MAGAZIN

6 beliebte immergrüne Pflanzen für den Garten

Nicht nur im Winter sind immergrüne Pflanzen wichtig, um dem Garten Struktur zu verleihen. Auch bieten immergrüne Pflanzen das ganze Jahr über Sichtschutz. Lerne hier die beliebtesten immergrünen Pflanzen kennen.

Aber auch wenn diese Pflanzen jetzt besonders in das Interesse rücken, so sind sie doch ganzjährig von großem Nutzen. Als ruhiger Hintergrund lassen sie bunte Blumenrabatten erst so richtig leuchten. Ferner geben sie jedem Garten Form und Struktur, besonders wichtig in der kalten Jahreszeit.

Ein weiterer Vorteil: Immergrüne Hecken bieten das ganze Jahr über einen guten Sichtschutz. Zudem wachsen die meisten immergrünen Pflanzen nicht so schnell, so dass der Pflegeaufwand geringer ist.

**Folgende Pflanzen sind in Gärten besonders beliebt:

** 

Buchs (Buxus)

Sehr beliebte Pflanze. Sehr langsam wachsend, daher vor allem als dekorative Buchskugeln oder -kegel im Beet zu finden.

Eibe (Taxus baccata)

Die Eibe ist ein langsam wachsendes Nadelgehölz, das sehr schnittverträglich ist. Daher ist die Eibe ein beliebtes Formgehölz für den Garten, ist aber auch als pflegeleichte Hecke sehr gut geeignet. Eiben sind zweihäusig, das heißt dass eine Pflanze entweder nur männliche oder weibliche Blüten hat. Anstatt von Zapfen wie bei anderen Nadelgehölzen hat die Eibe leuchtend rote Früchte, die an Glocken erinnern. Übrigens: Während alle Teile der Eibe, Nadeln, Triebe und der Kern der Frucht, sehr giftig sind, ist der rote Samenmantel, Arillus, essbar.

Feuerdorn (Pyracantha)

Gute Heckenpflanze mit kleinen, glänzenden Blättern. Der Feuerdorn ist sowohl in der Blüte mit meist weißen, traubigen Blütenständen als auch im Herbst durch seine – je nach Sorte - gelben oder orangeroten Früchte sehr dekorativ. Die Beeren sind übrigens bei den Vögeln als Nahrung sehr beliebt. Pyracantha möchte ab und zu gedüngt werden, ist aber ansonsten sehr pflegeleicht. Seine dornigen Triebe schaffen undurchdringliche Hecken, sind allerdings auch beim Schneiden unangenehm.

Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus, Syn.: Laurocerasus officinalis)

Sehr beliebte Heckenpflanze, auch als Solitärpflanzen sehr schön. Kirschlorbeeren sehen als lockere Hecke oder Strauch am besten aus. Der günstigste Zeitpunkt für den Schnitt ist der April, bevor die Pflanze neu austreibt, damit die langen Blätter nicht zerschnitten werden. Im Juni wird dann, wenn nötig, mit der Schere etwas nachgeschnitten. Leider ist der Kirschlorbeer an zugigen Standorten etwas frostempfindlich. Kirschlorbeer am besten im Frühjahr oder bis Ende Oktober pflanzen.

Stechpalme (Ilex)

Ilex kann als Hecke oder als Solitärpflanze gepflanzt werden. Es gibt zahlreiche Arten für den Ziergarten, auch mit bunten Blättern wie die Sorten 'Argentea marginata' oder 'Rubricaulis Aurea'. Die Sträucher sind zweihäusig, das heißt, dass es männliche und weibliche Pflanzen gibt. Nur die weiblichen tragen die dekorativen Früchte! Diese sind für Menschen giftig, für Vögel aber eine beliebte Nascherei. Die Stechpalme wünscht einen halbschattigen bis schattigen Standort, Sorten mit bunten Blättern brauchen einen sonnigeren Standort.

Lebensbaum oder Thuja (Cupressaceae)

Sehr beliebte Heckenpflanze, aber auch als Solitär sehr schön. Der Lebensbaum kann sehr schmal geschnitten werden und benötigt dann sehr wenig Platz. Thujen sollten besser im Frühjahr gepflanzt werden, da es zu Ausfällen durch die Wintersonne kommen kann.

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.

TEILEN:

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN