - so geht's

Erfahre, wann der richtige Erntezeitpunkt für Kürbisse ist und wie du Kürbisse lagerst, damit sie lange haltbar sind.

Wann ist die Erntezeit von Kürbissen?

Die Erntezeit von Kürbissen ist je nach Sorte sehr unterschiedlich. So werden die Sorten Halloween und Butternuss bereits nach 90 Tagen reif, während es bei Napoli bis zu 160 Tage dauern kann. Neben der Sorte hängt es vom Zeitpunkt der Aussaat und vom Wetter ab, wann ein Kürbis reif wird. Daher ist der Zeitraum der Ernte bei den Kürbissen so lang und erstreckt sich von August bis November.

Wie erkenne ich, ob ein Kürbis reif ist?

Du kannst an vier Merkmalen erkennen, ob ein Kürbis reif ist. Der wichtigste Indikator für einen reifen Kürbis ist der Stiel. Wenn er vollkommen verholzt und ist nicht mehr beweglich ist sowie verschrumpelt aussieht, dann ist der Kürbis reif.

Ein reifer Kürbis klingt zudem dumpf und hohl, wenn du auf ihn klopfst. Schließlich ist Schale eines reifen Kürbisses hart und kann nicht mehr eingeritzt werden. Der letzte Hinweis darauf, dass der Kürbis reif ist, ist seine Farbe. Die meisten Kürbisse sind orange. Wenn er gleichmäßig in seiner typischen Farbe leuchtet und keine grünen Stellen mehr hat, ist er reif.

Wenn du unsicher bist, lasse den Kürbis lieber noch etwas im Garten. Denn zu früh geerntete Kürbisse schmecken nicht sehr aromatisch und sind nicht lange haltbar.

Wie ernte ich einen Kürbis richtig?

Für die Kürbisernte brauchst du eine kräftige und gute Gartenschere, um den hölzernen Stiel abzuschneiden. Der Stiel sollte unbedingt am Kürbis bleiben, da sonst der Kürbis verletzt wird und schnell zu faulen beginnt. Am besten erntest du den Kürbis an einem trockenen Tag, denn feuchtes Gemüse fault schneller.

Kürbisse solltest du möglichst spät ernten. Denn je länger sie im Garten bleiben, desto mehr nehmen sie an Geschmack zu. Vor dem ersten Frost solltest du aber alle Kürbisse ins Haus geholt haben.

Wenn du mehrere Kürbisse erntest und sie zusammen in einer Kiste transportieren möchtest, solltest du die Stiele so kurz wie möglich abschneiden, damit sie sich nicht gegenseitig verletzen oder Druckstellen durch den Stiel anderer Kürbisse bekommen.

Erde, die am Kürbis haftet, wird mit einem Tuch oder einer Bürste vorsichtig entfernt. Auf das Waschen der Kürbisse solltest du verzichten, da dies die Haltbarkeit einschränken könnte.

Kann ich Kürbisse nachreifen lassen?

Wenn Frost angesagt ist, müssen alle Kürbisse geerntet werden, auch die, die noch nicht reif sind. Du kannst diese nachreifen lassen, indem du sie im Haus an einem luftigen und warmen Platz liegen lässt. Gut geeignet ist ein Fensterbrett oder ein Platz im Wintergarten. Lege den Kürbis auf eine feste Unterlage, wie zum Beispiel ein Holzbrett, und drehe in alle paar Tage.

Kann ich Kürbisse nach dem ersten Frost ernten?

Haben die Kürbisse im Garten den ersten Frost mitbekommen, können sie noch verzehrt werden. Allerdings sind sie dann nur noch etwa eine Woche haltbar. Daher sollten Kürbisse immer vor dem ersten Frost geerntet werden. Kürbisse, die du vor dem ersten Frost erntest, kannst du, je nach Sorte, drei bis sechs Monate lagern. Geerntete Kürbisse dürfen aber keinen Frost abbekommen, da sie dann zu faulen beginnen.

Kürbisse richtig lagern

Um Kürbisse zu lagern, brauchst du einen luftigen, kühlen und dunklen Raum mit etwa 15 Grad. Lagere die Kürbisse in Holzregalen oder Netzen. Kisten nicht gut geeignet, da sich Druckstellen bilden können.

Wenn der Kürbis verletzt ist, ist er nicht mehr lange haltbar. Dann ist es empfehlenswert, ein Kürbispüree herzustellen und einzufrieren.

Gartenschere kaufen


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN