MAGAZIN

Bergenie schneiden & verjüngen – so gelingt´s

Wir verraten, wann der richtige Zeitpunkt zum Schneiden von Blättern und Blüten der Bergenien ist und warum nach einigen Jahren die Pflanzen umgepflanzt werden müssen.

Bergenien (Bergenia cordifolia), oder auch Riesensteinbrech genannt, werden in erster Linie als Blattschmuckstauden kultiviert, auch wenn ihre Blüten im Frühjahr ein toller Hingucker sind. An sich müssen die Stauden nicht geschnitten werden. Verwelkte Blätter und Blüten sehen aber nicht hübsch aus. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt zum Schneiden von Blättern und Blüten?

Blüten der Bergenien schneiden

Es ist nicht unbedingt erforderlich, die Blüten der Bergenien zu schneiden, nachdem sie verwelkt sind. Der Vorteil des Schneidens ist, dass die Pflanzen keine Samen bilden und Kraft sparen. Die Blüten der Bergenien werden abgeschnitten, sobald sie verwelkt sind. Schneide sie möglichst nah am Boden ab.

Blätter der Bergenien schneiden

Bergenien sind wintergrüne Stauden. Bei vielen Sorten verfärben sich die Blätter im Herbst rot und setzen farbige Akzente im winterlichen Garten.

Im Frühjahr verwelken dann die Blätter. Du kannst sie einfach an der Pflanze lassen, denn bald werden die jungen Blätter die welken überwachsen. Wenn dich der Anblick stört, kannst du die welken Blätter im Frühjahr bodennah abschneiden.

Triebe der Bergenien kürzen

Die Stängel der Bergenien werden im Lauf der Zeit immer länger und kahler. Denn die verrottenden Blätter und Blüten bilden im Lauf der Jahre eine immer höher werdende Humusschicht, aus der die Pflanze herauswächst. Dies ist eine vernünftige Strategie, nur die Pflanzen sehen irgendwann nicht mehr schön aus.

Schneide in diesem Fall die Stängel der Bergenien im Frühjahr mit einem scharfen Messer bodennah ab. Um den Austrieb neuer Blätter zu fördern, solltest du die Pflanze mit einer reichlichen Portion Humus verwöhnen. Nach kurzer Zeit treibt die Pflanze neu aus. Manchmal blühen die Bergenien nach einem solchen Radikalschnitt noch im gleichen Jahr. Es kann aber auch sein, dass die Blüte ausfällt.

Bergenien verjüngen statt zurückschneiden

Statt die langen Stängel der Bergenien zu schneiden, kannst du die Staude auch verjüngen. Grabe im Herbst oder Frühjahr die Bergenie samt Wurzelstock aus. Teile den Wurzelballen und entsorge die alten, hohen Rhizome. Die jungen Rhizome, die schon einige Wurzeln haben, werden wieder in das Beet gesetzt. Arbeite rund um die Pflanze etwas Kompost ein und gieße die Pflanze gut an. Eine ausführliche Anleitung zum Teilen von Stauden findest du hier.

Bergenie kaufen


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN