MAGAZIN

Dipladenia schneiden – so geht es richtig!

Das Schneiden der Dipladenia ist Bestandtei der Pflege, wenn du die Pflanze überwintern möchtest. Hier eine Anleitung, wann und wie du die Mandevilla schneiden solltest.

Die Dipladenia ist eine exotische Pflanze, die bei uns den ganzen Sommer über als Kübelpflanze blüht. Sie bildet lange Ranken mit wunderschönen trichterförmigen Blüten. Den Winter muss die Pflanze in einem frostfreien Winterquartier verbringen, denn die Kübelpflanzen – Schönheit verträgt zwar Hitze und Trockenheit, aber keine niedrigen Temperaturen. Wenn du deine Mandeville überwintern möchtest, ist ein Rückschnitt erforderlich. Wir verraten, wann und wie.

Formschnitt im Sommer

In ihrem ersten Sommer bleiben die Mandevillen meist noch recht klein, da sie mit so genannten Stauchmitteln klein gehalten wurden. Über den Winter verlieren diese aber ihre Wirksamkeit und im nächsten Sommer legen die Rankpflanzen dann so richtig los. Wenn die Pflanzen über das Rankgitter hinauswachsen, kannst du sie den Sommer über immer wieder in Form schneiden. Auch welke Blätter und abgestorbene Triebe solltest du regelmäßig entfernen.

Dipladenia vor dem Überwintern schneiden

Das Schneiden der Dipladenia vor dem Überwintern hängt von dem Winterquartier ab. Hast du einen großen, hellen Raum, so muss die Mandeville kaum beschnitten werden. Je dunkler das Winterquartier ist, desto mehr muss die Pflanze zurückgeschnitten werden.

Kontrolliere die Mandeville vor dem Einzug ins Haus auch auf Schädlinge. Entferne befallene, aber auch schwache Triebe. Diese werden im Winterquartier besonders häufig von Blattläusen oder der weißen Fliege befallen.

Pflegeschnitt: Dipladenia im Frühjahr schneiden

Bevor sich die Dipladenia im Frühjahr ins Freiland macht, ist etwas Pflege angesagt. Alle abgestorbenen Triebe werden entfernt. Dann kannst du die Mandeville auf die von dir gewünschte Größe zurückschneiden. Mehr als um die Hälfte solltest du die Triebe aber nicht kürzen. Soll die Mandeville ihre Größe behalten, lasse den Hauptrieb stehen und kürze nur die Seitentriebe.

Pinzieren: Dichtes Blütenkleid gewünscht?

Es kostet Überwindung, hilft aber: Soll die Dipladenia vor allem buschig wachsen, musst du im Frühjahr junge Triebe nach dem ersten Blattpaar abknipsen. Der Trieb verzweigt sich dann und bringt mehr Blüten hervor. Du kannst dies so oft wiederholen, bis du das gewünschte Ergebnis erzielt hast. Mehr Infos zum Pinzieren findest du hier.

Dipladenia verjüngen

Wenn die Mandeville zu groß geworden ist oder ihre Blühfreude nachlässt, ist es Zeit für einen beherzten Rückschnitt, den so genannten Verjüngungsschnitt. Beherzt kannst die Dipladenia zurückschneiden, da sie sehr schnittverträglich ist. Aber ab jedem Trieb sollten zwei Augen bleiben, damit die Pflanze wieder austreibt. Diesen starken Rückschnitt solltest du im Frühjahr, bevor die Pflanze neu austreibt, vornehmen. Nach dem Verjüngungsschnitt muss die Dipladenia gegossen und mit einem Langzeitdünger versorgt werden.

Beim Schneiden der Dipladenia Handschuhe tragen

Beim Schneiden der Mandeville tritt giftiger Milchsaft aus, der die Haut reizt. Trage beim Schneiden der Pflanze daher immer Handschuhe!

Auch noch interessant:

Bildnachweis:

Rosa Dipladenia Bild von Hans Braxmeier


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN